Begrünung der Lärmschutzwände

Lärmschutzwand

Kurzdefinition Lärmschutzwand.

Lärmschutzwände und -wälle werden gebaut, um Lärm, der von einer linienförmigen oder flächigen Lärmquelle ausgeht (z. B. Straßen), zu dämmen, so dass an einem zu schützenden Immissionsort (z. B. Wohnbebauung), der Lärm so weit abgeschwächt wird, dass die gesetzlichen Grenzwerte eingehalten werden. Diese können durch Maßnahmen des passiven Lärmschutzes (z. B. Schallschutzfenster) ergänzt werden.

 

Warum Lärmschutzwände begrünen ?

Es ist wichtig Lärmschutzwände ansprechend zu gestalten, damit sie sich optimal ins Landschafts- und Straßenbild einfügen. Dabei kommt insbesondere der Begrünung eine große Bedeutung zu. Je nach verfügbarem Platz eignen sich Kletterpflanzen, Sträucher oder auch Bäume als günstige Gestaltungsmöglichkeiten. Wenn der Platz für Baum- und Strauchbepflanzung fehlt, sollten in jedem Fall Rankgewächse vorgesehen werden. Auch schallschutztechnisch wirkt die Bepflanzung durch die Absorptions- und Streuwirkung mit.

Die Bepflanzungen entlang der Autobahnen wurden unter Beachtung der einschränkenden Standortfaktoren angelegt, die vornehmlich auf der Fahrbahnseite einwirken (Strahlungsreflexion, Materialaufheizung, erhöhte Verdunstung, Staub- und Schmutzablagerung, Einwirkung von Auftaumitteln, mechanische Beanspruchung, Austrocknung durch Fahrtwind). Diesen Standortfaktoren muß durch Substratverbesserung und Auswahl widerstandsfähiger Gehölzarten Rechnung getragen werden. Regionale Erfahrungen wurden ebenso berücksichtigt.
Im Rahmen des Ausbaus der BAB A4 und A9 wurden z.B. in Eisenberg, Hainspitz, Königshofen, Wechmar, Gispersleben, Tiefthal und Vollersroda, Lärmschutzwände entsprechend begrünt.


Beispiele für geeignete Kletterpflanzen:

  • Efeu – Hedera helix (Selbstklimmer)
  • Wilder Wein – Parthenocissus tricuspidata (Selbstklimmer)
  • Schlingknöterich – Polygonum aubertii (Gerüstkletterpflanze)
  • Gewöhnliche Waldrebe – Clematis vitalba (Gerüstkletterpflanze)
  • Baumwürger - Celastrus orbiculatus (Gerüstkletterpflanze)

Beispiele für ein Gestaltungsmaßnahme zur Begrünung von Lärmschutzwänden im Rahmen der Eingriffsregelung:

Begrünung der Lärmschutzwand Gotha - Wandersleben
(BAB A4, Abschnitt Eisenach)‏

Begrünung der Lärmschutzwände

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen