06.07.2018
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Medieninformation

Kreise und Land stimmen sich über Einführung zum Azubiticket ab

Kommunale politische Spitzenvertreter, Landräte und Oberbürgermeister, trafen sich heute mit dem Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, um die nächsten Schritte zur Einführung des Azubitickets zu besprechen.

Das Azubiticket startet am 1. Oktober. „Die Azubis können dann in ganz Thüringen die Nahverkehrszüge nutzen sowie Busse und Straßenbahnen in den Landkreisen und kreisfreien Städten, die Mitglied im Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) sind“, sagte Staatssekretär Klaus. „Wir wünschen uns noch mehr, doch dazu brauchen wir die Hilfe der anderen Kreise“, sagte Sühl.

Damit Landkreise auch ohne Zugehörigkeit zum VMT das Azubiticket einführen können, will das Ministerium eine Förderrichtlinie auf den Weg bringen. Diese ermöglicht es den Landkreisen, Landesgelder für die Finanzierung des Azubitickets zu beantragen.
„Das Gespräch heute hat eine grundsätzliche Bereitschaft der Landkreise gezeigt, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen“, sagte der Sühl.


Anlage: Grafik zum bisher erreichten Geltungsgebiet des Azubitickets innerhalb des VMT und des Schienenpersonennahverkehrs in Thüringen.

SPNV VMT MDV (357.3 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen