Lehrgänge im Überblick

Die Anzahl der Lehrgänge sowie deren Inhalte werden durch Beschluss des zuständigen Berufsbildungsausschusses für Agrar-, Haus- und Forstwirtschaft im Einvernehmen mit der Zuständigen Stelle für Berufsbildung, TLLLR, Abteilung 4, Referat 46,  festgesetzt.

In der Überbetrieblichen Ausbildungsstätte für Agrarwirtschaft in Schwerstedt wird die berufspraktische Ausbildung, ergänzend zur betrieblichen Ausbildung, durchgeführt. Besondere Schwerpunkte werden auf Inhalte gelegt, die prüfungsrelevant sind.

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie Kurzbeschreibungen der Ausbildungsinhalte folgender bestätigter Lehrgangszweige

  • Instandhaltung und Technik
  • Pflanzenbau
  • Tierhaltung

unter Berücksichtigung der fachlichen Schwerpunkte für die Ausbildung vom

  • Landwirt/in, (LW)
  • Tierwirt/in der Fachrichtungen, Rinder-, Schwein- oder/und Schafproduktion, (TW)
  • Fachkraft für Agrarservice oder
  • Helfer/in in der Landwirtschaft.        

Sie sind untergliedert in Pflicht- und Wahlpflichtlehrgänge. Gemeinsam mit seinem Ausbildungsbetrieb werden die Pflichtlehrgänge und die auszuwählenden Wahlpflichtlehrgänge zur Gesamtanzahl der Lehrgänge zu Beginn der Ausbildungszeit festgelegt. Alle überbetrieblichen Ausbildungslehrgänge enden mit einer schriftlichen Erfolgskontrolle. Über die Teilnahme am Lehrgang wird eine Bescheinigung ausgestellt.   

Die Übersicht zeigt die Zuordnung der Lehrgänge im Verlauf der dreijährigen Ausbildungszeit.

Lehrgangübersicht05042019

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen