02.08.2017
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Medieninformation

Staatssekretär Sühl zum Dieselgipfel: Wir müssen mehr über neue Technologien reden

„Wir müssen über ein anderes Mobilitätsverhalten und neue Technologien reden“, sagte Klaus Sühl, Staatssekretär im Thüringer Verkehrsministerium, anlässlich der Berichterstattung über den Dieselgipfel des Bundes. „Die Autoindustrie hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt und gemeint, auf ihren alten Wegen weiterzufahren. Wir brauchen schnellstens einen Innovationsgipfel Mobilität, eine öffentliche Debatte über die Zukunft des Verkehrs. Die Menschen erwarten Lösungen, wie sie vom Verkehr, von Schadstoffbelastungen in der Luft und von Staus entlastet werden. Wissenschaft und Forschung, Fachleute aus der Verkehrs- und Stadtplanung haben viele interessante Ansätze, die bisher nur unzureichend gehört werden: Einer davon ist die Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs“, sagte Sühl.
Ein Gipfeltreffen, bei dem allerdings auch Umweltverbände und Verbraucherschutz mit am Tisch sitzen müssten, sei angesichts des Ausmaßes des Skandals überfällig gewesen. Hier sei aber noch keine Verkehrswende erkennbar, sondern es handele sich nur um Schadensbegrenzung. Die nun notwendigen Nachrüstungen, die Software- und Hardware-Updates, dürften nicht zu Lasten der Verbraucher gehen. „Hier sind die Fahrzeughersteller gefordert, kostenneutrale Lösungen für ihre Kunden anzubieten. Eine konkrete Vereinbarung zur zeitlichen Umsetzung muss hierbei eingefordert werden“, so Sühl.
Fahrverbote seien nicht das richtige Mittel, insbesondere auch unter Beachtung der anderen Stickstoffoxid-Schadstoffquellen. Die Autoindustrie müsse im Eigeninteresse für den Diesel, der noch einige Jahre genutzt werde, Lösungen entwickeln. „Im Moment droht der Technologiestandort Deutschland beschädigt zu werden. Dies darf nicht passieren. Auch Thüringen ist Autostandort mit vielen Arbeitsplätzen in der Fertigung und im Zulieferbereich“, sagte Sühl.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen