UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung 2005-2014“

 

Um die Inhalte der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in alle gesellschaftlichen Ebenen zu tragen, wurde 2002 von den Vereinten Nationen die UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ 2005-2014 ausgerufen und die UNESCO als Verantwortliche benannt.
 
Zur Umsetzung auf internationaler Ebene wurde ein Umsetzungsplan (Draft International Implementation Scheme) erstellt. Auf nationaler Ebene gründete die UNESCO-Deutschland ein Nationalkomitee – als strategisches Gremium. Zusätzlich vereint ein Nationaler Runder Tisch viele Akteure aus staatlichen und nichtstaatlichen Einrichtungen, und sorgt für den fachlichen Input. Nationalkomitee und Runder Tisch treffen sich regelmäßig und beschließen die weitere Umsetzung. So legte das Nationalkomitee in 2006 folgende Jahresthemen während der Umsetzung der UN-Dekade „BNE“ fest:
 
2007 – Kulturelle Vielfalt
2008 – Wasser
2009 – Energie
2010 – Geld
2011 – Stadt
2012 – Ernährung
2013 – Mobilität
2014 – Abschlussjahr
 
Des Weiteren wurde ein Nationaler Aktionsplan herausgegeben, der regelmäßig überarbeitet wird und neben den allgemeinen Informationen und Zielen die bundesweiten herausragenden Maßnahmen und Initiativen festhält. Weitere Informationen dazu unter www.dekade.org.
 
Die  UN-Dekade „BNE“ in Thüringen setzt das TMLFUN gemeinsam mit dem Arbeitskreis Umweltbildung Thüringen e.V. (akuTh) und dem TMBWK um. Ähnlich wie auf Bundesebene hatte sich im Freistaat ein Runder Tisch gegründet, der die Thüringer Bildungsakteure aus Wirtschaft, Sozialem und Umwelt vereinte und der sich zwei- bis dreimal im Jahr getroffen hat. Der Runde Tisch hat inzwischen 5 Thüringer Aktionspläne zur Umsetzung der Bildung für Nachhaltige Entwicklung beschlossen. (letzter Plan: http://www.dekade-thueringen.de/media/public/pdfs/aktionsplan_2011/dekade-thueringen_aktionsplan-2011.pdf). Die Broschüre beschreibt Grundlagen und Akteure, enthält aber auch einen Projektkatalog.  Mit Verabschiedung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie und der Festlegung eines Schwerpunktes „Nachhaltige Bildung“ wird die weitere strategische Ausrichtung und Diskussion im Rahmen des Nachhaltigkeitsprozesses fortgeführt. So wird jährlich gemeinsam vom TMLFUN, dem Nachhaltigkeitszentrum Thüringen sowie dem Beirat für Nachhaltige Entwicklung eine Netzwerkkonferenz durchgeführt, die Agenda21- und BNE-Akteure vereint, für den notwendigen Erfahrungsaustausch sorgt und den Nachhaltigkeitsdiskurs im Freistaat fördert.
Weitere Informationen zur Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie können auf diesen Internetseiten und den Seiten des Thüringer Beirates für Nachhaltige Entwicklung abgerufen werden.

Hervorzuheben ist die Rolle der politisch Verantwortlichen in Thüringen. Die Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht ist Schirmherrin der Dekade. Die Beschlüsse ihres Kabinetts tragen dazu bei, dass auch innerhalb der Landesverwaltung intensiv an der Umsetzung der Dekade gearbeitet wird.
 
Der Thüringer Landtag wiederum war das erste Landesparlament in Deutschland mit einem richtungsweisenden Beschluss zur Umsetzung der UN-Dekade. Inzwischen folgten weitere Beschlüsse, z. B. zur Global Marshal Plan-Initiative.

 

Logo Global Marshall Plan
 
Im TMLFUN wird an verschiedenen Projekten im Rahmen einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung gearbeitet. Zwei herausragende Maßnahmen sind u. a. die „Umweltschulen in Europa/Internationale Agenda21-Schule“ sowie das Freiwillige Ökologische Jahr (Thüringen Jahr im ökologischen Bereich).

 

Vogelhäuser (hergestellt in der Regelschule Sonnberg-Köppelsdorf)
Vogelhäuser (hergestellt in der Regelschule Sonnberg-Köppelsdorf)

Weiterführende Informationen

Logo zur UN-Dekade BNE 2005-2014

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen