04.11.2016
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Medieninformation

Wettbewerb für Campus Inselplatz gestartet

Gesucht werden Entwürfe, die die geplanten Gebäude für die Universität zugleich in den öffentlichen Raum der Stadt integrieren.

Für den Campus-Neubau der Friedrich Schiller Universität, der auf dem Jenaer Inselplatz entstehen soll, ist ein Wettbewerb für die Planungsleistungen gestartet. Die Ausschreibung wird vom Freistaat Thüringen und der Stadt Jena ausgelobt. Gesucht werden Entwürfe, die die geplanten Gebäude für die Universität zugleich in den öffentlichen Raum der Stadt integrieren.

„Der neue Campus am Inselplatz wird die Synergien zwischen der Universität und der Stadt weiter stärken. Denn der Bau soll der Öffentlichkeit zugänglich sein“, sagte Ministerin Birgit Keller. „Damit steigt die Attraktivität des gesamten Universitätsstandortes als Lern- und Lebensort.“

Der Wettbewerb wird in zwei Phasen durchgeführt. In der ersten Phase ist die Entwicklung eines tragfähigen städtebaulichen Konzeptes gefordert, in dem sowohl die stadträumliche Gestalt als auch die Grundstrukturen der Universitätseinrichtungen und erste konzeptionelle Ansätze für die Außenanlagen und die Integration des städtischen Parkhauses erarbeitet werden. Dieses Konzept wird anonym eingereicht.

Anschließend wählt eine Jury, zu der 6 Fachpreisrichter und 5 Sachpreisrichter gehören, bis zu 20 Konzepte für die zweite Phase aus. In dieser werden die städtebaulichen, architektonischen und funktionalen Konzepte weiterentwickelt und detailliert ausgearbeitet. Dabei sind auch Lösungsansätze zur Nachhaltigkeit, zum Energiekonzept sowie zur Wirtschaftlichkeit von Bedeutung.

Das Ergebnis des Planungswettbewerbs wird im Mai 2017 vorliegen. Über die Prozesse wird fortlaufend informiert.

Die geschätzten Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf 109 Mio. Euro.


Hintergrund

Auf dem Inselplatz werden vier Neubauten entstehen: eine Bibliothek mit Cafeteria, das Fakultätsgebäude Mathematik/Informatik, das Institutsgebäude für Psychologie sowie
das Universitätsrechenzentrum. Die Nutzfläche aller Räume beträgt insgesamt rund 18.500 Quadratmeter.

Mit der Auslobung der Planungsleistungen zur Architektur und für die Freianlagen im Amtsblatt der EU am 27. Oktober 2016 wurde nach intensiver Vorbereitung der erfolgreiche Start zum Bauvorhaben Campus Inselplatz der FSU Jena vollzogen.

Die Beteiligung der Stadt Jena stützt sich auf einen Beschluss des Stadtrates vom 26. Oktober 2016, als Mitauslober für das Bauvorhaben Inselplatz der FSU Jena aufzutreten.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen