Digitales Basis-Landschaftsmodell

Das Digitale Basis-Landschaftsmodell (Basis-DLM) ist das Landschaftsmodell mit den meisten Objekten und Attributen und somit der größten Informationsdichte sowie der höchsten Lagegenauigkeit.

3-2-1-1 Bilzing Ohne Dop
Digitales Basis-Landschaftsmodell
Bilzing als Basis-DLM mit Dop
Digitales Basis-Landschaftsmodell mit hinterlegtem Digitalen Orthophoto

Inhalt

Der Inhalt des Basis-DLM wird im Basis-Objektartenkatalog (Basis-OK) festgelegt. Der bundesweit einheitlich zu führende Grunddatenbestand des Basis-OK wurde in Thüringen durch einige landesspezifische Objektarten ergänzt. Das Basis-DLM beinhaltet verschiedene Objektartenbereiche. Der Thüringen flächenabdeckende Objektartenbereich Tatsächliche Nutzung gliedert sich in die Objektartengruppen Siedlung, Verkehr, Vegetation und Gewässer mit einer Vielzahl von Objekten und deren Attributen. Hinzu kommen noch weitere Objektartenbereiche mit Objekten wie z. B. Bauwerken, besonderen Anlagen, öffentlich-rechtlichen Festlegungen und Gebietseinheiten.

Datenquellen

Die Erstherstellung des Basis-DLM erfolgte ab den 1990er Jahren in drei Aufbaustufen. Zunächst wurden die topographischen Karten im Maßstab 1:10 000 als Grundlage zur Erfassung genutzt. Seit einiger Zeit werden Veränderungen aus den digitalen Orthophotos entnommen, welche durch Meldungen aus weiteren Informationsquellen (u.a. Amtsblättern), Informationen von anderen öffentlichen Stellen (u.a. Landesämter, Kommunen) sowie durch Ermittlungen im Außendienst ergänzt werden. Regional sind Gebietstopographen des Landesamtes unterwegs, um die neuesten Informationen über die Veränderungen in der Landschaft zu erkunden und einzumessen. Dazu sind sie mit modernster Technik ausgestattet. Die aufgenommenen Daten werden digital an den Innendienst abgegeben und in das Basis-DLM eingearbeitet.

Aktualität und Fortführung

Das Basis-DLM wird anhand der o. g. Informationen und Daten in regelmäßigen Zeiträumen aktualisiert. Die wichtigsten Objekte werden in Aktualisierungszeiträumen von 3, 6 oder 12 Monaten überprüft und fortgeführt (Spitzenaktualität). Zu den Objekten, die der Spitzenaktualität unterliegen, gehören u.a. Straßen, Flughäfen, Verwaltungseinheiten, Naturschutzgebiete, Schienenbahnen, Masten und Windräder. Alle anderen Objekte werden innerhalb eines zweijährigen Aktualisierungszeitraumes überprüft und fortgeführt (Grundaktualisierung).

Modellgenauigkeit

Die wesentlichen linearen Objekte, wie Straßen, Schienenbahnen und Gewässer haben eine Lagegenauigkeit von ± 3 m. Die übrigen Objekte weisen eine Lagegenauigkeit von ± 15 m auf.

Nutzungsmöglichkeiten

Das Basis-DLM bietet viele Vorteile für den Nutzer:

  • Erfassung von kompetenter Stelle auf der Grundlage amtlicher bundeseinheitlicher Unterlagen
  • Einheitliches räumliches Bezugssystem
  • Einheitliche objektbezogene Datenstruktur und Datenmodellierung
  • vielfältige Verknüpfungsmöglichkeiten mit Fachdaten
  • hohe Inhaltsdichte und Genauigkeit

Aufgrund seiner Vorteile ist das Basis-DLM hervorragend als räumliche Bezugsgrundlage für die folgenden Anwendungen geeignet:

  • Aufbau von Geoinformationssystemen
  • Verknüpfung mit bereits vorliegenden raumbezogenen Fachinformationen zum Aufbau von Fachinformationssystemen
  • Verknüpfung mit anderen Daten, z. B. mit digitalen Orthophotos
  • Ableitung von topographischen und thematischen Karten in den Maßstäben 1:10 000 und 1:25 000
  • Verkehrsleitsysteme zur Koordinierung von Fahrzeugen
  • Einsatz für Rettungsleitsysteme zum schnellen Erreichen der Einsatzorte
  • Planungen aller Art

Anwendungsgebiete sind z. B. Energie-, Forst- und Landwirtschaft, Verwaltung, Landnutzungs-, Regional- und Streckenplanung, Straßenbewirtschaftung, Verkehrsnavigation, Transport, Umweltschutz und Geologie, aber auch Kultur, Erholung und Freizeit sowie Kommunikation.

Die Bundesbehörden und die Bundeswehr nutzen die ATKIS-DLM-Daten in ihren Bereichen für Planungszwecke sowie für Übungen.

Datenabgabe, Datenformate

Die Objekte sind nach den Regeln des AFIS-ALKIS-ATKIS-Modells (AAA-Modell) modelliert und werden in ihrer Lage und Form durch UTM-Koordinaten im Lagebezugssystem ETRS89 beschrieben.

Bei diesen Daten handelt es sich um Offene Geodaten, die Sie sich im Geoportal-TH.de im Format NAS (Normbasierte Austauschschnittstelle) oder im Shape-Format herunterladen können. Die Daten werden komplett für Thüringen bereitgestellt oder auch getrennt nach verschiedenen Themen. Dort finden Sie auch Dokumentationen zum Inhalt der Ebenen und zur AAA-Modellierung.

Individuelle Bestellmöglichkeiten finden Sie im Onlineshop.

 

Onlineshop

Testdaten sowie Informationen zu den Shape-Formaten finden Sie unter >Onlineshop & Vertrieb > Testdaten.

Klicken Sie hier, um zu den Testdaten zu gelangen.

Aktualitätsstand der Bearbeitung des Digitalen Landschaftsmodells (62.7 kB)
Stand: 30. November 2019
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen