03.02.2014
Landesamt für Vermessung und Geoinformation

Neue Luftbilder für Thüringen

Notwendige Signalisierungsmarkierungen nicht entfernen!

Das Thüringer Landesamt für Vermessung und Geoinformation (TLVermGeo) hat die Befliegung für die halbe Landesfläche von Thüringen vergeben. „In diesem Frühjahr werden wir“, so der Präsident des TLVermGeo Uwe Köhler, „für einen Nord-Ost-Block sowie einen Süd-West-Block aktuelle Luftbilder aus einer Höhe von ca. 3.000 Metern erstellen lassen.“

Diese Luftbilder, die eine Bodenauflösung von ca. 20 cm haben, benötigt das TLVermGeo um die Topographischen Landeskartenwerke, den Gebäudebestand im Liegenschaftskataster und den dreidimensionalen Gebäudedatenbestand des Freistaats Thüringen aktuell zu halten.

Präsident Köhler verwies darauf, dass aktuelle Karten- und Datenbestände eine wesentliche Voraussetzung für die verschiedensten Arbeiten in Verwaltung, Wirtschaft und Forschung darstellen. Beispielhaft seien an dieser Stelle Landesplanung, Städtebau, Straßenbau, Hochwasserschutz und Lärmschutz genannt.

Um die erzeugten Luftbilder auswerten und weiter verarbeiten zu können, müssen sie koordinatenmäßig exakt orientiert werden. Hierfür sind örtliche Erkundungs- und Vermessungsarbeiten erforderlich, mit denen das TLVermGeo im Februar 2014 beginnt. Hierbei werden aus der Luft sichtbare Signale ausgelegt. Das sind rechtwinkelig zueinander angeordnete weiße Plastikfolien (ca. 1,4 m x 0,5 m), die erst nach erfolgreicher Befliegung wieder abgeräumt werden. Je nach Witterungslage kann das durchaus bis Ende Mai dauern. Auf manchen asphaltieren Wegen werden die Signale auch in Form eines ca. 60 cm großen weißen Farbkreises markiert.

Derartige Signalisierungsarbeiten finden in den Landkreisen Nordhausen, Kyffhäuserkreis, Sömmerda, Gotha, Weimarer Land, Saale-Holzland-Kreis, Schmalkalden-Meiningen, Hildburghausen sowie in den kreisfreien Städten Erfurt, Weimar, Jena und Suhl und zu einem geringen Anteil auch in den Landkreisen Eichsfeld, Unstrut-Hainich-Kreis, Wartburgkreis, Ilm-Kreis und Greiz statt.

Der Präsident des TLVermGeo Uwe Köhler bittet darum, dass diese Signale unversehrt belassen werden, um eine erfolgreiche Landesbefliegung und deren Auswertung nicht zu behindern oder gar zu gefährden. Für die Durchführung dieser Landesbefliegung investiert das TLVermGeo ca. 150.000 Euro.

Die Gebiete unseres Freistaats, die in diesem Jahr nicht beflogen werden, sind bereits für das Jahr 2015 eingeplant. Somit kann das TLVermGeo landesweit sehr aktuelles Luftbildmaterial für alle Anwendungszwecke bereitstellen. Selbstverständlich sind diese Luftbilder nicht „geheim“ und können daher auch von jedermann ohne Einschränkungen käuflich beim TLVermGeo erworben werden.

Praesident Koehler mit Signalen
Präsident Uwe Köhler bitte darum, die Signalisierungen nicht zu entfernen.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen