04.12.2012
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

Medieninformation

04.12.2012

Thüringer Gründerpreis 2012 verliehen

Erfolgreichstes Jungunternehmen kommt aus Korbußen, bester Businessplan aus Erfurt

Die Gewinner des „Gründerpreises Thüringen 2012“ sind am Dienstag, 4. Dezember, in Erfurt ausgezeichnet worden. Der beste Businessplan kam aus Erfurt, das erfolgreichste Jungunternehmen aus Korbußen. Insgesamt wurden acht Preise in Höhe von insgesamt über 60.000 Euro sowie zwei Sonderpreise vergeben. Beworben hatten sich 103 Thüringer Existenzgründer und Jungunternehmer aus allen Wirtschaftszweigen. Initiiert vom Thüringer Wirtschaftsministerium, wurde der Wettbewerb vom Beratungsnetzwerk der Thüringer Wirtschaftskammern „Gründen und Wachsen in Thüringen“ (GWT) organisiert. Federführend war die Industrie- und Handelskammer Ostthüringen (IHK).

„Gerade durch die Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren stärken Gründer den Wirtschaftsstandort Thüringen“, so Wirtschaftsminister Matthias Machnig, zugleich Schirmherr des Preises. „Mit dem Gründerpreis wollen wir jungen Fachkräften Mut für den Weg in die Selbstständigkeit machen und die Leistungen junger Unternehmen würdigen.“ IHK-Präsident Albrecht Pitschel freute sich in seinem Grußwort darüber, dass junge Leute in Thüringen soviel Dynamik und Unternehmergeist zeigen, und betont. „Das brauchen wir mehr denn je“.

Der Thüringer Gründerpreis 2012 wurde in zwei Kategorien vergeben. In Kategorie 1 „Businesspläne für Existenzgründungen“ wurden die besten Konzepte prämiert. In Kategorie 2 wurden „Erfolgreiche Jungunternehmen“ gesucht. Die diesjährigen Preisträger sind:

Kategorie 1 „Businesspläne für Existenzgründungen“
Platz 1 (10.000 €): pepperbill GmbH, Erfurt – Kassensystem-App für die Gastronomie
Platz 2 (6.000 €): Aurolia Technologies GmbH, Schmalkalden – Oberflächenveredlung verknüpft mit interaktiver Datenbank zur Qualitätssicherung
Platz 3 (4.000 €): physio4me (Praxis für Physiotherapie und begleitende Kinesiologie Juliane Knabe und Philip Dedekind GbR), Erfurt

Kategorie 2 „Erfolgreiche Jungunternehmen“
Platz 1 (15.000 €): BIKAR-ALUMINIUM GmbH, Korbußen – Herstellung von Präzisionsplatten aus Aluminium
Platz 2 (10.000 €): igniti GmbH, Jena – E-Commerce Entwickler nach Maß für Unternehmen
Platz 3 (5.000 €): arthrospec GmbH, Jena – Entwicklung und Herstellung eines Diagnosesystems für Arthrose

Neben den je drei Preisträgern der Kategorien 1 und 2 wurden vergeben:


  • „Preis für Innovative Gründungen“ der STIFT, geteilt an:
    a2bme, Schmalkalden – Individuell optimierte Reiseplanung mit einer App (7.500 €) und
    Kinematics: Robotik für Kinder (Dr. Matthias Bürger), Weimar – Robotikbaukasten für Kinder mit elektronischen beweglichen Teilen (2.500 €)

  • Sonderpreis „Informationstechnologie“ der NT Neue Technologie AG (1.000 €): a2bme, Schmalkalden – Individuell optimierte Reiseplanung mit einer App

  • Sachpreis „Webbasiertes Personalbüro “ der Kempfer & Kolakovic Personalmanagement GmbH (Wert 2.000 €): Aurolia Technologies GmbH, Schmalkalden – Oberflächenveredlung verknüpft mit qualitätssichernder Datenbank


In einem mehrstufigen Auswahlverfahren mussten die Teilnehmer sowohl mit ihren Businessplänen und Geschäftsunterlagen als auch mit ihrer Persönlichkeit die Jury überzeugen. Die Juroren kommen aus Finanz- und Förderinstitutionen sowie aus der Wirtschaft und Wissenschaft. Zum Wettbewerb gehört auch die Teilnahme an individuellen Beratungen und Workshops, in denen sich die Bewerber qualifizieren können.

Hintergrund:
Das Thüringer Wirtschaftsministerium, Sponsoren und die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) finanzieren die Preisgelder in Höhe von über 60.000 Euro. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Sponsoren und Unterstützer sind: OCEF Consult GmbH, bm-t beteiligungsmanagement thüringen gmbh, Thüringer Aufbaubank, Bürgschaftsbank Thüringen GmbH, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Sparkasse Jena-Saale-Holzland, Kempfer & Kolakovic Personalmanagement GmbH, NT Neue Technologie AG, die Volksbank Saaletal eG, Forschungs- und Technologieverbund Thüringen e.V., Technologie und Innovationspark Jena GmbH, Fachhochschule Erfurt, die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) und Thüringer Netzwerk für Innovative Gründungen (ThürInG).

Eine ausführliche Darstellung aller Preisträger um den Thüringer Gründerpreis finden Sie im Anhang. Weitere Informationen im Internet unter www.gruenderpreis-thueringen.de.



Stephan Krauß
Pressesprecher


PM Gründerpreis Anhang

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen