Glasfaserstrategie für den Freistaat Thüringen

Den künftigen Anforderungen an Datennetze wird nur ein flächendeckend verfügbares Glasfasernetz gerecht. Bisher wurden zwar bereits mehr als 13.500 Kilometer Glasfaserleitungen in Thüringen verlegt. Aber gerade auf der sog. letzten Meile überwiegen noch kupferbasierte Leitungen.

Mit der Thüringer Glasfaser­strategie hat das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft im Jahr 2018 ein Konzept für den Glasfaserausbau in Thüringen vorgelegt. Ziel ist es, Schritt für Schritt flächendeckend eine Glasfaserinfra­struktur aufzubauen, die Glasfaser bis an das Grundstück bzw. Gebäude bringt (sog. „FTTB“ = Fiber to the Building). Durch ein solches flächendeckendes Netz können auch die Mobilfunkstandorte direkt mit Glasfaserleitungen versorgt werden – eine wesentliche Voraussetzung für den Aufbau von Mobilfunknetzen der 5. Generation (5G).

Mit der Glasfaserstrategie einher geht auch ein Paradigmenwechsel weg von vorgegebenen Datenraten hin zu einem klaren Infrastrukturziel. Denn die Datennetze von morgen müssen nicht nur eine hohe Datenaustauschrate sicherstellen. Sie müssen auch zuverlässig ausgelegt sein und eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit (Latenz) ermöglichen.

Dabei liegt die maßgebliche Verantwortung für den Infrastrukturausbau bei den privaten Unternehmen der Telekommunikationswirtschaft. Zur Sicherung gleichwertiger Lebensverhältnis und vor allem auch zur Stärkung des ländlichen Raums wird es aber auch in Zukunft Förderangebote des Landes geben, um auch solche Gebiete an das Glasfasernetz anzuschließen, in denen ein marktgetriebener Ausbau nicht erfolgt.

Die Glasfaserstrategie definiert auf dem Weg zu einer flächendeckenden Glasfaserversorgung konkrete Meilensteine. Demnach sollen

  • bis 2022: flächendeckender Anschluss aller Thüringer Gewerbegebiete und Unternehmen mit hohen Datenbedarf;
  • bis 2023: flächendeckender Anschluss aller Bildungs- und Forschungs­einrichtungen, insbesondere Hochschulen, Berufsschulen und allgemein­bildende Schulen;
  • bis 2024: flächendeckende Anbindung von Verwaltungseinrichtungen und öffentlichen Gebäuden des Landes und der Kommunen;
  • bis etwa 2025: flächendeckende Verfügbarkeit von Gigabitnetzen auf Glasfaserbasis in jeder Gemeinde als Basis des Ausbaus der letzten Meile.

 

Ab jetzt gilt es: In Thüringen wird kein Digitalisierungsvorhaben an der Infrastruktur scheitern.


Pfeil nach oben

 

 

Thema

Inhalte

Zielgruppen

Termin

1.

Mitnutzung vorhandener Infrastrukturen

- Möglichkeiten zur Nutzung von Synergieeffekten unter

Berücksichtigung der Regelungen des DigiNetzG

-Best-Practices

- Infrastrukturatlas

- EU-Kostenreduzierungs-richtlinie

Bauamtsleiter, Mitarbeiter der Landkreise, Mitarbeiter Straßenbauämter

Gera    06.11.2018

Erfurt   07.11.2018

Suhl    08.11.2018

2.

Das DigiNetzG und seine Bedeutung für Kommunen und Kreise

-TKG

- DigiNetzG

- BNetzA als zentrale Info-und Streitbeilegungsstelle

Breitbandpaten, Bauamtsleiter, Versorgungsnetzbeteiber

Gera   18.10.2018

Erfurt   04.09.2018

Suhl   30.08.2018

3.

Basiswissen Breitband und 

Beihilfen in Breitband- Ein Wegweiser für Kommunen

-Grundlagen/ Basiswissen Breitband (Breitbandmarkt, technische Voraussetzungen, Phasen des Breitbandausbaus)

- beihilferechtliche Grundlagen

- Beihilfeleitlinien

- AGVO II

- NGA-Rahmenregelung

- GAK-und GRW-Förderung

- Ausschreibungsdatenbank

Breitbandpaten, Bauamtsleiter, Bürgermeister, Wirtschaftsförderer der Landkreise, BKT

Gera   15.10.2018

Erfurt  16.10. 2018

Suhl    01.11.2018

4.

Breitbandausbau für kommunale Versorger

-Technische Unterscheidung des Open Access

- Open Access in neuer Dimension

Breitbandpaten, Kommunale Vertreter, Versorgungsnetzbetreiber,  Stadtwerke etc.

Erfurt  14.11.2018

5.

Gigabit-Gesellschaft: NGN und 5G

-Zukunftsoffensive Gigabit-Deutschland,

- Basiswissen Netzwerke, - Anwendungen,

- Netzwerktechnologien

Breitbandpaten, Ministerien, BKT

Erfurt  23.10.2018

 


Pfeil nach oben

15.10.18 Basiswissen Breitband und Beihilfen in Breitband- Ein Wegweiser für Kommunen in Gera

► Anmeldung

16.10.18 Basiswissen Breitband und Beihilfen in Breitband- Ein Wegweiser für Kommunen in Erfurt

Anmeldung

18.10.2018 DigiNetz-Workshop in Gera
 
Anmeldung
 
23.10.2018 Gigabit-Gesellschaft: NGN und 5G in Erfurt
 
Anmeldung
 
06.11.2018 Mitnutzung vorhandener Infrastrukturen in Gera
 
Anmeldung
 
07.11.2018 Mitnutzung vorhandener Infrastrukturen in Erfurt
 
Anmeldung
 
08.11.2018 Mitnutzung vorhandener Infrastrukturen in Suhl
 
Anmeldung
 
14.11.2018
Breitbandausbau für kommunale Versorger in Erfurt
 
Anmeldung


01.11.18 Basiswissen Breitband und Beihilfen in Breitband- Ein Wegweiser für Kommunen in Suhl

Anmeldung

 

Publikationen

Bericht zum aktuellen Stand des Breitbandausbaus 2015
Breitbandbericht Thüringen 2015

Breitbandstrategie Thüringen 2020.
Breitbandstrategie Thüringen 2020

Bericht zum aktuellen Stand des Breitbandausbaus 2014
Breitbandbericht 2015

Masterplan Breitbandausbau Thüringen
Breitbandausbau

"Thüringen online" - Die Breitbandinitiative für Thüringen
Breitbandinitiative


Pfeil nach oben
Fördermaßnahmen des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Zuwendungen aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Errichtung von Breitbandinfrastrukturen in unterversorgten Gebieten

Richtlinie, Antrag und Förderleitfaden

Ansprechpartner:
Herr Jörg Möller, Telefon: 0361/7447 384,  joerg.moeller{at}aufbaubank{punkt}de
Thüringer Aufbaubank
Gorkistraße 9
99084 Erfurt
 


Pfeil nach oben
Ansprechpartner für Kommunen und Unternehmen

Breitbandkompetenzzentrum Thüringen

Ansprechpartner:
Herr Andreas Kaßbohm, Telefon: 0361/5603306, breitbandkompetenzzentrum{at}thueringen-online{punkt}de
Breitbandkompetenzzentrum Thüringen
Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen