18.05.2018
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Medieninformation

Keller: „Wir müssen unsere Dörfer weiter denken“

Nahetal-Waldau vertritt Thüringen im Wettbewerb um den Europäischen Dorferneuerungspreis

Einladung zur Jurybereisung: 22. Mai 2018, ab 16 Uhr

„Die Gemeinde Nahetal-Waldau vertritt Thüringen beim Europäischen Dorferneuerungspreis 2018 und tritt damit gegen 23 Dörfer aus neun verschiedenen Ländern an. Nur die Besten eines Landes gehen bei diesem Wettbewerb an den Start. Ich bin mir sicher, dass Nahetal-Waldau diese Herausforderung mit viel Ehrgeiz, Engagement und Begeisterung meistern wird. Wir müssen unsere Dörfer ‚weiter denken‘. Die Landesregierung unterstützt die Aktivitäten vor Ort und investiert mit dem Förder¬programm der Dorferneuerung gezielt in die Zukunft unserer Ortschaften“, sagte Landwirtschaftsministerin Birgit Keller heute im Vorfeld der Bereisung des Ortes im Landkreis Hildburghausen durch eine europäische Jury.

Das Motto des diesjährigen Europäischen Dorferneuerungspreises lautet „weiter denken“. „‘Weiter denken‘ gerade in Zeiten, in denen das Wort ‚Krise‘ viele zu lähmen scheint, ist von unschätzbarem Wert, wenn Menschen die Initiative ergreifen und aktiv die Zukunftsfähigkeit ihres unmittelbaren Lebensraumes stärken. Genau das geschieht in den Dörfern, die sich um den 15. Europäischen Dorferneuerungspreis beworben haben“, sagte der Vorsitzende der Wettbewerbsjury, der Luxemburger Charles Konnen, kürzlich bei einer ersten Bewertungssitzung in München.

Ort: Gemeindeverwaltung, Neue Hauptstr. 86, 98553 Nahetal-Waldau
Zeit: Dienstag, 22. Mai 2018, 16:00 – 20:00 Uhr

Medienvertreter sind zur Teilnahme an der Jurybereisung eingeladen.

Hintergrund: Der Europäische Dorferneuerungspreis wird seit 1990 im Zweijahresrhythmus ausgelobt durch die Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung (Sitz in Österreich). Am 22. Mai muss sich nun die Gemeinde Nahetal-Waldau einer internationalen und interdisziplinär besetzten Jury stellen. Bewertet werden u. a. die Schaffung von sozialen Einrichtungen und Einrichtungen der Daseinsvorsorge, sowie die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements im Dorf, einer umweltgerechten Land- und Forstwirtschaft, erneuerbarer Energien, regionaler Wertschöpfungsketten und der Siedlungsentwicklung.

Ausgezeichnet wird das beste Dorf mit dem Europäischen Dorferneuerungspreis 2018. Außerdem werden Auszeichnungen für „herausragende Entwicklungsprojekte“ und „besondere Leistungen in der Dorfentwicklung“ verliehen. Die erfolgreichsten Teilnehmer bekommen außerdem einen Eintrag in eine elektronische „Road Map“. Mit diesem EU-geförderten Projekt werden die europaweit besten Dorferneuerungsorte auf einer virtuellen Landkarte per Mausklick auffindbar sein.

Weitere Informationen zur ARGE und dem Europäischen Dorferneuerungs¬preis stehen im Internet bereit: www.landentwicklung.org

weitere Informationen

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen