Ämter für Landentwicklung und Flurneuordnung

26. Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat den 26. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ausgeschrieben. Voraussetzung für die Teilnahme am Bundeswettbewerb ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Landeswettbewerb.

Im Freistaat Thüringen wird der bundesweite Wettbewerb von der Akademie Ländlicher Raum Thüringen koordiniert und auf regionaler Ebene der Amtsbereiche der Ämter für Landentwicklung und Flurneuordnung gestartet.

Zum Amtsbereich des ALF Meiningen gehören der Wartburgkreis, der Landkreis Schmalkalden- Meiningen, der Landkreis Hildburghausen und der Landkreis Sonneberg.
 
 
Die Auftaktveranstaltung zu der der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, der gleichzeitig auch Schirmherr des Wettbewerbes ist, Vertreter aus der Region eingeladen hatte, fand am 08. März 2017 in dem gerade fertiggestellten Dorfgemeinschaftshaus der Gemeinde Obermaßfeld statt

Die Akademie Ländlicher Raum und das ALF Meiningen informierten die Anwesenden über die Ziele, den Inhalt und den Ablauf des Wettbewerbes.

1.  Das Ziel des Wettbewerbes ist es, das Engagement der Bürger zu mobilisieren und sich an der Gestaltung des ländlichen Raumes durch die Umsetzung von z.B. wirtschaftlichen, kulturellen, ökologischen, sportlichen und sozialen Projekten aktiv zu beteiligen. Als Ergebnis dieser Aktivitäten sollen das Gemeinschaftsleben und der Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft gestärkt werden.
 
2.  Die Bewertungskriterien des Wettbewerbes lauten:
    -Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen
    -Soziales Engagement und kulturelle Aktivitäten
    -Baugestaltung und Siedlungswirtschaft
    -Grüngestaltung und das Dorf in der Landschaft
 
3.  Alle Teilnehmer am Wettbewerb erhalten eine Urkunde. Für jede Region können drei Sieger ermittelt werden, diese erhalten zusätzlich ein Preisgeld und eine Plakette. Der Landessieger des Freistaates Thüringen, der aus den Siegern der Regionalwettbewerbe hervorgeht, wird 2018 ermittelt.
       

Auftaktveranstaltung am 08. März 2017

 

Am 17.05.2017 traf sich die Regionaljury des Amtsbereiches, die sich wie folgt zusammensetzt, erstmalig im ALF Meiningen.

Herr Rommel   Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen
Herr Mitschke Kreisbauernverband Eisenach Bad Salzungen e.V.
Frau Storch Landwirtschaftsamt Hildburghausen
Frau Dreblow Architekturbüro Dreblow, Vachdorf
Herr Dr. Feder Landratsamt Wartburgkreis, Umweltamt
Herr Kümmel Landratsamt Schmalkalden-Meiningen, Kreisentwicklung
Frau Grimm Landratsamt Hildburghausen, Kreisentwicklung
Herr Dr. Höfner  Landratsamt Sonneberg, Kommunalaufsicht und Bauverwaltung

Die vorliegenden Anträge der Gemeinde Effelder (LK Sonneberg), Waffenrod (LK Hildburghausen), Heßles (LK Schmalkalden-Meiningen), Steinbach (Wartburgkreis), Neuenbau (LK Sonneberg), Rotheul (LK Sonneberg), Rosa (LK Schmalkalden-Meiningen) und Exdorf (LK Schmalkalden-Meiningen) wurden besprochen und der weitere Verfahrensablauf festgelegt.

 

Im September 2017 startete die Jury im Landkreis Sonneberg mit der Bewertung der teilnehmenden Dörfer. Alle Dörfer hatten sich vorbildlich und mit großem Engagement auf den Besuch der Jury vorbereitet.

Hier einige Impressionen der Jurybereisung:

Landkreis Sonneberg

Effelder

Neuenbau

Rotheul

Waffenrod

Landkreis Schmalkalden-Meiningen

Heßles

Rosa

Exdorf

Wartburgkreis

Steinbach

 

Am 24.10.2017 fand die Siegerehrung des Regionalwettbewerbes im WerkohneNamen in Sömmerda statt.

Die Gemeinden Steinbach (1.Platz), Waffenrod (2. Platz) und Effelder (3. Platz) aus der Region Südthüringen erhielten aus den Händen der Ministerin ihre Siegerurkunden.

 

Siegerehrung

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen