06.09.2017
Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Medieninformation

Landwirtschaftsministerin bei Hopfenernte

Ort: Hopfenerntezentrum, Thomas-Müntzer-Siedlung 7, 99718 Großenehrich
Zeit: Donnerstag, 7. September 2017, 10 Uhr

Zum Start der Hopfenernte besucht Thüringens Landwirtschaftsministerin Birgit Keller morgen (7.9.) das Hopfenerntezentrum in Großenehrich. Hier wird 10 Uhr mit dem Einhängen der ersten Hopfenranken in die Erntemaschine begonnen.

Die Ernte im Elbe-Saale-Gebiet beginnt in der Regel ab Anfang September und dauert etwa vier Wochen.

„Dass die Ernteerwartung für dieses Jahr über dem langjährigen Durchschnitt liegt, ist eine gute Nachricht. Vor allem wenn man bedenkt, wie schwer es die meisten Landwirte in Thüringen bei diesem regnerischen Sommer hatten“, sagt Ministerin Keller vorab. „Aufgrund der Niederschläge ist beim Hopfen ein gutes Wachstum bisher erreicht worden. Aber jetzt muss zur Ernte noch trockene und warme Witterung vorherrschen, damit die Inhaltstoffe in ausreichender Menge trocken geerntet werden können.“ Das Anbaugebiet Elbe-Saale ,zu dem die Hopfenbetriebe der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gehören, ist mit ca. 1620 Hektar nach der Hallertau in Bayern das zweitgrößte Anbaugebiet in Deutschland.

Hopfenbetriebe und Flächen im Elbe-Saale-Anbaugebiet 2017:
Sachsen: 9 Betriebe mit 446 Hektar Hopfen
Sachsen-Anhalt: 11 Betriebe mit 621 Hektar Hopfen
Thüringen: 10 Betriebe mit 398 Hektar Hopfen

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen