Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr

FHS Erfurt, Altonaer Straße 25 a, Neubau Laborhalle

Fachhochschule Erfurt Neubau Laborhalle
Blick vom Grebäude 5 Altonaer Straße.

Bauwerksart: Laborhalle
Hauptnutzfläche: 1.300 m²
Zuständiges Bauamt: Staatsbauamt Erfurt
Gesamtbaukosten: 5,01 Mio. EUR

Architekt: KSP Engel und Zimmermann, Braunschweig

Baubeschreibung

In den Jahren 1996/97 wurde ein EWR-weiter Architektenwettbewerb als begrenzt offener baulicher Realisierungswettbewerb für den Hauptstandort der Fachhochschule Erfurt an der Altonaer Straße 25/25a durchgeführt. Die mit dem ersten Preis ausgezeichnete Arbeit des Architekturbüros KSP sieht die Sanierung der vorhandenen Bausubstanz der Häuser 1 bis 6, welche inzwischen bis auf Haus 6 erfolgt ist, und die Ergänzung mit Neubauten vor. Diese Konzeption bildet die Grundlage für die weitere Realisierung.
Für die Fachbereiche Bauingenieurwesen, Versorgungstechnik und Transport/Verkehr ist inzwischen als erster Bauabschnitt eine neue Laborhalle errichtet worden. Zentraler Programmbestandteil sind zwei eingeschossige Hallenbereiche von jeweils rund 8 m Höhe und 16 m Breite für wechselnde Versuchsaufbauten. Sie werden ergänzt um komplementäre Vorbereitungs-, Lager-, Mess- und Laborräume sowie entsprechenden Nebennutzflächen und technischer Gebäudeausrüstung.
Der in stützenfreier Stahlkonstruktion errichtete Hallenteil ist entsprechend den funktionellen Anforderungen der nutzenden Fachbereiche mittig in zwei Funktionsbereiche getrennt und verfügt über eine durchgehende gemeinsame Kranbahn. Für den Fachbereich Versorgungstechnik sind die Dachflächen als Experimentierflächen konzipiert worden.
Der angrenzende dreigeschossige Stahlbetonbau, in dem die vorgenannten weiteren Funktionen untergebracht sind, ist als Zweibund ausgebildet. Im ersten Obergeschoss ist auf der Hallenseite eine Galeriezone vorgelagert, von der aus Versuchsabläufe erklärt und verfolgt werden können. Über eine Brücke wird das erste und zweite Obergeschoss künftig noch mit dem sich im zweiten Bauabschnitt anschließenden Hörsaal- und Laborgebäude verbunden.
Die Erschließung erfolgt über eine Grundstückszufahrt an der Altonaer Straße und über eine in Verlängerung der Lübecker Straße. Diese stellt auch die Fußgängerverbindung zur Leipziger Straße und der dort verlaufenden Straßenbahnlinie her.

Zeitablauf

08/2001 Bedarfsanforderungen genehmigt / Planungsauftrag erteilt
08/2002 Haushaltsunterlage-Bau genehmigt
07/2003 – 03/2005 Bauausführung

TMBV, September 2005

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen