Aktuelle Publikation in der Schriftenreihe der TLUG

Der Gewässerkundliche Landesdienst in der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie hat als einen seiner Schwerpunkte die Erfassung und Auswertung des Hochwasserverhaltens in den Thüringer Fließgewässern zur Aufgabe. Inzwischen sind einige grundlegende Projekte zu diesem Thema abgeschlossen worden, die aus der Arbeit der letzten Jahre des Landesdienstes sowie eingebundener externer Wissenschaftler und Ingenieure resultieren.

Thüringen verfügt über ein relativ dichtes Pegelmessnetz, dessen Abflussaufzeichnungen an einzelnen Stationen teilweise bis ca. 100 Jahre zurückreichen. Zusammen mit den zahlreichen Abflussbeeinflussungen, die in einem derart vielgestaltigen und dicht besiedelten Land wie Thüringen existieren, stellt die landesweite Untersuchung des Hochwasserregimes eine anspruchsvolle Aufgabe dar. Eine besondere zusätzliche Herausforderung ist, dass in Thüringen über 200 Talsperren und Hochwasserrückhaltebecken das Abflussregime unterschiedlich stark beeinflussen und dies in adäquater Weise bei den Auswertungen zu berücksichtigen war.

Der Landesdienst hat sich dieser Aufgabe gestellt und ist nun in der Lage, geeignete Hochwasserbemessungskennwerte für die zukünftige wasserwirtschaftliche Planung und Bewertung an den Gewässern des Freistaates bereitzustellen. Im Fokus der Arbeiten standen insbesondere die Hochwasserscheitelwerte für bestimmte Wiederkehrintervalle (Jährlichkeiten) [HQ(T)-Kennwerte].

Das Thüringer Konzept zur Hochwasserbemessung setzt sich aus drei Säulen zusammen:

  • Die Hochwasser-Regionalisierung setzt die Pegelwerte mit geeigneten Geofaktoren, wie z. B. Starkniederschlagswerte oder Kennwerte zur Landbedeckung oder Morphologie in Verbindung. Im Ergebnis können flächendeckend und mit besonderer Eignung für kleine bis mittlere Flüsse, Hochwasserkennwerte zum Vergleich mit Werten aus anderen Verfahren bereitgestellt werden.
  • Hochwasserabflusslängsschnitte liefern unmittelbar auf der Basis von Pegelwerten oder vergleichbar zuverlässigen Stützstellen verbindliche HQ(T) für größere und mittlere Flüsse.
  • Für besonders bedeutsame Planungen, wie z. B. für Stauanlagen, kommen in der Regel Niederschlag-Abfluss-Modelle zum Einsatz. Deren Ergebnisse sind ebenfalls jenen aus Vergleichsverfahren gegenüber zu stellen, da hier in der Regel Lösungsbereiche aufgespannt werden.

Diesen drei Säulen ist je ein Hauptkapitel der vorliegenden Schrift gewidmet. Es wird gezeigt, dass in der Hydrologie und hier speziell der Hochwasserhydrologie selten die eine erschöpfende Antwort gegeben werden kann. Vielmehr besteht eine fortwährende Ambivalenz zwischen Anwendbarkeit, Aussagekraft und tatsächlicher Unschärfe der Verfahren. Es ist den beteiligten Experten für ihre Bereitschaft zu danken, die umfangreichen Einzeluntersuchungen zu dem jeweiligen Thema einer systematischen Zusammenschau unterzogen zu haben und so die gewonnenen Erkenntnisse an die interessierte Öffentlichkeit weiterzugeben.

In Ergänzung zur Thematik der Hochwasserbemessung wird in einem weiteren Kapitel das deutschlandweite Hochwasserereignis Mai/Juni 2013 in seiner Ausprägung im Freistaat Thüringen dokumentiert. Es handelte sich verbreitet, insbesondere auch in Ostthüringen, um das bedeutendste Ereignis seiner Art in den letzten Dekaden, vereinzelt sogar seit Aufzeichnungsbeginn. Der Gewässerkundliche Landesdienst hat in Zusammenarbeit mit benachbarten Fachbereichen die vorhandenen Daten systematisiert, ausgewertet und auch statistisch eingeordnet. Dies fließt wiederum in die Hochwasserbemessung ein. Die enge thematische Verbindung zu den anderen Kapiteln des Buches wird dabei immer wieder deutlich gemacht.

Die Veröffentlichung insgesamt bietet für die Zukunft die Grundlage, Fragen zur Hochwasserbemessung und zum Hochwasserschutz in Thüringen auf einer fundierten Grundlage beantworten zu können.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Links zu diesem Artikel

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen