Verantwortung beim Gewässerschutz

Thüringens Bäche und Flüsse haben zusammengenommen eine Länge von 15.300 Kilometern. Sie werden nach ihrer wasserwirtschaftlichen Bedeutung in Gewässerordnungen eingeteilt.

Freistaat Thüringen
Für etwa 1.500 Kilometer Fließgewässer erster Ordnung ist das Land Thüringen verantwortlich. Dazu zählen vor allem die großen Gewässer, wie z. B. die Werra, die Saale, die Unstrut, die Ilm und die Gera.
Welche Gewässer zu den Gewässern erster Ordnung gehören, kann der Anlage 1 zum Thüringer Wassergesetz entnommen werden.

Kommunen
Für die Fließgewässer zweiter Ordnung mit einer Gesamtlänge von etwa 13.800 Kilometern sind die Kommunen verantwortlich. Sie können Gewässerunterhaltungsverbände gründen, welche die Aufgabe der Gewässerunterhaltung und -entwicklung übernehmen. In Thüringen unterstützen derzeit 16 Gewässerunterhaltungs- bzw. Gewässerzweckverbände die Kommunen bei der Unterhaltung und Entwicklung der Gewässer zweiter Ordnung.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen