Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr

Bundesanstalt für Wasserbau - Außenstelle Ilmenau

Baubeschreibung
Durch die Gestaltung in Form eines gespannten Bogens, der sich zur Landschaft hin öffnet, wird das Bauwerk seiner besonderen Lage gerecht. Aus der Hanglandschaft modelliert sich ein ein- bis zweigeschossiges Sockelbauwerk heraus. In diesem mit Naturstein verkleideten Baukörper sind im Untergeschoss Versuchslabore, Werkstätten und Lagerbereiche untergebracht. Der Zugang ist im Erdgeschoss angeordnet, hier befinden sich Vortrags-, Schulungsbereich und Cafeteria.

Über dem schweren erdverbundenen Sockel legt sich - gleichsam über der Landschaft schwebend - ein leichter, zweigeschossiger gläserner und mit Zinkblech verkleideter filigraner Baukörper. Hier sind die hochtechnisiert installierten Büros eingerichtet.

Den Baukörper trennt im Nordteil eine, über zwei Geschosse reichende, gläserne Fuge.

Durch die Topographie des Grundstückes bildet sich über dem Terrain ein künstliches Plateau mit einem herrlichen Blick über die Landschaft aus.

Die Feuchtwiesen des Naturschutzgebietes werden sich künftig bis an das Gebäude hin ausdehnen, das ursprüngliche natürliche Profil des Geländes soll weitgehend wieder hergestellt werden. Von Süden her ist vorgesehen die lichte Bewaldung des Ehrenberges bis an den Neubau heran zu führen und die erforderlichen Parkplätze dort unter zu bringen.

Zeitablauf
07/1996 Planungsauftrag
08/1996-03/1997 Aufstellung HU-Bau-
07/1997 Genehmigung HU-Bau-
10/1997 Baubeginn
07.09.1998 Richtfest
10/1999 Übergabe an den Nutzer
11/1999 Aufnahme Dienstbetrieb

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen