Medieninformation

Dialoge mit der Erde: Hundert Meisterwerke – Bayerns steinerne Naturwunder

26. März 2019: Dr. Roland Eichhorn, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Dienststelle Hof


Steine sind langweilig!
Wenn Sie das glauben, sollten Sie sich eines anderen belehren lassen.
In einem kurzweiligen und amüsanten Vortrag mit vielen spektakulären Bildern wird Dr. Roland Eichhorn, der Leiter des Geologischen Dienstes von Bayern zu Stein gewordene Naturdenkmäler von einer ungewöhnlichen Seite beleuchten.
Möchten Sie wissen, wie 1375 der fränkischer Raubritter Eppelein von Gailingen seiner Hinrichtung im allerletzten Moment entkommen konnte?
Der Sandstein der Nürnberger Burg verrät es noch heute!
Oder wie es die gottesfürchtige und keusche Agnes schaffte, den unzüchtigen Avancen des Teufels höchstpersönlich zu widerstehen?
Um dies herauszufinden, müssen wir allerdings eine fünfstündige Bergwanderung in Kauf nehmen …
Um versteinerte Naturwunder, die so genannten Geotope, ranken sich in Bayern oftmals abenteuerliche Geschichten und geheimnisvolle Sagen. Aus bayernweit über 3.000 Geotopen hat das Bayerische Landesamt für Umwelt 100 Geotope ausgewählt und öffentlichkeitswirksam mit dem Gütesiegel „Bayerns schönste Geotope“ ausgezeichnet. Sie umspannen 600 Millionen Jahre währende erdgeschichtliche Entwicklung des Landes.
Welche Mythen und Sagen sich um die geheimnisvollen steinernen Zeugen der Erdgeschichte ranken, welche erstaunlichen Entstehungsgeschichten ihnen zugrunde liegen und wie man dieses Naturerbe auf eigene Faust entdecken kann – davon berichtet der Vortrag „Hundert Meisterwerke – Bayerns steinerne Naturwunder“.

06.03.2019

Dr. Lutz Baseler
Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit

172r012-ul-06 Abb. 1804668
Geotop Steinerne Agnes in den Berchtesgadener Alpen
© Bayerisches Landesamt für Umwelt

 

Die Vorträge beginnen dienstags jeweils um 19:00 Uhr.

Es steht der unterirdische Vortragssaal, ein Ort, an dem die Erdgeschichte im wahrsten Sinne des Wortes hautnah erlebt werden kann, mit ca. 55 Sitzplätzen zur Verfügung.

In der Parkhöhle liegt die Temperatur ganzjährig bei ca. 9°C. Der Vortragssaal wird zwar vorgewärmt, eine wärmende Bekleidung wird aber ausdrücklich empfohlen.

Schon traditionell wird ganzjährig zum Vortrag Glühwein ausgeschenkt.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen