Medieninformation

Anerkennungspreis 2019

Die Stiftung STEINE-ERDEN-BERGBAU UND UMWELT verleiht den Anerkennungspreis 2019 an ein Team von vier Institutionen:


  • den Hartsteinwerken Burgk GmbH & Co. oHG, in Persona vertreten durch den GF Herrn Thomas Scheffel und sein Team,

  • dem Geopark Schieferland mit Frau Christine Kober, Leiterin des Naturparks Thüringisches Schiefergebirge, obere Saale, vertreten durch Herrn Sven Mechthold, Bürgermeister der Stadt Probstzella und Vorsitzender des Naturparkvereins,

  • dem Unternehmerverband Mineralische Baustoffe e.V., vertreten durch den Geschäftsführer Rohstoffsicherung Herrn Bert Vulpius, den Biologen Oliver Fox und der Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Frau Franziska Seifert,

  • dem Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN), Fachgebiete Rohstoffgeologie und Geowissenschaftlicher Naturschutz (Ref.82), vertreten durch Herrn Andreas Schumann und Frau Ina Pustal, in 2017 noch Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie.


  • Die Idee, die mit dem Anerkennungspreis der Stiftung honoriert wurde bestand in der Bündelung des Tag des Geotops 2017 in Thüringen und der Finissage zum Gestein des Jahres 2017 – dem DIABAS – mit einem Tag des offenen Steinbruchs, am Standort der Hartsteinwerke Burgk, gelegen im Geopark Schieferland um möglichst viele Besucher für verschiedene geowissenschaftliche Themen und deren geowissenschaftliche Bedeutung zu interessieren. Es kamen, zur Überraschung aller Beteiligten, mit 1200 Besuchern deutlich mehr als die ursprünglich prognostizierten 250 bis 300. Ihnen wurde ein breites Spektrum an Unterhaltungs- und Informationsmöglichkeiten geboten, in welchem sich die vielfältigen Betätigungsfelder der Projektbeteiligten widerspiegelten. So konnte an biologischen und geologischen Führungen im Steinbruch teilgenommen werden und an Informationsständen wurde die Arbeit eines Geologischen Landesdienstes, Unternehmerverbandes oder Geoparks erläutert. Mitgebrachte Gesteine und Minerale wurden dabei genauso bestimmt, wie auch die Themen Biodiversität im Steinbruch oder Berufsausbildungsmöglichkeiten oder allgemeine Informationen zu Geotopen und dem Gestein des Jahres nahegebracht wurden. Für die jüngsten Besucher bestand die Möglichkeit selbst einen Minibagger zu führen und für alle Altersgruppen bestand das Angebot, als Beifahrer in originalen Truck-Trial-Fahrzeugen sportlich durch den Steinbruch unterwegs zu sein oder sich schlichtweg die in einem Steinbruch eingesetzten Großmaschinen aus nächster Nähe anzuschauen.
    Das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro kommt dem Geopark Schieferland zu Gute und soll als zusätzlicher Schub im Rahmen eines Förderprojekts des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) Verwendung finden. 2019 als „Jahr des Schiefers“ bietet eine gute Gelegenheit um die öffentliche Aufmerksamkeit in die Geopark Schieferland ansässige historische Schieferbergbauregion Thüringens zu lenken.

    15.03.2019

    Dr. Lutz Baseler
    Presse- und
    Öffentlichkeitsarbeit

    Anerkennungspreis 2019
    Die Preisträger des 13. Stiftungspreises der Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt mit den Stiftungsvorständen Dr. Jens Marquardt (l.) und Thomas Steglich (2.v.l.), dem Vorsitzenden des Stiftungsbeirates Prof. Dr. Carsten Drebenstedt (3.v.l.) und dem Mitglied des Stiftungsbeirates und Staatssekretär im Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Freistaates Sachsen, Stefan Brangs (2.v.r.) Foto: Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt
    Anerkennungspreis2019 2
    Impressionen der Veranstaltung vom 17.09.2017, Fotos: Seifert (UVMB)

    mehr ....

    Tag des Geotops, was hat es damit auf sich?
    Bereits seit 19 Jahren findet er statt, der Tag des Geotops, jeweils immer am dritte Septembersonntag eines Jahres.
    Angelehnt an den Tag des Offenen Denkmals, möchten Geowissenschaftler auf einen anderen Teil Geschichte aufmerksam machen. Die Erdgeschichte bildet die Grundlage für alle am Tag des Offenen Denkmals zugängigen Bauten – ob die Landschaft als Lebensgrundlage nebst Boden zur Ernährung, Baugrund, Baumaterial, Wasserversorgung und vielem mehr...
    Am Tag des Geotops werden Aufschlüsse als Schaufenster in die Erdgeschichte genutzt um erdgeschichtliche Prozesse und Fakten zu erläutern und auf Besonderheiten hinzuweisen.

    Das Gestein des Jahres wird seit 2010 jeweils von einem Expertengremium unter Leitung des Berufsverbands Deutscher Geowissenschaftler (BDG) ausgewählt, mit dem Ziel, Gesteine, die aufgrund ihrer geologischen Entstehung und wirtschaftlichen Bedeutung bemerkenswert sind, in das öffentliche Bewusstsein zu rücken und ihre Bedeutung für die menschliche Gesellschaft zu beleuchten.

    Der Unternehmerverband Mineralische Baustoffe (UVMB) e.V. ist die Stimme der Baustoffindustrie in den neuen Bundesländern. Seit 2004 vertritt er sowohl die branchenspezifischen als auch die branchenübergreifenden Belange seiner Mitglieder und ist ein gefragter Partner in wirtschaftspolitischen Entscheidungsprozessen. Dem hohen gesellschaftlichen Stellenwert der Branche entsprechend, werden wirtschaftliche, soziale und umweltpolitische Frage- und Zielstellungen transparent diskutiert und dargestellt. Dadurch wird eine starke Öffentlichkeitsarbeit betrieben.

    Das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) ist mit dem Geologischen Landesdienst die geowissenschaftliche. Fachbehörde Thüringens und gleichzeitig, wie durch das Lagerstättengesetz für alle Staatlichen Geologischen Dienste der Bundesrepublik vorgeschrieben, der Sachwalter aller geowissenschaftlichen Informationen. Auch hier wird der Öffentlichkeitsarbeit ein hoher Stellenwert eingeräumt.

    Der Geopark Schieferland wurde 2009 als Initiative dreier Naturparke, Frankenwald, Thüringer Wald und Thüringisches Schiefergebirge, obere Saale gegründet und befindet sich grenzüberschreitend in Bayern und Thüringen. Cluster verschiedener Geothemen wie Schieferbergbau, Wasserkraft, Porzellan, Humboldt aber auch Steinkohle etc. verbinden sich geschickt um das Thema Abenteuer Blaues Gold. Steinkohle war das Gestein des Jahres 2018, 2019 ist Schiefer das Gestein des Jahres.

     

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen