Medieninformation

Heft 1/2018 der TLUG-Publikationsreihe „Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ erschienen

Die Hauptbeiträge der Ausgabe informieren über die Natura 2000-Stationen, die Helm- und Vogel-Azurjungfer in Nordthüringen sowie über das 20jährige Bestehen des Nationalparks „Hainich“

Thüringen verfügt über 212 Fauna-Flora-Habitat-Gebiete, 47 punkthafte Fauna-Flora-Habitat-Objekte und 44 EU-Vogelschutzgebiete. Dieses europäische Schutzgebietsnetz umfasst rund 17 Prozent der Thüringer Landesfläche. Ein neu geschaffenes Netzwerk von Natura 2000-Stationen schützt diese Naturschätze.
Jan Welzholz, Sebastian König & Burkhard Vogel stellen die einzelnen Stationen, den rechtlichen Rahmen, ihre Ziele und Aufgaben vor. Struktur und Funktion werden erläutert und die Rolle des Kompetenzzentrums der Natura 2000-Stationen dargestellt.

Im Fauna-Flora-Habitat-Gebiet „Mönchenried und Helmegräben bei Artern“ gelang 1998 der Erstnachweis der seltenen Vogel-Azurjungfer Coenagrion ornatum für Thüringen. Außerdem ist das Gebiet bekannt für individuenreiche und ausgedehnte Vorkommen der Helm- Azurjungfer Coenagrion mercuriale.
Ein Langzeitmonitoring, über das Lothar Buttstedt, Wolfgang Zimmermann & Christianna Serfling berichten, verdeutlicht den dramatischen Rückgang dieser Arten im Gebiet.

Rüdiger Biehl, Manfred Grossmann & Andreas Henkel blicken auf 20 Jahre Nationalpark „Hainich“ zurück. Mit 5.000 ha Wald ist der Nationalpark die größte nutzungsfreie Laubwaldfläche Deutschlands und seine Buchenwälder seit 2011 Teil eines UNESCO- Welterbes.
Die Autoren reflektieren über die Naturentwicklung, Aufgaben und Erfolge im Nationalpark sowie über Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung und schließen mit einem Ausblick auf die kommenden Jahre. Einen kurzen Bericht über die Jubiläumsfeier gibt Manfred Grossmann.

Rudolf Schreiber (†) beschreibt die Entwicklung des Eibenvorkommens im Park „Heinrichsruh“ bei Schleiz. Rainer Schrader & Barbara Schmidt erläutern die Ausweisung des Grünen Bandes Thüringen als Nationales Naturmonument und Karin Kowol betrachtet den Weg zum Nationalen Naturmonument mit dem Abenteurer Mario Goldstein.
Helmut Laußmann erläutert neue Möglichkeiten bei der „Förderung von Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege in Thüringen (NALAP)“ und Johannes Tress & Martin Biedermann informieren über die Verleihung des Bechstein-Preises zum IFT- Jubiläum.
Tobias Gerlach & Ann-Kathrin Kiesel stellen die Prachtlibellenerhebung im UNESCO-Biosphärenreservat „Rhön“ durch Bürgerbeteiligung vor. Abschließend werden Wolfgang Werres zum 65. Geburtstag und der verstorbene Rudolf Schreiber gewürdigt.
Empfehlungen neuer Literatur runden wie immer dieses Heft ab.

Die Zeitschrift „Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ erscheint mit vier Heften jährlich und ist im Jahresabonnement für den Betrag von 13 € (inkl. Versand) oder in Einzelheften zu beziehen.

Bestellmöglichkeiten und weitere Informationen

27.07.2018

Dr. Lutz Baseler
Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit

Titel 01 18

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Titelseite des Hefts 1/2018

Inhalt (344.8 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Leseprobe (1.0 MB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Titelseite (3.4 MB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Links zu diesem Artikel

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen