27.06.2017
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Medieninformation

#Sommertour2017

Thüringens Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, Birgit Keller und Staatssekretär Dr. Klaus Sühl beginnen am Mittwoch ihre Sommertour.

Mittwoch, 28. Juni
9 Uhr Gemeinde Bollstedt
Bollstedt betreibt integrierte ländliche Entwicklung und leistet damit einen Beitrag für zukunftsorientierte ländliche Räume. Diese Projekte werden im Rahmen der Sommertour besichtigt. Außerdem wird das Flurneuordnungsverfahren offiziell abgeschlossen.

Themen sind unter anderem: Daseinsvorsorge, Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität, ländlicher Raum als Arbeits-, Lebens und Naturraum.
Gemeindeverwaltung Weinbergen Bollstedt , Am Heiligen Damm 1, 99998 Weinbergen

11 Uhr Agrargenossenschaft Kirchheilingen
In der Agrargenossenschaft werden Schweine und Kühe gehalten. Der Betrieb vermarktet seine Produkte selbst. Er sorgt damit für regionale Wertschöpfung in der Region und schafft Arbeitsplätze.

Themen sind unter anderem: Regionale Wertschöpfung, Verbesserung der sozialen Infrastruktur im ländlichen Raum, Agrarförderung.
Agrargenossenschaft e.G. Kirchheilingen, Bahnhofstraße 186a, 99947 Kirchheilingen

13:30 Uhr KiEZ Ferienpark Feuerkuppe in Sondershausen
Der Ferienpark Feuerkuppe stellt die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in den Mittelpunkt seiner Einrichtung und Angebote. Dazu gehören die barrierefreie Gestaltung der einzelnen Gebäude wie z.B. Bungalows, Rezeption, Speisesaal, Mehrzweckhalle sowie Kletter- und Erlebnishalle, aber auch die barrierefreie Ausgestaltung des Wegenetzes. Hier gab es bauliche Defizite, die mit Hilfe von LEADER-Fördermitteln in den letzten Monaten beseitigt wurden. Während der Sommertour wird das sanierte Wegenetz der Freizeiteinrichtung offiziell eingeweiht.

Themen sind unter anderem: Freizeitgestaltung in der Kinder- und Jugendbildung, Inklusion.
KiEZ Ferienpark Feuerkuppe e.V., Zur Feuerkuppe 2, 99706 Sondershausen

16 Uhr Radtour mit dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub e.V)
Bei einer Radtour, die unter anderem über den Gera-Radweg in Erfurt führt, wird der neu gestaltete Radroutenplaner sowie der Mängelmelder vorgestellt. Die Strecke ist etwa sieben Kilometer lang. Geplante Stopps: an der Pappelstiegbrücke, am Nordbad, Benediktsplatz sowie Willy-Brandt-Platz.

Themen sind unter anderem: Erweiterung Radverkehrsnetz, Förderung des Radverkehrs, Radroutenplaner, Mängelmelder.
Start der Radtour: Kreuzung Riethstraße/Hinter der Rennbahn (auf Gera-Radweg), 99089 Erfurt

Montag, 3. Juli
9 Uhr B88, Ortsumfahrung Rothenstein
Die 2,6 Kilometer lange Ortsumgehung Rothenstein ist das Kernstück des Ausbaus der B 88 zwischen der A4 und Kahla. Sie beinhaltet den Tunnel „Rothenstein“ mit 385 Metern Länge, drei Brückenbauwerke, einen Fledermausdurchflugtunnel und verschiedene Stützwände. Die Kosten betragen rund 27,3 Mio. Euro.

Themen sind unter anderem: Bundesverkehrswegeplan
Baustellenbüro im Gewerbegebiet Maua, 07751 Jena

11:30 Uhr Landwirtschaftlicher Familienbetrieb Gerhard Steinbock in Bad Lobenstein
Der Biohof von Familie Steinbock steht für eine vielseitige Pflanzen- und Tierproduktion mit Direktvermarktung verschiedenster Produkte. Unter anderem wird in dem Betrieb eine Milchtankstelle betrieben.

Themen bei der Betriebsbesichtigung sind unter anderem: Ökoaktionsplan, Regionale Wertschöpfung, Agrarförderung, Schaffung von Einkommensalternativen.
Familienbetrieb Gerhard Steinbock, Helmsgrün 40, 07356 Bad Lobenstein

14 Uhr Schloss Krölpa
Das Schloss in Krölpa wird vielfach genutzt. Es hat sich als passender Ort für Tagungen, Hochzeiten sowie von Musik- und Theaterveranstaltungen etabliert. Ministerin Keller wird nach einem Rundgang durch das Schloss einen Bescheid für einen weiteren Bauabschnitt übergeben.

Themen sind unter anderem: Verbesserung Lebens- und Wohnqualität, Begegnungs- und Sportstätte in einer Mehrzweckhalle.
Schloss Krölpa, Pößnecker Straße 24, 07387 Krölpa

16 Uhr Amtsgericht Rudolstadt
Die Sanierung des Amtsgerichtes hat vor zwei Jahren begonnen und liegt in der Verantwortung des Landesbaus. Bei einem Rundgang erläutert das Planungsbüro das Vorgehen. Mit einem Bauvolumen von 13,9 Mio. Euro hat die Maßnahme eine entscheidende wirtschaftliche Bedeutung für die Stadt und für die Region.

Themen sind unter anderem: Leistungsfähigkeit des Landesbaus.
Amtsgericht (Treffpunkt Bauschild Baustelle) Marktstraße 54, 07407 Rudolstadt

Mittwoch, 5. Juli
9 Uhr Hochmoor in Thüringen – Stadt Oberhof
Das Hochmoor in Oberhof gehört zu den letzten seiner Art. ThüringenForst bemüht sich gemeinsam mit verschiedenen Partnern seit Jahrzehnten um die Renaturierung und Erhaltung der Moore in Thüringen. Aufgrund des Torfabbaus wurden die Moore in den vergangenen Jahrhunderten stark beeinträchtigt. Mit der Erhaltung leistet ThüringenForst einen naturschutzfachlichen Beitrag für das Ökosystem und die Bevölkerung.

Themen bei einem Rundgang über dem Moorlehrpfad unter anderem: Naturschutzfachliche Leistungen der Forstwirtschaft.
Treffpunkt: Rondell Oberhof, 98559 Oberhof

11 Uhr Wohn- und Geschäftshaus – Gemeinde Walldorf
Mit der denkmalgerechten Sanierung der ehemaligen Gaststätte in Walldorf entstehen Wohnungen, eine Arztpraxis und eine Apotheke. Diese Arbeit wird vom Land Thüringen mit Mitteln der Dorferneuerung unterstützt.

Themen sind unter anderem: Daseinsvorsorge, Verbesserung der sozialen Infrastruktur, Dorfinnenentwicklung, Denkmalpflege
Wohn-Geschäftshaus, Tanzberg 1, 98638 Walldorf

12:30 Uhr Agrargenossenschaft Reichenhausen
Die Agrargenossenschaft Reichenhausen ist ein konventioneller Landwirtschaftsbetrieb mit einer Anbaufläche von über 1000 Hektar. Zudem werden Rinder, Schafe und Ziegen gehalten. Der Betrieb nimmt auch am KULAP-Programm der Europäischen Union teil.

Themen sind unter anderem: Regionale Wertschöpfung, Agrarförderung, 25 Jahre KULAP
Agrargenossenschaft Reichenhausen, Auf dem Elm 4, 98634 Erbenhausen

14:15 Uhr Schloss Kaltennordheim
Das Schloss in Kaltennordheim prägt den gesamten Ort. Es beherbergt das Heimatmuseum und eine Museumsscheune. Bei der Sommertour wird ein EFRE-Fördermittelbescheid für die Schlosssanierung übergeben.

Themen sind unter anderem: Sicherung der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum durch bürgerschaftliches Engagement.
Schloss Kaltennordheim, 36452 Kaltennordheim/OT Kaltenlengsfeld

16:30 Uhr Wartburg-Sparkasse in Eisenach
Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation – eine nachgeordnete Behörde des TMIL – bietet mit seinen 16 Wanderkarten und der fünfteiligen Rennsteigkarte fast flächendeckend Radwanderkarten für den Freistaat an. In der Sparkasse Eisenach wird die Wanderausstellung „RadWandern in Thüringen“ eröffnet. Hier wird die Vielfalt der Produktpalette des Landesamtes präsentiert.

Themen sind unter anderem: Leistungen der Vermessung sichtbar machen.
Wartburg-Sparkasse – Hauptstelle, Karlstraße 2-4, 99817 Eisenach

Mittwoch, 12. Juli
9 Uhr Staatliche Samendarre - Gemeinde Fischbach
ThüringenForst pflanzt jährlich rund 1 Million Bäume in Thüringens Wälder. Das Saatgut für diese neuen Pflanzen wird in der staatlichen Samendarre in Fischbach aufbereitet. Die Samendarre ist damit die Grundlage für den Waldumbau.

Themen bei einem Rundgang sind unter anderem: Schaffung naturnaher Dauerwälder
Staatliche Samendarre, Kirchstraße 6, 9980 Waltershausen/OT Fischbach

10:30 Uhr ÖPNV-Verknüpfungsanlage am Bahnhof Waltershausen
Der Bahnhofsvorplatz in Walterhausen wird umgestaltet. Er wird zur Verknüpfungsanlage zwischen Bahn, Bus, Thüringer Waldbahn, Pkw und Fahrrad. Dafür übergibt Verkehrsministerin Keller einen Zuwendungsbescheid.

Themen sind unter anderem: Verbesserung der Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs, inkl. Barrierefreiheit.
Bahnhofsvorplatz, 9980 Waltershausen

12 Uhr Pomona Baumschulen Gotha
Die Baumschule Pomona hat ein breites Kundenspektrum von gewerblichen Interessenten, wie Landschaftsgärtner, Gartenbauunternehmen, Baumschulen bis hin zum Hobbygärtner. Bei einem Rundgang wird es unter anderem um die Situation im Garten- und Landschaftsbau gehen.

Thema ist außerdem: Ausbildung in den Grünen Berufen
Pomona Baumschulen Gotha, Uelleber Straße 90, 99867 Gotha

14 Uhr Sozialer Wohnungsbau in Arnstadt
In Arnstadt entstehen weitere 26 Wohnungen im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus. Das Projekt wird vom Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft gefördert. Die Arbeiten haben bereits im März begonnen. Die Wohnungsbaugesellschaft präsentiert die Vorhaben. Im Anschluss findet eine Besichtigung des Baufortschrittes des Förderprojektes An der Weisse 17/19 und Töpfergasse 2/4 statt.

Themen sind unter anderem: Erhöhung des Anteils von Sozialwohnungen am Wohnungsbestand insgesamt, nach Jahren der kontinuierlichen Abnahme der Bestände.
Wohnungsgesellschaft Arnstadt, Vor dem Riedtor 4, 99310 Arnstadt

16 Uhr Kräutermühle GmbH in Kölleda
Die Kräutermühle in Kölleda baut Bio-Senf, -Kümmel und -Rhoni (rote Zwiebelsorte an. Es werden innovative Verfahren zur Keimreduzierung angewandt sowie Konzentrate und Essenzen hergestellt. Die Kräutermühle übernimmt auch die Vermarktung ihrer Produkte.

Themen sind unter anderem: ELER-Förderung, Innovation, Kooperationen.
Kräutermühle GmbH (Treffpunkt vor dem Verwaltungsgebäude), Manfred-von-Ardenne-Straße 1, 99625 Kölleda

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen