Grundstückverkehrsgesetz (GrdstVG)

Foto: Joachim Opelka - Fotolia.com
Foto: Joachim Opelka - Fotolia.com

Das Grundstückverkehrsgesetz dient der Kontrolle des landwirtschaftlichen Grundstücksmarkts zur Verbesserung der Agrarstruktur. Die landwirtschaftliche Fläche soll bei den Landwirten als Wirtschaftsgrundlage verbleiben.

Nach dem Grundstückverkehrsgesetz bedarf jeder Erwerb von landwirtschaftlichen Flächen der behördlichen Genehmigung. Diese darf nur versagt werden, wenn ein Nichtlandwirt erwerben will und ein kaufwilliger Landwirt die Fläche zur Existenzsicherung seines Betriebes dringend benötigt. Die Landwirtschaftsämter sind in diesen Fällen Genehmigungs- und die Ämter für Landentwicklung und Flurneuordnung Siedlungsbehörde.

Die Thüringer Landgesellschaft mbH als das Siedlungsunternehmen nach Reichssiedlungsgesetz kann das Vorkaufsrecht zugunsten eines Landwirtes ausüben.

Vollzug Grundstückverkehrsgesetz (GrdstVG) (92.2 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen