28.05.2018
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Medieninformation

Mit dem Solarrechner und wenigen Klicks zur eigenen Solaranlage

Neues Angebot der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH berechnet Solarpotenzial

Mit dem neuen Thüringer Solarrechner der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA) können Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Kommunen und Bürgerenergiegenossenschaften jetzt unter www.solarrechner-thueringen.de mit wenigen Klicks herausfinden, ob sich ihr Dach für eine Solaranlage eignet und wie schnell sich diese rechnet.

„Die Sonnenenergie hat auch in Thüringen noch großes Potenzial. Tausende Dächer können klimafreundlich und kostengünstig Strom und Wärme liefern. Mit dem Solarrechner und dem erfolgreichen Förderprogramm ‚Solar Invest‘ unterstützen wir die Bürgerinnen und Bürger dabei, die Energiewende selbst in die Hand zu nehmen“, sagte Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund heute in Erfurt.

Berechnet werden können mit dem Solarrechner Potenziale für Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung ebenso wie Solarthermie- oder Freiflächenanlagen. Neben der Adresse sind lediglich Angaben zur Art der Immobilie und Personenzahl sowie dem durchschnittlichen Jahresverbrauch nötig, um die Wirtschaftlichkeit einer Solaranlage zu berechnen.

Üblicherweise müssen Hausbesitzer/-innen für eine solche Berechnung jede Menge Informationen recherchieren. Mit dem kostenlosen Thüringer Solarrechner geht das jetzt einfacher und schneller: „Der Solarrechner enthält so genannte Befliegungsdaten, mit denen alle Dächer im Freistaat realitätsgenau erfasst werden, sagt ThEGA-Geschäftsführer Professor Dieter Sell. „Um herauszufinden, wie schnell sich eine PV-Anlage im konkreten Fall rechnet, analysiert der Solarrechner automatisch verschiedene Aspekte wie Neigung, Größe, Ausrichtung und Verschattung des Daches und berechnet die entsprechende Sonneneinstrahlung.“ Weitere wichtige Faktoren wie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten bezieht der Solarrechner ebenfalls in die Berechnung ein.

Die Berechnungen des Solarrechners können abgespeichert oder ausgedruckt werden und enthalten Angaben zur Höhe des mit der Solaranlage erzielbaren Eigenverbrauchs, dem Grad der Unabhängigkeit vom Stromanbieter sowie der Jahresrendite und der voraussichtlichen CO2-Einsparung. Mit den Ergebnissen wird der Gang zum nächsten Handwerksbetrieb erleichtert, um sich mit einer eigenen Solaranlagen unabhängig von steigenden Energiepreisen zu machen.

 

Hintergrund

In Thüringen sind aktuell 17.475 Photovoltaik-Anlagen am Netz. Sie erzeugen elf Prozent (1.169 GWh) des Thüringer Stromverbrauchs. Das entspricht dem Verbrauch von knapp 300.000 Vier-Personen-Haushalten. Mit Hilfe des neuen und kostenlosen Solarrechners Thüringen soll diese Entwicklung weiter vorangetrieben werden. Der Thüringer Solarrechner ist ein Projekt der ThEGA im Auftrag des Thüringer Umweltministeriums. Grundlage des Thüringer Solarrechners sind lasergestützte Überfliegungsdaten der Thüringer Landesanstalt für Vermessung und Geoinformation.

Mit dem im November 2016 gestarteten Förderprogramm „Solar Invest“ fördert das Thüringer Umweltministerium den Ausbau der Solarenergie. Seit dem Start des Programms wurden 515 Anträge für Investitionen in Photovoltaik- oder Solarthermieanlagen mit und ohne Energiespeichersysteme sowie Mieterstromkonzepte mit rund 5 Mio. Euro gefördert. Im Jahr 2018 stehen 4 Mio. Euro aus dem Förderprogramm zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.solarinvest.thueringen.de. Die Beantragung erfolgt über die Thüringer Aufbaubank unter http://www.aufbaubank.de/Foerderprogramme/Solar-Invest

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen