Förderung durch den Europäischen Sozialfonds

Tlllr Logo ESF

Das Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum ist Antragsteller zur Förderung der Ausbildung nach der Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und/ oder des Freistaates Thüringen zur Förderung der betriebsnahen Ausbildungsvorbereitung und beruflichen Ausbildung (Ausbildungsrichtlinie). Es werden mit den Zuschüssen des ESF Lehrgänge in der Überbetrieblichen Ausbildung der Landwirtschaft gefördert. Diese Lehrgänge sind durch den Berufsbildungsausschuss anerkannt und verpflichtend in der Ausbildung zu absolvieren. Für folgende Berufe werden Lehrgänge durchgeführt: Landwirt/in, Tierwirt/in, Pferdewirt/in, Gärtner/in, Fischwirt/in, Fachkraft für Agrarservice und Berufe in der Milchwirtschaft.

Die Überbetrieblichen Ausbildungsstätten befinden sich in Schwerstedt, in Erfurt, in Witzenhausen (DEULA), in Moritzburg und in Oranienburg. Mit den Überbetrieblichen Lehrgängen wird die duale Ausbildung ergänzt, so dass ein erfolgreicher Einstieg in die Praxis erfolgen kann und Voraussetzungen für eine positive berufliche Entwicklung geschaffen werden. Die Lehrgänge sind den Entwicklungen in der Praxis angepasst, um so die Perspektiven der jungen Menschen ständig zu verbessern.

Die Überbetriebliche Ausbildung bietet einerseits Lehrgänge an, die Grundkenntnisse in den verschiedenen Berufen vermitteln. Andererseits werden darauf aufbauend erweiternde Lehrgänge mit vertiefenden Inhalten durchgeführt. In den Lehrgängen wird ein hohes Niveau angestrebt: Besonders neue, sich schnell entwickelnde oder auch alternative Produktionsverfahren und ihre Technik, die nicht in jedem Ausbildungsbetrieb vermittelt werden können, sind wichtige Bestandteile in der Überbetrieblichen Ausbildung.

Inhalte und Umfang der Lehrgänge der Überbetrieblichen Ausbildung in Schwerstedt und am LVG Erfurt sind im Internet veröffentlicht. Ebenso kennen die Ausbildungsberater die Inhalte und informieren die Auszubildenden sowie die verantwortlichen Ausbilder in den Unternehmen. So ist gewährleistet, dass alle Auszubildenden über das umfangreiche Angebot informiert werden. Die Lehrgänge sind für jeden Auszubildenden offen – unabhängig von Geschlecht und Herkunft.

Die Auszubildenden und die ausbildenden Unternehmen sind über die Förderung der Überbetrieblichen Ausbildung informiert. Nach dem Abschluss sind die Chancen für eine berufliche Entwicklung im erlernten Beruf sehr gut. Besonders in den Berufen Landwirt/in und Tierwirt/in übernehmen viele Unternehmen ihre Auszubildenden.

 

 

Kontakt:
René Maack
Referent
Referat 46 - Zuständige Stelle für Berufsbildung
Tel.: +49 (0) 361 574062-631
E-Mail:rene.maack{at}tlllr.thueringen{punkt}de

 

Zurück

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen