Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

  • Regierungsmedienkonferenz zum Programm für familienfreundlichere Kommunen

    Förderung: Programm für familienfreundlichere Kommunen

    Das Kabinett hat Sozialministerin Heike Werner heute mit der Ausarbeitung des Landesprogramms „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“ (LSZ) beauftragt. Zuvor hatte die Ministerin über die bereits laufenden Vorbereitungen unterrichtet. Das Programm soll nach einer Pilotphase im Jahr 2017 im Sommer des Jahres 2018 in Kraft treten.

  • Blutspende Original By Bernardo Peters-velasquez Pixelio.jpg

    Blutspende: Versorgung mit Blutkonserven aktuell gefährdet

    Gesundheitsministerin Heike Werner hat zur Blutspende aufgerufen. Thüringer Spendeeinrichtungen berichten von einem drastischen Rückgang der Bestände an lebenswichtigen Blutkonserven.

  • Auszubildende in der Pflege, Bild: geralt /Pixabay

    Pflegeberufe: Hauptschülerinnen und Hauptschüler willkommen

    Die Landesregierung ermöglicht Hauptschülerinnen und Hauptschülern den Berufseinstieg in der Pflege. Dazu wurde das Thüringer Pflegehelfergesetz entsprechend geändert. Nunmehr ist für die Ausbildung zur Pflegehelferin oder zum Pflegehelfer als Zugangsvoraussetzung lediglich ein Hauptschulabschluss notwendig.

  • ARMIN Projektstart Medikationsmanagement

    Arzneimittel: Modellprojekt Medikationsmanagement gestartet

    Die Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen (ARMIN) startete zum 1. Juli 2016 mit einem Modellprojekt zum Medikationsmanagement. Es steht für eine aktuelle Dokumentation der Arzneimitteltherapie und damit für Transparenz bei Patientinnen und Patienten, aber auch für Ärzte und Apotheker, die den Medikationsplan kontinuierlich fortschreiben können.

  • Interviewsituation mit Ministerin Heike Werner

    Mindestlohn: Mindestschutz-Aufschlag unumgänglich

    Ein Mindestlohn über 11,68 Euro ist notwendig, um in der Rente nicht in Armut zu fallen. Als Zwischenschritt auf dem Weg dorthin sind 10 Euro pro Stunde ab 2017 unumgänglich. Ein Debattenbeitrag von Thüringens Arbeitsministerin Heike Werner.

  • Wasserrutsche im Freibad, Bildquelle: pixabay

    Badesaison: Hinweise zu Freibädern und Badegewässern

    Die Badesaison beginnt am 15. Mai und endet am 15. September 2016. Den Thüringerinnen und Thüringern bieten 30 natürliche Badegewässer mit insgesamt 40 Badestellen, 164 Freibäder und 4 Freibäder mit biologischer Wasseraufbereitung Badespaß in Hülle und Fülle.

  • Gesundheitsministerinnen  und  -minister  und  Senatorinnen  und  Senatoren  (GMK)  in  Rostock-Warnemünde

    Gesundheitsministerkonferenz: Prüfauftrag für Impfregister

    Die 89. Konferenz der Gesundheitsministerinnen und -minister und Senatorinnen und Senatoren (GMK) in Rostock-Warnemünde ist zu Ende gegangen. Thüringens Vorschlag, die Einführung eines Nationalen Impfregisters zu prüfen, wurde mit großer Mehrheit angenommen. Laut Gesundheitsministerin Werner wäre dieses Register ein wichtiger Beitrag zur Vorbeugung und Bekämpfung von Krankheiten, gegen die geimpft werden kann.

  • Jumpers Gera - Übergabe Fördermittel

    Förderung: 15.000 Euro für Geraer Stadteilprojekt

    Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie fördert den Bau eines Kleinfeld-Sportplatzes in Gera-Lusan. Ein symbolischer Fördermittelbescheid über 15.000 Euro wurde vor Ort an den Träger „Jumpers – Jugend mit Perspektive“ übergeben. Der gemeinnützige Verein engagiert sich für Kinder, Jugendliche und Familien in sozialen Stadtteil- und Schulprojekten.

  • DSO Krankenhausehrung: Ministerin Heike Werner bei ihrer Ansprache, Bild: Jens Meyer

    Krankenhausehrung: Engagiert für die Organspende

    Das HELIOS Klinikum Erfurt in Thüringen, die Klinikum Chemnitz gGmbH in Sachsen und die HELIOS Klinik Sangerhausen in Sachsen-Anhalt wurden ausgezeichnet. Die Transplantationsbeauftragten sowie Ärztinnen und Ärzte und Pflegende in diesen Krankenhäusern haben sich mit Unterstützung der Krankenhausleitungen mit besonderem Engagement für die Organspende eingesetzt. Dieser Einsatz wurde von der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), Region Ost, in Erfurt auf einer Feierstunde gewürdigt.

  • Allianz für Berufsbildung und Fachkräfteentwicklung, Unterzeichner

    Fachkräfteentwicklung: Thüringer Allianz nimmt Arbeit auf

    Die Thüringer Allianz für Berufsbildung und Fachkräfteentwicklung hat ihre Arbeit aufgenommen. Dafür haben die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE), und alle daran beteiligten Partnern mit der Unterzeichnung einer gemeinsamen Erklärung den Grundstein gelegt.

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht      Pause Weiter

Förderung: Programm für familienfreundlichere Kommunen


Themen

    • Baustelle, Bild: skeeze / pixabay

      Arbeit und Qualifizierung

      mehr
    • Helfende Hände, Bild: pixabay.de

      Soziales

      mehr
    • Überweisungsschein, Matthias Preisinger / pixelio

      Gesundheit

      mehr
    • Familie, Bild: pixabay.de

      Familie und Senioren

      mehr
    • Veterinärwesen, Christine Braune / pixelio.de

      Veterinärwesen

      mehr
    • Arbeitsschutz, Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

      Arbeitsschutz

      mehr

Medieninformationen

  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 23.09.2016
    Ministerin Werner: Thüringen hat klare Regeln für die Tötung von Ferkeln
    Anlässlich der im ARD-Magazin „Panorama“ in der Sendung vom 22. September 2016 gezeigten Zustände in einer Thüringer Schweinezuchtanlage weist die für Tierschutz zuständige Ministern Heike Werner (DIE LINKE) auf die klaren Regeln für den Umgang mit nicht lebensfähigen Ferkeln hin.
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 23.09.2016
    Werner und Golze: Thüringen und Brandenburg drängen auf Klarstellung im Mindestlohngesetz des Bundes
    Der Bundesrat hat heute über den Entschließungsantrag zur Änderung des Mindestlohngesetzes der Länder Brandenburg, Hamburg, Thüringen, Bremen und Nordrhein-Westfalen abgestimmt. Eine Mehrheit von Ländern unter Unionsbeteiligung hat dagegen votiert.
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 22.09.2016
    Öffentlichkeitstermine der Beauftragten
    Die Beauftragte für die Gleichstellung von Frau und Mann Katrin Christ-Eisenwinder und der Beauftragte für Menschen mit Behinderungen Joachim Leibiger werden in der nächsten Zeit die folgenden Termine wahrnehmen:
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 22.09.2016
    Öffentlichkeitstermine von Ministerin Heike Werner und Staatssekretärin Ines Feierabend
    Ministerin Heike Werner und Staatssekretärin Ines Feierabend werden in der nächsten Zeit die folgenden Termine wahrnehmen:
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 21.09.2016
    Bundeskonferenz für Erziehungsberatung tagt in Jena
    Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE), wird morgen in Jena die wissenschaftliche Jahrestagung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung eröffnen und ein Grußwort sprechen. Werner ist als Thüringer Familienministerin zugleich Schirmherrin der dreitägigen Veranstaltung.
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 21.09.2016
    Gericht stärkt Thüringer Regelung zur Samstagsbeschäftigung in Verkaufsstellen
    Die Thüringer Arbeitsministerin Heike Werner (DIE LINKE) sieht im Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Weimar vom 5. September 2016 (Az. 3 EO 67/16) zum Vollzug des Thüringer Ladenöffnungsgesetzes ein wichtiges Signal.

Interessante Links

    • Untersuchung in der Schwangerschaft, Bild: drubig-photo / fotolia

      Runder Tisch "Familie und Geburt"

      Situation der Hebammen in Thüringen mehr
    • Logo Pflegepakt 90x70

      Pflege braucht Helden

      Die Imagekampagne zum Thüringer Pflegepakt mehr
    • Grafik AMB TH Sept 2015

      Öffentlich geförderte Beschäftigung in Thüringen

      Teilhabechancen von Langzeitarbeitslosen besser fördern mehr
    • Familie lachend auf grüner Wiese sitzend

      Thüringer Allianz für Familie und Beruf

      Fachkräftegewinnung durch familienfreundliche Arbeitsbedingungen mehr

Termine

  • 29.09.2016

    • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
      09:00
      Plenarsitzung
      Teilnahme des Behindertenbeauftragten an der Plenarsitzung
      Ort: Erfurt, Thüringer Landtag, Jürgen-Fuchs-Str. 1
    • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
      09:00
      Plenarsitzung
      Teilnahme von Ministerin an der Plenarsitzung
      Ort: Erfurt, Thüringer Landtag, Jürgen-Fuchs-Str. 1
  • 30.09.2016

    • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
      13:00
      Demokratiefest und Tag der offenen Tür Landratsamt Sonneberg
      Besuch der Gleichstellungsbeauftragten beim Demokratiefest und beim Tag der offenen Tür
      Ort: Sonneberg, Landratsamt, Bahnhofstr. 66

  • Organigramm des TMASGFF, Stand: 29.7.2016

    Hinweise und einen Überblick zu den Änderungen finden Sie im aktuellen Organigramm. mehr

News Feed

# Demenz : In Thüringen leben schätzungsweise 45.000 Betroffene. "Viel zu oft wird das Thema verdrängt oder bagatellisiert. Menschen mit Demenz gehören mitten in unsere Gesellschaft. Ihnen und ihren Angehörigen eine bessere Teilhabe am Leben zu ermöglichen, sei eine große Aufgabe für uns alle", sagte Ministerin Heike Werner.

Fachtagung der Thüringer Alzheimergesellschaft in der Cruciskirche in Sondershausen. Die Zahl der Erkrankten nimmt zu.
sondershausen.thueringer-allgemeine.de

# Blindengeld : „Das ist ein deutliches Signal der Landesregierung, diesen Menschen ein mehr an # Teilhabe zu ermöglichen. Wir machen Thüringen ein Stück sozialer“, sagte Ministerin Heike Werner zur Erhöhung des Landesblindengeldes und die Einführung einer zusätzlichen Leistung für taubblinde Menschen.

Blinde Menschen in Thüringen bekommen mehr Unterstützung vom Land.
otz.de

# Jugendschutz : Die gesetzlichen Regelungen sind auch beim # Glücksspiel einzuhalten. „Junge Menschen sind durch Glücksspiele besonders gefährdet. Sie müssen daher auch besonders geschützt werden. Weil Glücksspiele heute durch Onlineangebote leicht zugänglich sind, gibt es nicht mehr den einen Ort, an dem Kinder und Jugendliche geschützt werden müssen", forderte Ministerin Heike Werner auf einem Fachtag in # Erfurt .
Mehr Informationen unter: http://gluecksspielsucht.info/

# Blutspende : Die Versorgung der Krankenhäuser und Arztpraxen mit Blutkonserven ist aktuell ernsthaft gefährdet. "Ich bitte Sie daher herzlich, zu überlegen, ob Ihnen zeitnah eine Blutspende möglich ist. Informieren Sie sich über Blutspendetermine. Gehen Sie in eine Spendeeinrichtungen in Ihrer Nähe", ruft Gesundheitsministerin Heike Werner die Thüringer Bevölkerung auf.
Mehr: http://www.thueringen.de/…/tmasgff/ge…/blutspende/index.aspx

# Katzenhelfen Ministerin Heike Werner unterstützt die Aktion des Deutschen Tierschutzbund "Katzen brauchen Hilfe". Streunende, herrenlose Katzen führen ein elendes Dasein im Verborgenen. Um dieses Leid sichtbar zu machen, wurden Sticker mit dem Hinweis auf das Schicksal der Straßenkatzen am Ministerium angebracht. Zugleich wirbt die Ministerin dafür, Freigängerkatzen zu kastrieren, um den Nachkommen ein solches Schicksal zu ersparen.

Du findest uns auf Facebook

ESF-Logo

Logo Hilfetelefon