• Ttg Itb2017-3

    Thüringen präsentiert sich mit Tisch- und Weltkultur im Lutherjahr

    mehr
  • Gründer- und Unternehmerreport

    Thüringer Gründer- und Unternehmerreport 2016: Gründungen mit Substanz fünf Prozentpunkte über Bundesdurchschnitt

    mehr
  • Awt Logo

    10. Thüringer Außenwirtschaftstag

    mehr
  • Erfurter Kreuz

    Wirtschaftsministerium fördert Ausbau des Industriegebietes „Erfurter Kreuz“ mit über sechs Millionen Euro

    mehr
  • Sfz Tui

    Schülerforschungszentrum in Ilmenau eröffnet

    mehr

Themen

    • Wirtschaft

      Wirtschaft und Wirtschaftsförderung

      mehr
    • Wissenschaft Starticon

      Wissenschaft und Hochschulen

      mehr

Medieninformationen

Termine

Es liegen derzeit keine Termine für den gewählten Zeitraum vor.

#WasGehtThueringen

Thueringen Entdecken Spot Die Studierenden- kampagne des TMWWDG wirbt mit Anzeigen und YouTube-Influencern auf junge und angesagte Art und Weise für den Hochschulstandort Thüringen. mehr

Das ist Thüringen.

Multipicture mit Thüringer Motiven Selbstbewusst, überraschend, modern und ein Land voller Traditionen - das ist Thüringen. Und deswegen gibt es die Standortkampagne des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft mehr

Thüringen entdecken.

Multipicture mit thüringer Motiven Thüringen hat touristisch sehr viel zu bieten. Weimar, Erfurt, Eisenach und Jena sind wohl die bekanntesten Kulturstädte Thüringens. Aber auch viele weniger bekannte und doch nicht minder schöne Orte warten darauf entdeckt zu werden. mehr

Gastro Icon

News Feed

Thüringen wird die namibische Regierung bei der Entwicklung einer leistungsfähigen Bauwirtschaft im Land unterstützen. Dazu haben Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und die namibische Ministerin für Bau und Regionalentwicklung, Sophia Shaningwa, heute im Thüringer Wirtschaftsministerium eine Gemeinsame Erklärung unterzeichnet. Diese sieht die Zusammenarbeit bei der Errichtung eines Bauindustrieparks mit Wohngebiet in der Region Okahandja nördlich der namibischen Hauptstadt Windhuk, Khomas, Namibia vor. (Alle Fotos: Candy Welz, Weimar) #Harambee

Wolfgang Tiefensee und Staatssekretär Markus Hoppe bewundern die Werke „großer Künstler“ des Gustav-Freytag-Gymnasiums Gotha, die ab sofort in der Kantine des Wirtschaftsministeriums zu sehen sind. Für die Ausstellung „Cranach-Grüße aus Moskau – Schüler malen die verlorenen Gemälde“ haben die Schülerinnen und Schüler Cranach-Gemälde nachgemalt, die 1946 kriegsbedingt nach Moskau verlagert wurden und nun nicht mehr in Deutschland gezeigt werden können. Zu sehen sind sowohl die Nachzeichnungen als auch auch Fotos der Originale. So konnten die „verlorenen Gemälde“ nach Thüringen zurückgeholt werden. Die Originale hängen im Moskauer Puschkin-Museum. Hier hatten die Schülerinnen und Schüler Ende letzten Jahres während eines Schüleraustauschs mit der Partnerschule in Moskau die Gelegenheit, die Bilder abzumalen. Ein tolles Projekt!

Über 77,5 Millionen Euro Bundesförderung für den Breitbandausbau können sich seit gestern insgesamt 16 Thüringer Landkreise oder Regionen freuen. Anlass für Minister Wolfgang Tiefensee, deren Vertreter heute einzuladen und ihnen für ihr Engagement zu danken. Da die Arbeit für die Regionen jetzt erst richtig beginnt, begleitet das Wirtschaftsministerium die Prozesse eng. In einem anschließenden Arbeitsgespräch tauschten sich die Regionen mit den Experten des Ministeriums über das weitere Vorgehen aus, unter anderem, wie jetzt die Kofinanzierung des Landes bei der Thüringer Aufbaubank beantragt werden muss. – mit Stadt Erfurt, Stadt Gera, Landkreis Altenburger Land, Einheitsgemeinde Rhönblick, Saale-Holzland e.V., Nordhausen, Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis, Saale-Orla-Kreis, Wartburgkreis, Heldburger Unterland

Bei seinem Besuch der weltgrößten IT-Messe CeBIT in Hannover schaute Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee gestern unter anderem auch auf dem gut besuchten Stand der Friedrich-Schiller-Universität Jena vorbei. Diese zeigte mit einem innovativen Modell für die Nutzung alter Plattenbauten, wie Forschung aktuelle Fragen zur Schonung von Ressourcen beantworten kann.

Forscher aus Jena gehen neue Wege bei der Nutzung von Solarenergie im Wohnungsbau. Auf der Cebit stellten sie ihre Ideen vor. Die Photovoltaikanlage auf einem DDR-Plattenbau soll auch E-Mobilität via Carsharing fördern.
mdr.de

Gemeinsam sind sie stark: Die Landkreise Nordhausen, Unstrut-Hainich-Kreis und Kyffhäuserkreis haben sich zu einem „Regionalmanagement Nordthüringen“ zusammengefunden. Damit wollen sie die wirtschaftliche Entwicklung der Region Nordthüringen gemeinsam angehen. Das Wirtschaftsministerium fördert das Projekt mit 600.000 Euro. - mit Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis. Bild: Die Landräte Matthias Jendricke (NDH), Antje Hochwind (KYF) und Harald Zanker (UHK) mit Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee

11
1
4
Du findest uns auf Facebook

Web Visual Klein

App