Nachhaltigkeitsplan
des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft 2018 – 2020

Ministerin Portrait2 2018 Marcel Krummrich

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser,

wussten Sie, dass der Begriff Nachhaltigkeit ursprünglich aus der Forstwirtschaft kommt? Erstmals verwendete ihn 1713 Hans Carl von Carlowitz für das forstwirtschaftliche Prinzip, nach dem nicht mehr Holz gefällt werden darf, als nachwachsen kann. Er be-schreibt ein Handeln im Sinne der nachfolgenden Generationen, damit diese den Wald in einem mindestens ebenso guten Zustand vorfinden, wie ihre Eltern und Großeltern vor ihnen.

Noch heute ist Nachhaltigkeit unser Prinzip bei der Bewirtschaftung und Pflege des Waldes. Dazu kommt die Aufgabe, den Wald bestmöglich gegen den Klimawandel zu wappnen. Die wichtigste Maßnahme ist der Waldumbau hin zu stabilen Mischbeständen. Bis zu 1,3 Mio. Bäume pflanzt allein die Landesforstanstalt jedes Jahr im Staatswald. Mit jährlich 6,4 Mio. Euro fördert das Land die nachhaltige Waldbewirtschaftung.

Nachhaltigkeit ist auch in unserer Agrarpolitik von großer Bedeutung. Eines unserer wichtigsten Ziele ist, den Anteil ökologischer Landwirtschaft zu erhöhen. Mehr Öko-landbau schont die Umwelt und stärkt die regionale Landwirtschaft. Davon profitieren nicht nur die Generationen nach uns, sondern das wünschen sich auch die Verbraucher- innen und Verbraucher.

Mit unserem Ökoaktionsplan unterstützen wir Landwirte bei der Umstellung auf eine ökologische Bewirtschaftung ebenso wie Betriebe, die bereits ökologisch arbeiten. Insgesamt 43 Mio. Euro stehen dafür bis zum Jahr 2021 zur Verfügung. So sichern wir Arbeitsplätze, insbesondere in den strukturschwachen ländlichen Räumen. 575 Unter-nehmen arbeiten im Freistaat bereits in der Ökobranche.

Regionale Produkte tragen ebenfalls zur Nachhaltigkeit bei, denn kurze Transportwege sparen Abgase und Lärm. Mit dem „Thüringer Qualitätszeichen“ sorgen wir dafür, dass die Kundinnen und Kunden regionale Produkte auf den ersten Blick erkennen. Die Krite-rien für das Siegel haben wir im Sinne von noch mehr Transparenz und Regionalität überarbeitet und verbessert.

Im Bereich Verkehr setzen wir insbesondere auf einen guten öffentlichen Nahverkehr. Dass Thüringen durch die neue Schnellstrecke auf der Schiene zwischen Berlin und München zum Drehkreuz wird, haben wir als Chance genutzt. Mit intelligenter Vertaktung und guten Anschlüssen im Nahverkehr tragen wir dazu bei, dass alle Landesteile von den Verbesserungen im Schienenverkehr profitieren. Die Mehrheit der Thüringerinnen und Thüringer lebt in kleinen Städten oder auf dem Dorf. Wir wollen, dass sie gut angebunden sind – auch ohne eigenes Auto.

Guter und bezahlbarer Wohnraum für alle Menschen in Thüringen gehört für uns ebenso zu einer nachhaltigen Politik. Daher stärken wir den sozialen Wohnungsbau und fördern barrierefreies Wohnen. Mit einem neuen Investitionsprogramm in Höhe von 150 Mio. Euro lösen wir schrittweise den über viele Jahre entstandenen Investitionsstau an Schulbauten. Sanierung, Energieeffizienz und der Abbau von Barrieren sind dabei die Schwerpunkte.

Für nachhaltige Stadtentwicklung stehen den Thüringer Kommunen von 2014 bis 2020 insgesamt 232 Mio. Euro an Fördermitteln der EU zur Verfügung. Von diesen Geldern aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, kurz EFRE, sind 80 Mio. Euro für energetische Maßnahmen von Städten und Gemeinden vorgesehen. Das erste Projekt aus diesem Förderbereich, die energetische Optimierung einer Schwimmhalle in Ilmenau, zeigt, wie zukunftsfähiges Bauen aussehen kann.

Viele weitere Beispiele, wie wir für mehr Nachhaltigkeit sorgen, finden Sie in dieser  Broschüre. Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre.

 

Birgit Keller
Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft

 

Nachhaltigkeit Bild2 Nachhaltigkeitsplan des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft 2018 – 2020 (3.5 MB)
Broschüre PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Nachhaltigkeitspläne der Ressorts der Thüringer Landesregierung insgesamt

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen