Südwestthüringen

Grundstückverkehrsgesetz - GrdstVG -

Das Gesetz dient zur Kontrolle der land- und forstwirtschaftlichen Grundstücksveräußerungen in Thüringen ab 0,25 ha zur Abwehr von Gefahren für die Agrarstruktur.

Danach hat die Behörde beim Ankauf von landwirtschaftlichen Flächen durch einen Nichtlandwirt zu prüfen, ob aufstockungsbedürftige Landwirte Kaufinteresse an der zur Genehmigung beantragten Fläche haben. Ist das der Fall, darf der Vertrag versagt, unter Bedingungen und Auflagen genehmigt oder das Vorkaufsrecht durch die Thüringer Landgesellschaft ausgeübt werden. Die Mitwirkung der Landwirte ist erforderlich, jedoch ohne Rechtsansprüche für den Landwirt auf Beteiligung im Verfahren noch auf Ankauf der Fläche.

Aufstockungsbedürftig sind diejenigen ortsansässigen Landwirte, die die Grundstücke unmittelbar oder mittelbar über Pflugtausch zur Aufstockung ihrer Bewirtschaftungsfläche unter Einbindung des landwirtschaftlichen Wegenetzes nutzen können.

 

Kontakt:

für den Landkreis Sonneberg, Landkreis Hildburghausen,
Landkreis Schmalkalden-Meiningen und die Stadt Suhl

Zweigstelle Hildburghausen
Frau Schneider
Tel.:  +49 (361) 57-4137116
E-Mail

für den Landkreis Gotha, Wartburgkreis und die Stadt Eisenach
Zweigstelle Bad Salzungen
Frau Braun
Tel.:  +49 (361) 57 4112115
E-Mail

 

Öffentlicher Hinweis der Genehmigungsbehörde an ortsansässige kaufinteressierte und aufstockungsbedürftige Landwirte für die nachfolgend aufgeführten Flächen:

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen