07.03.2018
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Medieninformation

Lenkungsgruppe IC-Drehkreuz Jena tagt erstmals am Donnerstag

Die Lenkungsgruppe IC-Drehscheibe Ostthüringen nimmt am Donnerstag (8. März) in Jena ihre Arbeit auf. Sie befasst sich mit der Entwicklung Jenas und der Region im Bahnverkehr. Die neue Lenkungsgruppe ist ein Ergebnis aus dem Ostthüringer Bahndialog, der Ende des vergangenen Jahres in Jena stattfand.

„Jena nimmt als bedeutender Standort von Wissenschaft und Wirtschaft eine Sonderrolle in Thüringen ein. Das muss sich auch im Bahnverkehr widerspiegeln. Damit Thüringen endgültig zur schnellen Mitte Deutschlands wird, wird neben dem ICE-Knoten in Erfurt ein IC-Kreuz in Jena benötigt“, sagt Thüringens Verkehrsministerin Birgit Keller. „Ziel der Lenkungsgruppe ist es, alle Potenziale im Schienenverkehr für die Stadt und ganz Ostthüringen auszuschöpfen. Das gelingt nur gemeinsam mit allen Akteuren.“

Dem Gremium gehören neben den Oberbürgermeistern und Bürgermeistern der Region, die Ostthüringer Landräte, Vertreter der Deutschen Bahn, die Kammern sowie Mitarbeiter des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr an. „Es ist uns wichtig, eine breite Öffentlichkeit von Anfang an mit einzubeziehen, also haben wir auch die Verkehrsunternehmen sowie Vertreter der Bahnbündnisse eingeladen“, sagt Thüringens Verkehrsministerin Birgit Keller. Die Lenkungsgruppe wird vom Staatssekretär für Infrastruktur und Landwirtschaft, Dr. Klaus Sühl, geleitet.

Die Lenkungsgruppe wird sich mit vier Schwerpunkt-Themen befassen:

- IC-Knoten, Prüfung des Neubaus eines zentralen Bahnhofs
- Fernverkehr, Begleitung des Ausbaus der Mitte-Deutschland-Verbindung
- Die Verknüpfung von Städtischem- und Regionalverkehr auf der Schiene und der Straße; denn möglichst viele Teile des Landes sollen vom Drehkreuz profitieren.
- Entwicklung des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorts Jena, dazu gehört unter anderem die Begleitung des Großprojektes der Schiller-Uni auf dem Inselplatz

Ziel der ersten Sitzung des Lenkungskreises ist organisatorische Fragen zu klären sowie Themenschwerpunkte zu setzen.

Hintergrund

Mit dem Wegfall des Fernverkehrs auf der Saalebahn bemüht sich das Verkehrsministerium um einen Ersatz: das Land bestellt eine Zugverbindung nach Leipzig, die auf der gesamten Saalebahn verkehrt. Zudem wurde bereits der Vertrag für eine schnelle Bahn nach Halle unterzeichnet, die dort einen Umstieg in den ICE nach Berlin ermöglicht. Mit dem neuen Fahrplan wird es auch Verbesserungen für Saalfeld und Umgebung geben: die Verbindungen nach Süden wurden verbessert.

Fittosize _480 253 E44bf39d0a9e801ee49227c00df91a87 Sharepic Bahn Jena
Grafik: TMIL Pressestelle 2018

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen