FBV Zickra

Flurbereinigungsverfahren Zickra ist abgeschlossen

Der Bürgermeister der Stadt Berga/Elster, Stephan Büttner, im Bild links, hält den Auszug des Flurbereinigungsplanes Zickra, überreicht von Jens Lüdtke, Leiter des Amtes für Landentwicklung und Flurneuordnung Gera, im Bild rechts, in die Kamera Foto: ALF Gera
Der Bürgermeister der Stadt Berga/Elster, Stephan Büttner mit dem Auszug des Flurbereinigungsplanes Zickra, überreicht von Jens Lüdtke, Leiter des Amtes für Landentwicklung und Flurneuordnung Gera (v.l.n.r.); Foto: ALF Gera

 Am 03. Februar 2014 fand das Flurbereinigungsverfahren Zickra nun auch seinen formellen Abschluss. Durch den Amtsleiter des Amtes für Landentwicklung und Flurneuordnung Gera (ALF Gera), Herrn Jens Lüdtke, wurde die unanfechtbare Schlussfeststellung an den Vorsitzenden des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft Zickra, Herrn Günther Kurze, übergeben. Damit erlischt die Teilnehmergemeinschaft, der alle betroffenen Grundstückseigentümer angehören, und die Flurbereinigung Zickra ist beendet.

Im Rahmen einer Feierstunde haben sich der Bürgermeister der Stadt Berga, Herr Stephan Büttner, und Amtsleiter Jens Lüdtke bei dem ehrenamtlichen Vorstand der Teilnehmergemeinschaft für die geleistete Arbeit bedankt. Dem Vorstand gehörten neben Herrn Günther Kurze noch die Herren Werner Köhler und Friedhelm Schaller an. Ausdrücklichen Dank richtete der Bürgermeister auch an Herrn Ralf Prüger, Gruppenleiter im ALF Gera, und Herrn Klaus Hering, Sachbearbeiter im ALF Gera, für ihre Tätigkeit und die gute Zusammenarbeit mit allen am Flurbereinigungsverfahren Zickra Beteiligten.

Von links nach rechts: Die Mitglieder des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft, am Tisch sitzend mit der Gegenüberstellung vor und nach der Flurbereinigung.
v.l.n.r.: Günther Kurze, Vorsitzender des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft (TG), Klaus Hering, Sachbearbeiter im Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Gera (ALF Gera), Ralf Prüger, Gruppenleiter im ALF Gera, Friedhelm Schaller, Mitglied des Vorstandes der TG, Jens Lüdtke, Leiter ALF Gera, Werner Köhler, Mitglied des Vorstandes der TG, Stephan Büttner, Bürgermeister der Stadt Berga/Elster; Foto: ALF Gera

Günther Kurze und Werner Köhler waren es auch, die im Jahr 2000 die Durchführung eines Bodenordnungsverfahrens zur Neuordnung der Eigentumsverhältnisse an der „Plattenstraße“ von Zickra zur Milchviehanlage Wittchendorf beantragten und damit den Stein ins Rollen brachten. Die in den 1970er Jahren gebaute und öffentlich genutzte „Plattenstraße“ verlief über eine Vielzahl von privaten Flurstücken. Damit waren eigentums- und haftungsrechtliche Probleme verbunden, die mit Hilfe der Flurbereinigung nun gelöst wurden.

Nach der Anhörung der Träger öffentlicher Belange und der Aufklärung der voraussichtlich beteiligten Grundstückseigentümer wurde vom ALF Gera das Verfahrensgebiet abgegrenzt und die Flurbereinigung Zickra durch Beschluss vom 18. April 2001 angeordnet. Das Verfahrensgebiet umfasste eine Fläche von 135 ha mit 110 Flurstücken und 32 verschiedenen Eigentümern. Im Verlauf des Flurbereinigungsverfahrens wurden zunächst die aktuellen Eigentümer ermittelt, die Werte der Grundstücke festgestellt und anschließend mit jedem Eigentümer die Wünsche für die Neuordnung seines Grundbesitzes besprochen. Außerdem waren umfangreiche Vermessungsarbeiten durchzuführen. Die Stadt Berga erklärte sich zur Übernahme des neu auszuweisenden Wegegrundstückes bereit und übernahm auch den 10%igen Eigenanteil der Teilnehmer an den Vermessungskosten. Die übrigen Kosten wurden durch den Freistaat Thüringen und mit Fördermitteln des Bundes und der EU beglichen.

Mit dem am 30. Juni 2010 bekanntgegebenen Flurbereinigungsplan konnte schließlich allen privaten Grundstückseigentümern eine wertgleiche Landabfindung und der Stadt Berga das Eigentum an der „Plattenstraße“ zugeteilt werden. Nachdem in der Zwischenzeit das Kataster, das Grundbuch und andere öffentliche Register nach den Ergebnissen des Flurbereinigungsplanes berichtigt und die Kassengeschäfte abgeschlossen wurden, konnte am 04. Dezember 2013 die Schlussfeststellung erlassen werden. Diese ist nach Ablauf der Widerspruchsfrist seit dem 21. Januar 2014 unanfechtbar.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen