16.11.2016
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Medieninformation

Einladung: Forum ICE-Knoten im Rathaus Erfurt

Beim Forum Tagen, Planen und Bauen am 18. November diskutieren Akteure im Rathaus Erfurt von 9 bis 13 Uhr über innovatives Tagen und erste Bauprojekte

„In etwa einem Jahr wird der ICE-Knoten Thüringen in Betrieb genommen. Dann wird die Neubaustrecke nach München fertig sein und der Freistaat zur schnellen Mitte Deutschlands“, sagt Thüringens Infrastrukturministerin Birgit Keller vor der Eröffnung des Forums Tagen, Planen und Bauen im Rathaus Erfurt. „Wir wollen, dass der gesamte Freistaat von dem Knoten profitiert. Deswegen setzt sich das Verkehrsministerium unter anderem auch für gute Vertaktungen im ÖPNV ein, damit die Fernverbindungen aus allen Richtungen Thüringens schnell erreichbar sind“, so Keller weiter.

Für Kurzentschlossene ist eine Teilnahme von 9:00 bis 13:00 Uhr am Forum nach vorheriger Anmeldung noch möglich. Ihre Anmeldung nimmt im Auftrag der Lenkungsgruppe LG-ICE die Projektkoordinierung der LEG per Mail an thomas.zill{at}leg-thueringen{punkt}de entgegen.

Ablauf des Forums:

  • Begrüßung Andreas Minschke, Vorsitzender der Lenkungsgruppe LG-ICE
  • Grußwort Alexander Hilge, Beigeordneter der Stadt Erfurt
  • Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 Torsten Wilson, Deutsche Bahn AG
  • Die Crowdinnovation Kampagne „Tagungsland Thüringen“ Dr. Nancy Richter und Alexander Mayrhofer, Thüringer Tourismus GmbH
  • Auszeichnung von 4 Preisträgern durch Laudatoren und Preisübergabe

Imbisspause

  • Flächenentwicklung in der ICE-City Thomas Coburger, Projektleiter ICE-City bei der LEG Thüringen
  • Brücken bauen: Bürgerbeteiligung und Wettbewerb Paul Börsch, Amtsleiter für Stadtentwicklung und Stadtplanung in Erfurt
  • Neubau Hotel in der ICE-City Frank Krätzschmar, Geschäftsführer der LEG Thüringen
  • 13:00 Uhr Pressegespräch zum Hotelneubau ICE-City

Hintergrund:

Mit der Inbetriebnahme des ICE-Knotens rückt Erfurt verkehrlich am 10. Dezember 2017 endgültig in die Mitte Deutschlands: Dann begegnen sich stündlich zur Minute 30 ICEs aus den Richtungen Berlin, München, Frankfurt und Dresden im Hauptbahnhof Erfurt – ein starkes Argument für Geschäftsleute aus den Metropolen Deutschlands, sich künftig schnell in Thüringens Mitte zu treffen. Durch die Vertaktung des Fernverkehrs mit dem Regionalverkehr werden die entstehenden Erreichbarkeitsvorteile in die Regionen weitergegeben, sodass weite Teile Thüringens von den Fahrzeitverkürzungen profitieren.

Seit der Inbetriebnahme der ICE-Neubaustrecke zwischen Erfurt und Leipzig/Halle VDE 8.2 am 13. Dezember 2015 ist der Freistaat Thüringen aus Richtung Berlin bedeutend schneller erreichbar als bisher. Nur noch eine Stunde und  50 Minuten benötigt der ICE für die Strecke von Berlin nach Erfurt.

Weitere Informationen: www.ice-knoten.de

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen