13.05.2014
Thüringer Ministerium für Bau Landesentwicklung und Verkehr

Medieninformation 123/2014

1,4 Millionen Euro für Evangelische Schule

Bauminister Carius legt Grundstein zum Ausbau des Evangelischen Gymnasiums in Meiningen

„Investitionen in den Ausbau und die Sanierung unserer Schulen sind immer auch Investitionen in die Zukunft unserer Kinder. Die Schulen freier Träger – insbesondere der beiden christlichen Kirchen – fördern dabei die Vielfalt der Thüringer Bildungslandschaft und leisten einen wichtigen Beitrag zu den guten Lernergebnissen, die an Thüringer Schulen erzielt werden. Nur wenn wir kluge Köpfe haben, wird sich Thüringen auch in den nächsten Jahrzehnten gut entwickeln“, sagte heute (Dienstag) der Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr, Christian Carius, bei der Grundsteinlegung für den Neubau eines Schulgebäudes am Evangelischen Gymnasium in Meiningen.

„Die notwendige Vergrößerung der Schule, ist auch ein Erfolg für ihr gutes Schulkonzept“, so Carius weiter. „Mit dem ersten von insgesamt drei geplanten Bauabschnitten wird dringend benötigter Raum für das Aufwachsen der Schule durch einen zusätzlichen Neubau geschaffen. So wird der alte Standort für Schulinfrastruktur am Rande des Sanierungsgebiets ‚Historische Altstadt‘ gesichert, Leerstand vermieden und die Innenstadt dauerhaft belebt. Damit ist der Schulbau auch ein Projekt gelungener Stadtentwicklung.“

Die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland erhält aus Schulbaufördermitteln einen Zuschuss von 1,4 Millionen Euro zum Ausbau des Evangelischen Gymnasiums. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen rund fünf Millionen Euro. Im Jahr 2012 bezog das Evangelische Gymnasium den historischen Schulstandort der ‚Roten Schule‘ in Meiningen. Der für die wachsende Schule notwendige Raumbedarf soll durch die Errichtung eines zusätzlichen neuen Schulgebäudes auf dem Grundstück gedeckt werden. An das bestehende, denkmalgeschützte Gebäude von 1877 wird außerdem ein Fluchttreppenhaus angebaut. Der Neubau schafft auch die notwendigen Voraussetzungen, um die anschließend vorgesehene Sanierung des Bestandsgebäudes bei laufendem Unterrichtsbetrieb vornehmen zu können. In einem dritten Bauabschnitt soll später noch der Neubau einer Aula und Mensa erfolgen.

Die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland trägt 20 Schulen in Thüringen und Sachsen-Anhalt. An den elf Grundschulen, drei Regelschulen und sechs Gymnasien lernen mehr als 4.300 Schülerinnen und Schüler. Die Stiftung zählt 530 Mitarbeiter.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen