Maßnahmen zur baulichen Unterhaltung/Instandhaltung der Bundesautobahnen

1. BAB A71 - Tunnel Hochwald - Nachrüstung von Betriebs- und Verkehrstechnik

Bauherr: Bundesrepublik Deutschland
  endvertreten durch den Freistaat Thüringen,
Landesamt für Bau und Verkehr,
Abteilung Autobahnen
Entwurtsaufsteller/
Entwurfsbearbeiter:
verkehrplus Verkehrstechnik
Verkehrsmanagement GmbH Erfurt    und
GBI Gackstatter Beratende Ingenieure GmbH Erfurt
Projektingenieur TLBV: Herr Posern
Baudurchführung: Los1 - Mittelstreifenüberfahrt, Verkehrssicherung
           Bickardt Bau Thüringen GmbH
           Schwabhausen

Los2 - Betriebstechnik
           OSMO-Anlagenbau BmbH & Co.KG
           Georgsmarienhütte

Los3 - Verkehrstechnik
           Siemens AG
           Essen
Baulänge: 1.800 m
Fahrbahnbreite:   3,25 m
Bauzeit: Baubeginn:   02.09.2016
Bauende:      30.06.2017
Kosten: ca. 5,0 Mio.€
   

 

Beschreibung der Baumaßnahme:

Der Tunnel Hochwald ist seit 11/2001 in Betrieb. Im Verlauf der letzten Jahre wurden bereits wesentliche Forderungen aus geänderten Richtlinien umgesetzt und die Tunnelausrüstung angepaßt (aktive Leiteinrichtung, Digitalfunk für BAB und BOS). Allerdings ist der Anlagenverschleiß in einigen Gewerken so hoch, daß eine Nachrüstung erforderlich wird, um das sicherheitstechnische Niveau auf den Stand der anderen Tunnel (Rennsteig und Berg Bock) zu heben und die Anforderungen der RABT 2006 in vollem Umfang zu erfüllen.

Die vorliegende Ausschreibung ist aufgeteilt in:

  • LOS 1: Verkehrssicherung (MÜF - Mittelstreifenüberfahrt)
    Umfasst alle Arbeiten zur Errichtung einer neuen Mittelstreifenüberfahrt zwischen dem Südportal Tunnel Rennsteig und dem Nordportal Tunnel Hochwald incl. Verkehrssicherung.
     
  • LOS 2: Betriebstechnische Ausstattung
    Umfasst alle betriebstechnischen Anlagenteile inkl. der Bereitstellung von Energie und Netzwerk für die Verkehrstechnik
     
  • LOS 3: Verkehrstechnische Ausstattung
    Umfasst alle verkehrstechnischen Anlagenteile inkl. des für LOS 2 und 3 anfallenden Tiefbaus
Hochwald1_klein

Die Arbeiten zur Errichtung einer neuen Mittelstreifenüberfahrt zwischen dem Südportal Tunnel Rennsteig und dem Nordportal Tunnel Hochwald (Blickrichtung) haben begonnen. Im Hintergrund befindet sich der Standort der Zentralen Betriebsleitstelle sowie der Autobahnmeisterei Zella-Mehlis.

BA1 klein Los 1 - Mittelstreifenüberfahrt
Bauphase 1 - Verkehrszeichenplan, Verkehrsführung 1+1

1. Verkehrssicherung und Mittelstreifenüberfahrt

- Herstellen der Baustelleneinrichtung für die Einrichtung der Verkehrssicherung und für die Arbeiten  zur Herstellung der neuen Mittelüberfahrt

- Errichtung der Verkehrssicherung für Bauphase 1

- Oberboden- und Bodenabtrag, Ausbau der Straßenabläufe, der Entwässerungsrinne und der  Bordanlagen, Umgestaltung des Kabelschacht im der Bereich der 
  Mittelüberfahrt

- Einbau Bodenaustausch, Herstellung der Ortbetonrinne, Einbau Frostschutzmaterial, Einbau der  Asphaltschichten und abschließende Nebenarbeiten

- Nach Herstellung der Mittelüberfahrt erfolgt die Schließung der MÜ mit Betonschutzwänden

- Einrichtung der Verkehrssicherung für Bauphase 2 bzw. 3 und entsprechend der vom AG bestätigten VAO

- Auszuführende Leistungen gemäß Los 2 und 3

- Nach Abschluss der Bauarbeiten Rückbau der Verkehrssicherung


Los 1 ist in drei Bauphasen eingeteilt:

Einrichtung der Verkehrssicherung (VS) für Bauphase 1:                  05.09.2016 – 08.09.2016

Ausführung der Herstellung der MÜ in Bauphase 1:                          09.09.2016 – 30.09.2016
____________________________________________________________________________

Einrichtung der VS für Bauphase 2 (Vollsperrung Weströhre):          24.04.2017 – 30.04.2017

Ausführung der Nachrüstungsarbeiten in Bauphase 2:                      01.05.2017 – 14.05.2017
____________________________________________________________________________

Einrichtung der VS für Bauphase 3 (Vollsperrung Oströhre):             15.05.2017 – 19.05.2017

Ausführung der Nachrüstungsarbeiten in Bauphase 3:                      20.05.2017 – 02.06.2017


Pfeil nach oben

Verkehrsraumeinschränkungen, die während der Baulose 2 und 3 zu erwarten sind:

Achtung_Vkzz

Um die Leistungen baulich umsetzen zu können, sind im Bereich der Tunneldecke umfangreiche Arbeiten erforderlich, die nur unter einer Gesamtsperre einer Richtungsfahrbahn durchgeführt werden können.

Aus diesem Grund werden die Tunnelröhren zeitversetzt voll gesperrt. Folgende Sperrzeiten sind vorgesehen:

Tunnel Hochwald Fahrtrichtung Schweinfurt (Weströhre):

20.04.2017 bis 14.05.2017

                                Tunnel Hochwald Fahrtrichtung Sangerhausen (Oströhre):
                                19.05.2017 bis 11.06.2017

Der Verkehr wird über die nicht gesperrte Röhre im Gegenverkehrsbetrieb umgeleitet.
Bei Sperrung der Weströhre wird die Auffahrt der AS Oberhof in Fahrtrichtung Schweinfurt gesperrt.
Bei Sperrung der Oströhre wird die Auffahrt der AS Suhl / Zella-Mehlis in Fahrtrichtung Sangerhausen gesperrt.
Die notwendigen Umleitungen werden ausgeschildert.

Weiterhin kommt es außerhalb der genannten Zeiten, bei den Auf- und Abbauten der Verkehrssicherungen und bei den vorbereitenden Arbeiten zu Teil- und Vollsperrungen.

  1. 10.04.2017: Aufbau der Verkehrssicherungen zum Rückbau der Betonschutzwände und Leitplanken im Bereich der Mittelstreifenüberfahrten (halbseitige Sperrungen)
  1. 10.–12.04.2017: Rückbau Betonschutzwände und Leitplanken der Mittelstreifenüberfahrten und Aufstellen von Warnbaken (halbseitige Sperrung)
  1. 18.04.2017, 07:00 – 20:00 Uhr: vorbereitende Leistungen zum Aufbau der transportablen Schutzeinrichtung in Fahrtrichtung Sangerhausen (halbseitige Sperrung)
  1. 18./19.04.2017, 20:00 – 05:00 Uhr: Aufbau der transportablen Schutzeinrichtung in FR Sangerhausen (Vollsperrung FR Sangerhausen)
  1. 19.04  – 20.04.2017: Komplettierung der Verkehrssicherung
  1. 20.04. – 14.05.2017: Vollsperrung FR Scheinfurt
  1. 15.05. – 18.05.2017: Umbau der Verkehrssicherung
  1. 19.05. – 11.06.2017: Vollsperrung FR Sangerhausen
  1. 12.06. – 16.06.2017: Rückbau Verkehrssicherung und Schließen der Mittelstreifenüberfahrt

BA2 klein Los 2 - Betriebstechnische Ausstattung
Bauphase 2: - Verkehrszeichenplan, Verkehrsführung 2+0

2. Nachrüstung der Betriebstechnik (Los 2)

- Umrüstung der Durchfahrtsbeleuchtung auf LED-Technik incl.  Kabeltragsystem

- Verdichtung der Kameraabstände  von 150 m à 75 m

- Erneuerung der Lautsprecheranlage

- BG Nord: Erneuerung der Unterbrechungsfreien Stromversorgung mit Batterieanlage

- Austausch der Tore in den Querschlägen (Entfall der hydraulischen Antriebe, Einbau Sichtfenster)

- Nachrüstung einer grün leuchtende Türumrandung

- Erneuerung der Hardware der Zentralen Leittechnik

- teilweise Erneuerung/Überholung der Hydranten

- Erneuerung der Farbgebung der Notrufkabinen

- Ersatz der Außentüren bei beiden Betriebsgebäuden

- Generalüberholung der Strahlventilatoren oder Austausch

BA3 klein Los 3 - Verkehrstechnische Ausstattung
Bauphase 3: - Verkehrszeichenplan, Verkehrsführung 2+0

3. Nachrüstung der Verkehrstechnik (Los 3)

- Ersatz der  Unterzentrale und Kommunikationsrechner, Anpassung an Thüringer Standard

- Erneuerung der Streckenstationen

- Austausch der Wechselwegweiser mit Prismenwender auf LED-Vollmatrix

- Erneuerung der Datenkommunikation auf LWL- Anbindung

- Austausch der mechanischen Höhenkontrollen auf optische Höhenkontrollen


Pfeil nach oben

2. BAB A38 - AS Breitenworbis - AS Bleicherode - Markierung km 44,0-57,4

Bauherr: Bundesrepublik Deutschland
  endvertreten durch den Freistaat Thüringen,
Landesamt für Bau und Verkehr,
Abteilung Autobahnen
Entwurtsaufsteller/
Entwurfsbearbeiter:
Ingenieurbüro Nick Lanzendörfer, Gotha
Baudurchführung: HIMA GmbH, Berlstedt
Baulänge: 12 km (beide Richtungsfahrbahnen)
Bauzeit: Baubeginn:   13.07.2016
Bauende:      28.07.2016
Kosten: ca. 175.000 €
   

 

Bild zur Karte Markierung A38 - Übersichtskarte
AS Breitenworbis bis Bleicherode

1. BAB A38 - Breitenworbis-Bleicherode - Markierungen

Zwischen den Anschlussstellen Breitenworbis und Bleicherode muss die Markierung auf Grund ihres Alters erneuert werden.

Ausgenommen ist der Tunnel Höllberg da hier die mechanische Abnutzung durch Überfahren und Winterdienst nicht so groß ist.

Im Zuge der Maßnahme werden die Leitlinien komplett entfernt (demarkiert) und durch neue Leitlinien in Kaltplastikmarkierung mit Agglomeraten 15 cm breit hergestellt.

Der rechte Fahrbahnrand (30 cm breit) und der linke Fahrbahnrad (15 cm breit) werden mit Kaltplastik in Agglomeraten überspritzt (aufgefrischt).


Pfeil nach oben

3. BAB A4 - Fugenpflege zwischen den Anschlussstellen Gera-Langenberg und Rüdersdorf - beide Richtungsfahrbahnen
 

Bauherr Bundesrepublik Deutschland
 
Endvertreten durch den Freistaat Thüringen,
Landesamt für Bau und Verkehr,
Abteilung 4 - Autobahnen
Projektingenieur TLBV: Herr Riethmüller
Baudurchführung: Roekens GmbH & Co. KG
Rheine
Baulänge: 7,2 km, beide Richtungsfahrbahnen
Bauzeit: Baubeginn:  18.04.2016
Bauende:     27.06.2016
Kosten: ca. 380.000 €

 

BAB A4 - Fugenpflege Gera-Langenberg - Rüdersdorf

Auf der Autobahn 4 zwischen den beiden Anschlussstellen Gera Langenberg und Rüdersdorf wurden die Fugenfüllungen aufgrund Ihres verschlissenen Zustandes erneuert.

Dabei sind die Profile der Querscheinfugen und der Fugenverguss der Längsscheinfugen durch eine neuentwickelte Fugenmasse mit einer zulässigen Dehnfähigkeit bis 35 % ersetzt worden. Diese Fugenmasse übertrifft die Anforderungen der gültigen Norm und erhöht somit die Lebensdauer des gesamten Fugenfüllsystems. Dadurch kann das Erhaltungintervall verlängert und die Verkehrsraumeinschränkung für die Verkehrsteilnehmer reduziert werden.

Im Zuge der Hauptbauleistung wurden weiterhin Eck- und Kantenabplatzungen an den Betonfahrbahnplatten saniert sowie Risse im Beton und im Asphalt vergossen.


Pfeil nach oben

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen