Antragstellung 2018 – Änderungen

Das Thüringer Landwirtschaftsministerium (TMIL) hat dazu eine Medieninformation herausgegeben.

Antragstellung

  • Ab 2018 gibt es keine DVD mehr! Antragsteller erhalten nur noch ein Anschreiben mit Hinweisen zur Antragstellung.
  • Jeder Antragsteller benötigt eine PIN für die zentrale InVeKoS-Datenbank (ZID). Damit sind das Herunterladen des Programms VERA und der Datenaustausch (Geometrien) mit Nachbarn möglich.
  • Jeder Antragsteller oder dessen Berater erhält die Antragssoftware VERA sowie alle antragstellerspezifischen Daten über das Internetportal VERONA (https://verona.thueringen.de/) über ein Downloadverfahren.  Eine Anmeldung auf dem Portal ist dafür nicht notwendig! Die Antragsdaten werden lokal bearbeitet.
  • Nach Abschluss der Antragsbearbeitung  wird das erzeugte Datenpaket über VERONA online eingereicht. Nach erfolgreicher elektronischer Übermittlung wird der Datenbegleitschein automatisch erstellt. Er muss ausgedruckt und unterschrieben im Landwirtschaftsamt eingereicht werden.

Nachlese zu den Informationsveranstaltungen zur Antragstellung in Bad Blankenburg und Stadtroda

Die in den Veranstaltung gehalteten Vorträge sind hier zu nachlesen abrufbar:


Pfeil nach oben

Bundesweiter georäumlicher Antrag (GSAA)

  • Antragsteller aus anderen Bundesländern mit Flächen in Thüringen bekommen ein Anschreiben zur Antragstellung aus Thüringen – Mitteilung des zuständigen Thüringer Landwirtschaftsamtes
  • Die Einreichung des Teilflächen- und Nutzungsnachweises erfolgt über das Thüringer Programm VERA
  • Vorortkontrollen werden durch die Thüringer Behörden durchgeführt
  • Die Bewilligung erfolgt in dem Bundesland, wo sich der Betriebssitz befindet (Betriebssitzland)

Pfeil nach oben

Georäumlicher Antrag für Waldumweltmaßnahmen (WUM)

  • WUM-Antrag wird Bestandteil des Sammelantrages 2018
  • Flächen- und Nutzungsnachweis Forst (Flächen sind aufzuführen und einzureichen)
  • Antrag ist online über VERA einzureichen
  • Bewilligung erfolgt durch die Forstbehörde

Pfeil nach oben

Hinweise:

Für Fragen zum Antragsverfahren stehen Ihnen die Mitarbeiter des Landwirtschaftsamtes (Telefonverzeichnis) zur Verfügung.


 

Unten stehende Bröschüren besitzen nach wie vor Gültigkeit. Sie werden nach Erscheinen neuer Auflagen ausgetauscht.

GAP-Broschüre 2015

Broschüre Umsetzung der EU-Agrarreform in Deutschland

Mit der Ende 2013 beschlossenen Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik wurde das Direktzahlungssystem ab 2015 grundlegend überarbeitet. Damit sollen die Zahlungen noch stärker als bisher auf die Entlohnung bestimmter gesellschaftlicher Leistungen orientiert werden.

Einen umfassenden Überblick über das neue System der Direktzahlungen gibt die Broschüre Umsetzung der EU-Agrarreform in Deutschland - Ausgabe 2015 


Pfeil nach oben
CC-Broschuere Ausgabe 2018

Informationsbroschüre Cross Compliance 2018

Die Informationsbroschüre für die Empfänger von Direktzahlungen und für bestimmte ELER-Zuwendungsempfänger über die anderweitigen Verpflichtungen - Cross Compliance - als Ausgabe Thüringen 2018 kann hier als Download heruntergeladen werden.

In diesem Jahr werden aufgrund der umfassenden Änderungen (neue Düngeverordnung, …) wieder  Exemplare gedruckt (Größe A5).
Wer sich schon jetzt vorinformieren möchte, die Broschüren liegen im Landwirtschaftsamt kostenlos bereit.
Außerdem sind die Broschüren bei den Info-Veranstaltungen zur Antragstellung 2018 auch kostenlos erhältlich.


Pfeil nach oben
Broschüre Beihilfefähigkeit von Flächen, Ausgabe 2018

Merkblatt für Landwirte zur Beihilfefähigkeit von Flächen

zur Gewährung von Beihilfen im Rahmen der Direktzahlungen, zur Gewährung der Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete und von KULAP Zahlungen mit Definitionen:
- zur Ausweisung sowie Zuordnung von Landschaftselementen,
- zur Bestimmung beihilfefähiger Hektarflächen und
- zur Abgrenzung von Verbuschung

Die Broschüre kann als Ausgabe Thüringen 2018 als Download heruntergeladen werden.


Pfeil nach oben
Greeningverpflichtungen Ausgabe 2018

Greeningverpflichtungen  in der Ausgabe 2018

ist ein Merkblatt für Landwirte über die Zahlung der für den Klima- und Umweltschutz förderlichen Landbewirtschaftungsmethoden.

Die Broschüre steht hier als Download bereit.


Pfeil nach oben

 

Zur Antragstellung sind hier einige interessante Dokumente für Sie verfügbar:

Kurzinformation zu flächenbezogenen Zahlungen und Bejagungsschneise


Pfeil nach oben

Merkblatt zu Änderungen, die mit der Delegierten Verordnung (EU) 2017/1155 eingetreten sind
    Zwischeninfo zu:
    - Hanfanbau-2017;
    - Verbot PS-Mitteleinsatz auf ÖVF-Brache, Zwischenfrüchten und Leguminosen-2018;
    - Regelungen zu Feldrand-, Puffer- und Waldrandstreifen-2018 und mehr


Pfeil nach oben

Ausdruckmöglichkeit von Feldblockinformationen plus Grafik

Das Drucken der Feldkarte als pdf-Dokument ist im InVeKoS-Client des Geoproxy möglich. Es ist direkt für Antragsteller erstellt, d.h. hier befinden sich nur ausgewählte Themen in der Karte.

So funktioniert's:
Nach Betätigung des unten stehenden Links, öffnet sich der Geoproxy Thüringen. Sie suchen über die "Räumliche Suche" Ihren Feldblock.
Sie sehen u. a. einen

f-button -Button  zum Aufrufen der Feldblockinformationen.
Diesen Button anklicken und anschließend in einen Feldblock klicken, es öffnet sich ein Feldblockinformationsfenster mit ersten Kurzinformationen zum Feldblock und den ggf. vorhandenen geometrisch dazu gehörenden Landschaftselementen.
Gleichfalls sehen Sie, ob der Feldblock zum Vorjahr geändert wurde.
In diesem Fenster gibt es einen „Drucken“-Button, über den man zum Druck (PDF-Dokument) der InVeKoS-Informationen in Tabellenform inklusive Kartendruck gelangt.


Pfeil nach oben

InVeKoS - Client des Geoproxy Thüringen


Pfeil nach oben

Anzeigepflicht für kurze nichtlandwirtschaftliche Nutzung

Eine befristete nichtlandwirtschaftliche Tätigkeit ist mindestens 3 Tage vor Beginn vom Betriebsinhaber schriftlich dem Landwirtschaftsamt mitzuteilen. Die schriftliche MItteilung muss folgende Mindestangaben enthalten:

  • Lage und Größe der betroffenen Fläche mit hauptsächlicher landwirtschaftlicher Nutzung
  • Art der befristeten nichtlandwirtschaftlichen Nutzung
  • Beginn und Ende der nichtlandwirtschaftlichen Nutzung

Folgendes Formular soll zur Anzeige verwendet werden.

Anzeige einer vorübergehenden nichtlandwirtschaftliche Nutzung

In folgenden Fällen kann auf eine Anzeige einer vorübergehenden nichtlandwirtschaftlichen Tätigkeit wegen einer vorübergehenden Lagerung von Erzeugnissen aus der landwirtschaftlichen Tätigkeit des Betriebsinhabers (z.B. Heu-, Stroh-, Silageballen, Zuckerrüben) oder von Betriebsmitteln für die landwirtschaftliche Tätigkeit des Betriebsinhabers (z.B. Stallmist) verzichtet werden:

  1. Ackerflächen außerhalb des Zeitraums zwischen Aussaat und Ernte, die für den Anbau landwirtschaftlicher Kulturpflanzen
       a) außer Gras und anderen Grünfutterpflanzen und
       b) außer stickstoffbindende Pflanzen wie Sojabohne, alle Arten der Gattung Linsen, Lupinen,
           Gartenbohnen, Erbsen und Ackerbohnen, die als ökologische Vorrangflächen angemeldet sind
    genutzt werden.
  2. Alle anderen landwirtschaftlichen Flächen außerhalb der Vegetationsperiode oder innerhalb der Vegetationsperiode, wenn die Zwischenlagerung nicht länger als 14 Tage am Stück oder 21 Tage im Kalenderjahr beträgt.

Pfeil nach oben

Publizität der Förderung

Landwirte die eine Förderung im Programm KULAP oder/und Ausgleichszahlungen im benachteiligten Gebiet bekommen, waren verpflichtet, das durch Aushängung eines oder beider Plakate zu publizieren. Diese Regelung ist ab dem Jahr 2016 entfallen.
Auf gewerblichen Internetseiten der Landwirte die eine Förderung im Programm KULAP oder/und Ausgleichszahlungen im benachteiligten Gebiet bekommen sind allerdings deutlich diese Förderungen zu publizieren.

Dazu können die folgenden 2 Plakate genutzt werden:

Plakat Publizität KULAP (FILET)

Plakat Publizität AUSGLEICHZAHLUNG FÜR BENACHTEILIGTE GEBIETE (FILET)


Pfeil nach oben

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Links zu diesem Artikel

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen