15.04.2019
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Medieninformation

Wolfsmanagement: Weiterer Hybrid-Abschuss bei Ohrdruf

Am diesem Wochenende wurde in der Region Ohrdruf ein männlicher Hund-Wolfs-Hybrid geschossen. Die Genehmigung für den Abschuss lag durch die obere Naturschutzbehörde (TLUBN) vor. Zum Schutz der Privatsphäre bittet das Umweltministerium um Verständnis dafür, dass keine Details zu den ausführenden Personen des Abschusses genannt werden.

Seit vergangenem Jahr war von dem Hybrid-Nachwuchs der Ohrdrufer Wölfin nur noch ein Hybrid im Rahmen des Monitoring gesichtet worden, zuletzt Mitte März. Das tote Tier wird - wie auch die drei im Vorjahr geschossenen Hybriden - im Berliner Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung weiter untersucht.

Für die Ohrdrufer Wölfin gehen Fangversuche zur Besenderung weiter - dies soll der Erforschung ihres Aktivitätsradius dienen. Nach erfolgreichem Fang und Besenderung würde die Wölfin umgehend wieder freigelassen.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen