31.05.2018
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Medieninformation

Siegesmund: Erfolgsgeschichte FÖJ fortschreiben

25 Jahre Freiwilliges Ökologisches Jahr in Thüringen / Zahl der Einsatzstellen langfristig sichern

Das Freiwillige Ökologische Jahr – kurz: FÖJ –  blickt in Thüringen auf 25 Jahre Erfolgsgeschichte zurück. Mit dem Freiwilligenprogramm erhalten Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren nach dem Schulabschluss eine Möglichkeit für freiwilliges Engagement in Natur und Umwelt und für eine intensive berufliche Orientierung. Im Deutschen Gartenbaumuseum Erfurt feiern dazu heute die Träger, Einsatzstellen, ehemalige und heutige Aktive zusammen mit Umweltministerin Anja Siegesmund.

„In den vergangenen 25 Jahren hat sich das FÖJ als feste Größe unter den Freiwilligendiensten etabliert. Diese Erfolgsgeschichte wollen wir gemeinsam fortschreiben. Denn das FÖJ verbindet auf einzigartige Weise Umweltbildung mit Berufsorientierung und vermittelt jungen Menschen soziale Kompetenzen“, so Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund heute bei einem Festakt. Die Ministerin dankte den Trägern, Einsatzstellen und Wegbegleitern des ökologischen Freiwilligendienstes für das Engagement der vergangenen Jahre.

Nahmen im ersten Jahr des FÖJ noch 20 Jugendliche an dem Programm teil, sind es ein Viertel Jahrhundert später 154 Plätze an verschiedensten Einsatzstellen: Vom Bio-Bauernhof oder Umweltverbänden über den Nationalpark Hainich bis hin zum Umweltlabor in Pharmaunternehmen ist für jeden etwas dabei. Um die Lebenshaltungskosten zu decken, erhalten die Freiwilligen während des FÖJ ein Taschengeld sowie Zuschüsse zu Unterkunft und Verpflegung.

Die Zulassung der Träger und die pädagogischen Begleitung des FÖJ übernimmt die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG). Finanziert wird das FÖJ aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), des Bundes und des Landes und der Einsatzstellen. Ziel müsse es laut Ministerin Siegesmund sein, die Zahl der FÖJ-Einsatzstellen auch über die laufende EU-Förderperiode hinaus zu sichern.

 

Hintergrund

Das FÖJ wurde in Thüringen am 1. September 1993 ins Leben gerufen. Als Bestandteil des „Thüringenjahrs“  trägt das FÖJ unter dem Titel „Thüringen Jahr im ökologischen Bereich“ wesentlich zur Umsetzung der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) bei. Träger des FÖJ sind der International Bund (IB) Jena, der Bund evangelischer Jugend Mitteldeutschland (bejm), Neudietendorf, die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd), Erfurt, die Naturfreundejugend Thüringen, Erfurt und die Gemeinnützige Gesellschaft für Jugend- und Sozialarbeit (GJS) Kölleda.

Weitere Informationen unter www.foej.thueringen.de

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen