Medieninformation

Hochrangige serbische Delegation zu Informationsgespräch im Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)

Im Rahmen ihres mehrtägigen Deutschland-Aufenthaltes besucht heute eine serbische Delegation unter der Leitung von Frau Dr. Jelisavac Erdeljan aus dem serbischen Ministerium für Bergbau und Energie die Abteilung Geologie, Bergbau des TLUBN in seiner Außenstelle in Gera.

Der Bergbau hat die Thüringer Landschaft über Jahrhunderte mitgeprägt. Markant sind dabei besonders die landschaftlichen Veränderungen nach der Beendigung des Uranbergbaus im Ostthüringer Raum im Gebiet um Ronneburg. Aber auch andere Teile Thüringens haben sich seit der gesellschaftlichen Neuordnung verändert. Das betrifft insbesondere die Braunkohleförderung im Raum Altenburg sowie den Kalisalzabbau im Südharz und in der Werraregion.

Die serbische Delegation interessiert sich bei ihrem Besuch insbesondere für den administrativen wie technischen Umgang mit Bergbaufolgeschäden – den bergbaulichen Altlasten. So mussten auf dem thüringischen Gebiet der ehemaligen DDR eine große Zahl bergwerklicher Produktionsanlagen rückgebaut und Produktionsabfälle sachgerecht gesichert bzw. entsorgt werden. Darüber hinaus wurden rentable Bergwerke in den aktiven Bergbau überführt.

Eine große Herausforderung waren auch die Realisierung strenger Umweltnormen, das Auffinden neuer Sanierungstechnologien sowie die rechtliche Bewertung und administrative Umsetzung in den Genehmigungsbehörden.

10.04.2019

Dr. Lutz Baseler
Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen