Umsetzung des 2. EU-Hilfspaketes Milch in Thüringen

Die Europäische Union hat ein neues Maßnahmenpaket im Wert von 500 Mio. EUR geschnürt, mit dem Landwirte angesichts der fortdauernden Marktschwierigkeiten, insbesondere auf dem Milchmarkt, unterstützt werden sollen.

Die Gelder werden in Form von zwei Maßnahmen an die Mitgliedstaaten ausgereicht.

Maßnahme 1:

Für eine Beihilfe zur Verringerung der Milcherzeugung werden 150 Mio. € bereit gestellt. Diese können gemäß der sogenannten Milchverringerungsbeihilfenverordnung in Anspruch genommen werden.

Maßnahme 2:

Weitere 350 Mio. €, wovon 58 Mio. € auf Deutschland entfallen, werden für außergewöhnliche Anpassungshilfen für Milcherzeuger eingesetzt. Geplant ist eine nationale Kofinanzierung dieser Summe mit nochmals 58 Mio.€, so dass voraussichtlich 116 Mio.€ in Deutschland für die Maßnahme verwendet werden können.

 

Um an den Maßnahmen teilnehmen zu können, sind entsprechende Antragsverfahren notwendig.

Maßnahme 1:

Für die Umsetzung des Verfahrens in Thüringen ist Referat 530, Zahlstelle EGFL/ELER im Thüringer Landesverwaltungsamt zuständig.

Merkblatt über eine unionsrechtliche Beihilfe für die Verringerung der Milcherzeugung (52.0 kB)

Milchverringerungsbeihilfenverordnung (326.0 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Delegierte Verordnung (EU) 2016/1612 der Kommission vom 8. September 2016 zur Gewährung einer Beihilfe zur Verringerung der Milcherzeugung (347.1 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Maßnahme 2:

Informationen zur Umsetzung liegen noch nicht vor.

 

(Diese Internetseite wird aktualisiert und weitere Dokumente werden ergänzt.)

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen