Pressemitteilungen Archiv

2019

Temperaturrekord Juli 2019Neue Temperaturrekorde an Thüringer Wetterstationen im Juli 2019 (30.08.2019)
Am 24. und 25. Juli 2019 fiel im Westen Deutschlands mehrfach der bisherige Allzeittemperaturrekord für die Bundesrepublik Deutschland. Einen neuen Thüringer Temperaturrekord gab es allerdings nicht. Jedoch wurden an einigen Wetterstationen neue Rekordwerte aufgestellt.

Titel Sat TempSatellitengestützte Messung der Oberflächentemperatur -
besonders hitzebelastete Regionen Thüringens werden identifiziert
(03.07.2019)
Im gerade vergangenen Juni sind vielerorts neue Hitzerekorde der Lufttemperatur aufgestellt worden. Neben der Lufttemperatur spielt auch die Oberflächentemperatur eine wichtige Rolle im Klimasystem der Erde sowie für die Gesundheit der Menschen. Durch das Copernicus Programm der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der Europäischen Union (EU) sowie den Sentinel 3 Satelliten ist es möglich, kostenfreie Daten zur Oberflächentemperatur weltweit zu erhalten.

Titel Waerme Juni2019Heißester Juni in Thüringen seit Messbeginn (01.07.2019)
Nach dem zu kühlen und wenig sommerlichen Mai ging der Juni 2019 von Beginn an auf Wiedergutmachungskurs.
Das dabei der wärmste Juni seit Beginn der flächendeckenden Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 herauskommen sollte, war zum Monatsanfang noch nicht absehbar.

Oeffentl Veranst Stadtroda 20190625 Tuempel KeilNATURA 2000 Managementpläne (Fachbeitrag Offenland)-
Einladung zur öffentlichen Vorstellung
(19.06.2019)
Natura 2000 ist die Bezeichnung für ein zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union. Es setzt sich aus Fauna-Flora-Habitat-Gebieten (FFH-Gebieten) und Europäischen Vogelschutzgebieten (SPA = Special Protection Areas) zusammen.

Hirschkaefer KlErfassung der Hirschkäfervorkommen in Thüringen –
die ersten Exemplare des Jahres 2019 wurden gesichtet
(05.06.2019)
Mit einer Größe von etwa sieben Zentimetern – einzelne Exemplare können auch größer werden – sind die Männchen der Hirschkäfer die größten unter unseren heimischen Käferarten. Allerdings sind sie in Deutschland sehr selten geworden und auch in Thüringen gilt die Art als stark gefährdet.

MaiwetterWitterungsanalyse Mai 2019:
Kühl und nass
(29.05.2019)
Mit Tagestemperaturen, die bis Mitte Mai zum Teil deutlich unter den vieljährigen Mittelwerten lagen, einer wenige Zentimeter hohen Schneedecke am Morgen des 4. Mai und klassischen „Eisheiligen“ vom 11. bis zum 15. Mai, die ihren Namen alle Ehre machten, ließen den zu Ende gehenden Monat gegenüber der zum Vergleich herangezogenen Klimareferenzperiode von 1961-1990 um ein bis zwei Grad kälter werden.

Parkhoehle 001Neue Erkenntnisse aus Barbarossas Gruft –
Die Entschlüsselung der steinernen Bäume vom Kyffhäuser
(22.05.2019)
Wer kennt sie nicht, die versteinerten Bäume des Kyffhäusers, die in zahlreichen Gärten stehend, in Mauern eingebaut und zu Obelisken aufgetürmt das Bild einer ganzen Region prägen.

Starkregen2bIn den Flussgebieten Werra und Unstrut: Weitgehende Entspannung der Hochwassersituation zu erwarten (22.05.2019)
Von den ergiebigen Niederschlägen der letzten 24 Stunden, die lokal auch als Starkregen niedergingen, war vor allem die Westhälfte Thüringens betroffen.

WindischleubaNach zügiger Planung und Umsetzung:
Neue Hochwasserschutzanlage Windischleuba eingeweiht
(10.05.2019)
Nach einer Bauphase von etwa neun Monaten wurde am 10 Mai 2019 die Hochwasserschutzanlage Windischleuba – gut vier Wochen vor dem geplanten Fertigstellungstermin – heute feierlich eingeweiht.

Hist WeInformationsveranstaltung des TLUBN -
Historische Hochwasser der Ilm unter besonderer Berücksichtigung der Stadt Weimar
(09.05.2019)
Neben dem Management aktueller Hochwasserereignisse im Aufgabenbereich der Thüringer Hochwassernachrichtenzentrale (HNZ) am Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) ist es ein wichtiges Anliegen des Gewässerkundlichen Landesdienstes, abgelaufene Hochwasser auf dem Gebiet des Freistaates Thüringen zu dokumentieren und die Ergebnisse der Öffentlichkeit vorzustellen.

Am Þjofafoss Island_Dialog mit der Erde: Islands faszinierende Geologie (25.04.2019)
Island ist geologisch gesehen ein sehr junges Land – erst seit rund 16 Millionen Jahren ragt es über den Meeresspiegel. In dieser Zeit ist eine Menge passiert – und geologische Untersuchungen machen diese Geschichte erfahrbar.

Hochrangige serbische Delegation zu Informationsgespräch im Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) (10.04.2019)
Im Rahmen ihres mehrtägigen Deutschland-Aufenthaltes besucht heute eine serbische Delegation unter der Leitung von Frau Dr. Jelisavac Erdeljan aus dem serbischen Ministerium für Bergbau und Energie die Abteilung Geologie, Bergbau des TLUBN in seiner Außenstelle in Gera.

AbfallkontrolleInternationale Abfallkontrolle in Thüringen am 09.04. und 10.04.2019 (09.04.2019)
Heute sowie morgen führt die Thüringer Autobahnpolizeiinspektion in Zusammenarbeit mit insgesamt 11 deutschen Fachbehörden eine großangelegte Abfallkontrolle rund um das Hermsdorfer Kreuz durch. Beteiligte sind dabei u.a. Bundesamt für Güterverkehr, Zoll, Kriminalpolizei, Teilnehmer von Fachbehörden aus Österreich, Luxemburg und Niederlande.

Hrb StraußfurtHochwasser April 1994 jährt sich zum 25. Mal / Informationskampagnen des TLUBN werden forciert (04.04.2019)
Vor 25 Jahren, am 13. und 14. April 1994, liefen in Thüringen katastrophale Hochwasser ab. Dadurch kam es zum Beispiel an der Saale, Schwarza, Gera, Werra und deren Zuflüssen zu großflächigen Überschwemmungen.

Anerkennungspreis 2019Anerkennungspreis 2019 (15.03.2019)
Die Stiftung STEINE-ERDEN-BERGBAU UND UMWELT verleiht den Anerkennungspreis 2019 an ein Team von vier Institutionen:

Flutmulde HeubischZweites Vergabeverfahren erfolgreich - Flutmuldensteg Heubisch kurz vor baulicher Umsetzung (07.03.2019)
Im Auftrag des Thüringer Landesamtes für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) wird im Zeitraum April bis Juni 2019 der Fußgängersteg über die Flutmulde in Heubisch errichtet.

172r012-ul-06 Abb. 1804668Dialoge mit der Erde: Hundert Meisterwerke – Bayerns steinerne Naturwunder (06.03.2019)
26. März 2019: Dr. Roland Eichhorn, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Dienststelle Hof

Titel Sr117Aktuelle Publikation des TLUBN (12.02.2019)
„Hochwasser in Thüringen – Hochwassermarken und Hochwassergedenksteine“

Mg1Neue Naturschutzgebiete ausgewiesen (24.01.2019)
„Dörnaer Platz“ im Unstrut-Hainich-Kreis und „Krahnberg-Kriegberg“ im Landkreis Gotha unter Schutz gestellt

TalsperreneisBrüchiges Eis auf Thüringer Talsperren - Lebensgefahr bei Betreten der Eisflächen! (23.01.2019)
Aufgrund der meteorologischen Situation (Temperaturen unter 0 °C) kommt es zur Eisbildung auf Stauanlagen, welche gemäß Thüringer Wassergesetz in Verantwortung des Thüringer Landesamts für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) stehen. Diese dürfen nicht betreten werden. Es besteht Lebensgefahr!

2018

Pm 01Gibt es 2018 in Thüringen weiße Weihnachten? (20.12.2018)
Die Frage „Gibt es dieses Mal weiße Weihnachten?“ bewegt uns in jedem Jahr. Weiße Weihnachten sind im Thüringer Tiefland eine eher seltene Erscheinung, dies ergeben Auswertungen der Klimaagentur der TLUG.

Bauarbeiten Am CrysoprawehrStand der Bauarbeiten am Chrysopraswehr (20.12.2018)
Die Arbeiten zur Notsicherung des Chrysopraswehres wurden am 11.12.2018 wegen der Witterungsbedingungen und wegen der bevorstehenden Pause zum Jahreswechsel vorübergehend eingestellt.

Hws MauerAnspruchsvolles Hochwasserschutzprojekt auf Hochtouren (19.12.2018)
In Eisfeld setzt die TLUG (Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie) für den Freistaat Thüringen das Hochwasserschutzprojekt Eisfeld um. Zur Herstellung des Hochwasserschutzes wird das Gewässerbett der Werra von 6m auf ca. 12m verbreitert und in Hochwasserschutzmauern gefasst. Mit dem Gewässerausbau müssen alle Brücken neu gebaut werden. Begonnen wurde mit dem Bau 2015. Das Projekt wird in 5 Abschnitte unterteilt.

Img 0881Mikroplastik Messungen in der Saale (03.12.2018)
Am 28. November fanden in Thüringen erstmalig Untersuchungen auf Mikroplastik in Gewässern statt. Die Probenahme wurde von einem Forscherteam der Universität Bayreuth, unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Laforsch und Herrn Dr. Löder, durchgeführt.

Abb2 KlGeophysikalische Untersuchungen von Subrosionssenken bei Oberrohn (23.11.2018)
In der Woche vom 19.11. bis 25.11.2018 ließ die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) geophysikalischen Untersuchungen an Auslaugungssenken zwischen Oberrohn und Unterrohn im Wartburgkreis durchführen.

Chrys01Baumaßnahmen zur Sicherung des Chrysopraswehres (07.11.2018)
Die Notsicherungsmaßnahmen zur Erhaltung des denkmalgeschützten Chrysopraswehres werden mit dem Ziel, den Charakter des Wehres und sein Erscheinungsbild zu wahren, ausgeführt. Aus den vorausgehenden Bauwerkserkundungen wurden wichtige Erkenntnisse gewonnen, welche als Grundlagen für die Planung anzunehmen waren.

Thueringen MosaikVerbundvorhaben PhaenOPT (22.10.2018)
Abschlussveranstaltung und Vorstellung des Internet-Services zum Klimafolgenmonitoring der Pflanzenphänologie

Titel2012 2015stsAktuelle Publikation der TLUG -
Lagerstättenwirtschaftliche Jahresanalyse 2012-2015
(26.09.2018)
Die Lagerstättenwirtschaftliche Jahresanalyse enthält die statistische Auswertung von Daten zur Gewinnung von oberflächennahen mineralischen Rohstoffen im Freistaat Thüringen seit 1994. Die vorliegende Analyse beinhaltet die Fortschreibung der Jahre 2012–2015.

Chrys02Baubeginn am Chrysopraswehr (24.09.2018)
Die TLUG hat am 21.09.2018 die Bauleistungen für die provisorische Notsicherung des Chrysopraswehres in der Schwarza in Bad Blankenburg vergeben.

Gera Hw Feb 1909"Hochwasserereignisse der letzte 500 Jahre in Thüringen" (17.09.2018)
Das fast flächendeckend im Freistaat Thüringen wirkende Großereignis von Mai/Juni 2013 bleibt unvergessen. Das daraufhin von den zuständigen Fachbehörden erarbeitete Landesprogramm „Hochwasserschutz 2016 - 2021“ benennt im Kapitel „Informations- und Verhaltensvorsorge“ explizit die Hochwasserbewusstseinsbildung als wichtige Aufgabe.

Ill KolkverbauAktuelle Publikation der TLUG (10.09.2018)
„Handreichung und rechtliche Betrachtungen, Ergänzungsband zum Handbuch zur naturnahen Unterhaltung und zum Ausbau von Fließgewässern – Diskussionsvorschlag“ erschienen

Rabensteiner 121816. September 2018 -
Geologische Sehenswürdigkeiten am Tag des Geotops im Focus
(05.09.2018)
„Geotope sind erdgeschichtliche Bildungen der unbelebten Natur, die Erkenntnisse über die Entwicklung der Erde oder des Lebens vermitteln. Sie umfassen Aufschlüsse von Gesteinen, Böden, Mineralien und Fossilien sowie einzelne Naturschöpfungen und natürliche Landschaftsteile. Als Dokumente der Erd- und Lebensgeschichte sind sie von besonderem Wert.“

Titel Sommer 2018Hitzesommer und Rekorddürre 2018 in Thüringen (03.09.2018)
Der meteorologische Sommer (Juni-August) war im Flächenmittel für Thüringen der zweitwärmste, in Mittel- und Nordthüringen sogar der wärmste Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. In der Kategorie Niederschlag war es der niederschlagsärmste und damit trockenste Sommer seit Beginn der flächendeckenden Klimamessungen 1881!

Teaserbild01 2019Naturfilmtage 2019: Erstmals Wettbewerb für Thüringens beste Kinder- und Jugendnaturfilmer (24.08.2018)
Umweltministerin Siegesmund ruft erstmals Kinder und Jugendliche in Thüringen dazu auf, selbst produzierte Filme über Natur- und Umweltschutz einzureichen. Die Filme werden in einem Wettbewerb für die 5. Thüringer Naturfilmtage 2019 in Jena gesichtet – und die besten Beiträge ausgewählt und prämiert.

Mf03Entsorgungsfahrzeug sammelt Daten -
Mobile Stadtklimamessungen in Jena
(09.08.2018)
Seit dem 8. August sammelt ein Fahrzeug des Kommunalservice Jena (KSJ) nicht nur Abfall, sondern auch Daten für die Klimaagentur in der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) in Jena.

Bild4Chrysopraswehr –
Stand der Arbeiten zur provisorischen Notsicherung
(03.08.2018)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) informiert zum aktuellen Stand der Wiederherstellung und Herstellung der Gewässerdurchgängigkeit am Chrysopraswehr in Bad Blankenburg.

Titel 01 18Heft 1/2018 der TLUG-Publikationsreihe „Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ erschienen (27.07.2018)
Die Hauptbeiträge der Ausgabe informieren über die Natura 2000-Stationen, die Helm- und Vogel-Azurjungfer in Nordthüringen sowie über das 20jährige Bestehen des Nationalparks „Hainich“

Titel Waerme2Hundstage – Hitzewelle (23.07.2018)
So sieht der Durchschnittssommer in der Zukunft aus

Umwelt - AppNeue Version der App „Meine Umwelt“ verfügbar. (10.07.2018)
Die neue Version der App „Meine Umwelt“ ist ab sofort verfügbar. Sie wartet mit einigen Neuerungen und Verbesserungen auf.

Juni Tr WrmJuni 2018 - Zu warm und viel zu trocken (03.07.2018)
Der gerade zu Ende gegangene Juni war in Thüringen der dritte Monat in Folge, der deutlich zu warm war. Mit einer Mitteltemperatur von 17,4 Grad Celsius lag er um 2,5 Grad über dem langjährigen Mittel von 1961 bis 1990.

1b Linde Blüte KlPflanzen sind schon im Hochsommer (13.06.2018)
Den zunehmend süßlichen Geruch bei Spaziergängen in den letzten Tagen, verdanken wir der Blüte der Sommer-Linde. Dieses Entwicklungsstadium kennzeichnet den phänologischen Beginn des Hochsommers in Deutschland.

Teaser HkErfassung der Hirschkäfervorkommen in Thüringen (29.05.2018)
Mit einer Größe von etwa sieben Zentimetern – einzelne Exemplare können auch größer werden – gelten die Männchen der Hirschkäfer als die größten unter unseren heimischen Käferarten. Allerdings sind sie in Deutschland sehr selten geworden und in Thüringen gilt sie sogar als stark gefährdet.

01aAnhaltende Schwarmbeben (23.05.2018)
Automatik des Thüringer Seismologischen Netzes (TSN) ortet Erschütterungen

SondershausenTLUG richtet Arbeitstreffen der Rohstoffspezialisten der Staatlichen Geologischen Dienste aus (16.05.2018)
Am 15.05.2018 und 16.05.2018 kommen in Sondershausen in der Außenstelle der TLUG die Mitglieder der bundesweit agierenden Arbeitsgruppe „Rohstoffe“ der Staatlichen Geologischen Dienste zu ihrem halbjährlich stattfindenden Arbeitstreffen zusammen.

Titel RanisFestkolloquium "10 Jahre Thüringer Seismologisches Netz (TSN)" und Einweihung der Station Ranis (09.05.2018)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) ist vom Thüringer Umweltministerium mit dem Betrieb des Landeserdbebendienstes beauftragt. 2018 jährt es sich zum 10. Mal, dass ein modernes und in der Datennutzung offenes Thüringer Seismologisches Netz aufgebaut wurde.

April 2018Wärmster April seit Beginn der Wetteraufzeichnungen (04.05.2018)
Der April 2018 war deutschlandweit und auch in Thüringen der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor über 135 Jahren.

SeasonsPflanzen im Klimawandel - MDR Thüringen Journal am 12.04.2018! (13.04.2018)
Eine direkt messbare Folge des Klimawandels ist die Verschiebung der Vegetationsperiode von Pflanzen in den Winter - sie blühen früher und länger im Jahr.

Boden Wueste Duenen, UmweltbundesamtWüstenstaub über Thüringen! (12.04.2018)
Ein Kaltluftvorstoß über dem Ostatlantik bis nach Spanien und Marokko und damit einhergehende Tiefdruckgebiete sorgten für turbulente Verhältnisse in der nördlichen Sahara. Der dadurch in die Atmosphäre gelangte Saharastaub wurde bis nach Nordeuropa transportiert.

NATUR ERLEBEN IN THÜRINGEN (26.03.2018)
Sonderheft der TLUG-Zeitschrift „Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ erschienen

Teaser WolfWolf und Luchs in Thüringen: Wolf-Luchs-Telefon für Anfragen und Hinweise jetzt freigeschaltet (19.03.2018)
Infos zu den scheuen Raubtieren

Teaser StareDer Star - Vogel des Jahres 2018
Erste Stare inspizieren Nistkästen in der Vogelschutzwarte Seebach
(07.03.2018)
Bereits ab Mitte Februar kehren die Thüringer Stare in ihre Brutreviere zurück. Die bei uns brütenden Stare sind vorrangig Mittelstreckenzieher, die im Mittelmeerraum, im atlantischen Westeuropa oder in Süddeutschland überwintern. Nur vereinzelt bleiben Stare das ganze Jahr über in Thüringen.

Inet Titel Abfallbilanz2016Aktuelle Publikation der TLUG -
Abfallbilanz 2016 erschienen
(05.03.2018)
Die Abfallbilanz 2016 ist seit 1993 in Folge die 24. Bilanz, die detaillierte Einblicke in die Abfallwirtschaft des Freistaates gibt.

TeaserThüringen 10 Grad kälter als in der Nordpolarregion -
Flächendeckend zweistellige Minusgrade
(27.02.2018)
Am Morgen des 27. Februar wurden im gesamten Freistaat Thüringen flächendeckend zweistellige Minusgrade - an den kältesten Orten sogar -18 Grad Celsius gemessen.

Titel LuftmessnetzLuftqualität in Thüringen (26.02.2018)
Am 27. Februar verkündet das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig seine Entscheidung zu Diesel-Fahrverboten für bessere Luft in den Städten. In vielen Städten in Deutschland werden die Schadstoffgrenzwerte für Stickoxide, die als gesundheitsschädlich gelten, nicht eingehalten. Für Thüringen gilt dies nicht: Die Grenzwerte für Stickstoffdioxid und Feinstaub-PM10 werden in Thüringen spätestens seit 2016 eingehalten.

Titel Dialoge AllgAktueller Vortrag in der Reihe "Dialoge mit der Erde" -
Dr. Thomas Schmuck zu Vorstellungen über Aufbau, Alter und Geschichte der Erde in der Goethezeit
(23.02.2018)
Das späte 18. Jahrhundert war eine Zeit intensiver und oft kontroverser Diskussionen über Entstehung, Aufbau und Alter der Erde. In kaum einer anderen Epoche wurden so begeistert Mineralien, Gesteine und Fossilien gesammelt und zugleich erschienen – praktisch im Jahresrhythmus – Monographien, die neue Modelle der Erdgeschichte propagierten.

TalsperreneisBrüchiges Eis auf Thüringer Talsperren
Lebensgefahr bei Betreten der Eisflächen!
(21.02.2018)
Aufgrund der meteorologischen Situation (Temperaturen unter 0 °C) kommt es zur Eisbildung auf Stauanlagen, welche in Verantwortung der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) stehen. Diese dürfen nicht betreten werden. Es besteht Lebensgefahr!

Titel Faellungen02Baumfällungen an der Schwarza in Rudolstadt und Bad Blankenburg (20.02.2018)
Durch den Bereich Gewässerunterhaltung der TLUG laufen die Vorbereitungen zu Baumaßnahmen an der Schwarza in Rudolstadt-Schwarza / Tiergartenbrücke und in Bad Blankenburg / Crysopraswehr.

Fällungen und Gehölzpflegearbeiten an der Weißen Elster in Gera Untermhaus (07.02.2018)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) plant die Verbesserung des Hochwasserschutzes in Gera Untermhaus zwischen Untermhäuser Brücke und Cubabrücke.

Dachschaden VswVogelschutzwarte Seebach und Vogelschutzpark von Sturmtief Friederike betroffen –
Burg und Park für Besucher vorübergehend gesperrt
(02.02.2018)
Die Vogelschutzwarte Seebach (VSW) und der Vogelschutzpark sind auf Grund der derzeitig andauernden Beseitigung von Sturmschäden bis auf weiteres im Interesse der Sicherheit für Besucher nicht zugänglich.

Titel 01Das TLUG-Luftmeßnetz in Thüringen -
Stets aktuelle Informationen zur Luftqualität
(01.02.2018)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie betreibt ein landesweit ausgerichtetes Luftmessnetz. Es besteht aus Luftmessstationen mit automatischen Mess- und Probenahmegeräten sowie Passivsammlern für Stickstoffdioxid und Staubniederschlag.

Titel Heft14Band 14 der "Geowissenschaftlichen Mitteilungen von Thüringen" erschienen (19.01.2018)
Mit dem inzwischen 14. Band in der Reihe "Geowissenschaftlichen Mitteilungen von Thüringen" legt der Geologische Landesdienst der TLUG Untersuchungen zu Georisiken, dem geothermischen Potential, der Bodenerosion und den Ablagerungssystemen des Buntsandsteins in Thüringen vor.

SturmschadenSturmtief „Friederike“ in Thüringen
Orkanböen mit Windstärke 12
(17.01.2018)
Am Donnerstag, dem 18. Januar, wird es stürmisch in Thüringen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt für das Thüringer Tiefland orkanartige Sturmböen der Windstärke 11 (Windgeschwindigkeiten von 103 - 117 km/h) voraus. In der Nähe von starken Schauern und Gewittern sowie in den Kammlagen des Thüringer Waldes werden sogar Orkanböen mit Windstärke 12 (mehr als 117 km/h) erwartet.

HaselblüteViel zu frühe Haselblüte als Folge des milden Winters (16.01.2018)
Keine guten Nachrichten für Pollenallergiker: Nach Angaben der phänologischen Sofortmelder des Deutschen Wetterdienstes (DWD), hat in mehreren Regionen Thüringens bereits die Blüte der Hasel begonnen.

Heat-834468 19202017 – Wieder ein sehr warmes Jahr in Thüringen (08.01.2018)
Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen seiner rund 2000 Meßstationen vermeldet, war auch das Jahr 2017 in Deutschland wieder deutlich wärmer als der Vergleichswert von 1961–1990.

2017

Version2 8Neue Version der App „Meine Umwelt“ (28.12.2017)
Die App „Meine Umwelt“ ist jetzt in einer neuen Version verfügbar. Nachdem in der vorherigen Version die neuen Meldearten Feldhamster und Kreuzotter aufgenommen wurden, lag das Augenmerk in Version 2.8 auf der Verbesserung der Benutzeroberfläche.

WinterlandschaftGibt es 2017 in ganz Thüringen Weiße Weihnachten? (20.12.2017)
Die Frage „Gibt es diesmal Weiße Weihnachten?“ bewegt uns in jedem Jahr. Entgegen der subjektiven Erinnerung sind Weiße Weihnachten im Thüringer Tiefland eine eher seltene Erscheinung, dies ergeben Auswertungen der Klimaagentur der TLUG.

GeodatenKartendienste der TLUG mit Downloadmöglichkeit offener Geodaten (14.12.2017)
Seit 2013 veröffentlicht die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) auf ihren Internetseiten verschiedene Kartendienste und Fachportale zu den Themen Naturschutz, Geologie, Bodenkunde, Seismologie, Geothermie, Hochwasserrisikomanagement, Gewässerschutz und Landschaftszerschneidung.

Titel3 2017„Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ Heft 3/2017 erschienen

Die Feldhamster-Schwerpunktgebiete in Thüringen & das letzten Vorkommen des Rostroten Wimperfarns in Thüringen
(06.12.2017)
Der Feldhamster, unser farbenprächtigste Nager, ist vom Aussterben bedroht! – Thüringen wirkt diesem Trend aktiv entgegen. Die Ausweisung von 35 Feldhamster-Schwerpunktgebieten ist eine der eingeleiteten Maßnahmen.

Teaser Naehr01Nährstoffbelastung Thüringer Gewässer (08.11.2017)
Nach der EG-Wasserrahmenrichtlinie sollen die Gewässer bis spätestens 2027 den guten Zustand erreichen.
Die Gewässerüberwachung in Thüringen zeigt trotz einiger positiver Entwicklungen sowohl beim Grundwasser als auch bei den Oberflächengewässern anhaltende Defizite der Gewässergüte. Insbesondere der Eintrag von Stickstoff und Phosphor stellen ein Problem für den Gewässerschutz dar.

Titel Dialoge AllgAktueller Vortrag in der Reihe „Dialoge mit der Erde“

Prof. Dr. Christoph Heubeck zum Thema „Der Barberton Grünsteingürtel Südafrikas – Schlüssel zu Rätseln der frühen Erde“.
(03.11.2017)
Das Studium der frühen Erde lehrt, wie sehr und warum sich die Erde seither verändert hat, welche Faktoren für die Existenz von Leben auf Planeten bestimmend sind und welche Widerstandsfähigkeit das Erdsystem plötzlichen globalen Veränderungen entgegenbringt, wie sie durch Meteoriteneinschläge, Vulkanausbrüche oder das - geologisch plötzliche – Auftreten des Menschen verursacht werden.

Goeritzmuehlenwehr01Die Notsicherung mit Rückbau des Göritzmühlenwehrs ist fertiggestellt (01.11.2017)
Die im Rahmen der Gewässerunterhaltung der TLUG durchgeführten Sicherungsarbeiten zur Gefahrenabwehr am Göritzmühlenwehr in der Saale in Saalfeld-Remschütz sind vollständig am 23.10.2017 abgeschlossen.

Diabas02Der Tag des Geotops 2017 in Thüringen -
Ein Rückblick
(27.09.2017)
Der Geologische Landesdienst der TLUG war am Sonntag, den 17.09.2017 an zwei sehr gut besuchten Veranstaltung zum diesjährigen „Tag des Geotops“ beteiligt.

Bienenfresser01Bienenfresser (Merops apiaster)
ein Exot zur Pflege in der Vogelschutzwarte Seebach
(27.09.2017)
Erstmalig wurde ein Bienenfresser in der Vogelschutzwarte Seebach (VSW) abgegeben. Der exotische Vogel wurde von einem aufmerksamen Besucher im Russischen Garten auf Schloss Belvedere in Weimar mit einer Flügelverletzung am Boden hockend aufgefunden.

Titel Tdg2017 02Tag des Geotops 2017 - Geologische Sehenswürdigkeiten entdecken (12.09.2017)
Geotope sind erdgeschichtliche Bildungen der unbelebten Natur, die Erkenntnisse über die Entwicklung der Erde oder des Lebens vermitteln. Sie umfassen Aufschlüsse von Gesteinen, Böden, Mineralien und Fossilien sowie einzelne Naturschöpfungen und natürliche Landschaftsteile. Als Dokumente der Erd- und Lebensgeschichte sind sie von besonderem Wert.

NilgansErweiterung der Liste der invasiven gebietsfremden Arten von EU-weiter Bedeutung in Kraft getreten (06.09.2017)
Aus der sogenannten IAS(Invasive Alien Species)-Verordnung der EU ergeben sich Anforderungen an die Mitgliedsländer hinsichtlich des Umganges mit invasiven Arten (Arten die Schäden an der heimischen Natur verursachen).

Titel Inet UzvrAktuelle Publikation der TLUG -
Fachstandpunkt zur Störungsarmut von geographischen Räumen in Thüringen erschienen
(23.08.2017)
Der Unzerschnittenheit und Ungestörtheit der Landschaft wird seit Längerem im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung größere Aufmerksamkeit geschenkt. Vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) werden die unzerschnittenen verkehrsarmen Räume (UZVR) über 100 km² für das gesamte Bundesgebiet berechnet und als schützenswerte Gebiete ausgewiesen.

Wohnhaus GebauerVortrag von Dr. Mathias Deutsch - Hochwasser in Thüringen unter besonderer Berücksichtigung der Saale (22.08.2017)
Über schwere Hochwasser, die ab 1500 im Gebiet des heutigen Freistaats Thüringen abgelaufen sind, wird am kommenden Donnerstag, dem 24. August, der Erfurter Umwelthistoriker Dr. Mathias Deutsch in Jena sprechen.

LapInformationsveranstaltung zu Lärmaktionsplänen -
Braucht unsere Gemeinde einen Lärmaktionsplan?
(17.08.2017)
Am 16. August 2017 fand in der TLUG eine Veranstaltung zur EU-Umgebungslärmrichtlinie statt. Nach dem Abschluss der 3. Runde der Lärmkartierung (nach 2007 und 2012) berieten etwa 60 Vertreter aus Thüringer Gemeinden und Städten, wie mit den Ergebnissen der Kartierung umzugehen ist.

Titel 2 2017Heft 2/2017 der Zeitschrift „Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen" erschienen -
Steppenrasen Thüringens & Historische Betrachtung der Lachse in Thüringen
(03.08.2017)
Steppenrasen, die in den sommerwarmen Keuper-, Muschelkalk- und Zechsteingebieten Mittel- und Nordostthüringens vorkommen, sind Vorposten der Steppen Osteuropas und Westasiens.

Heat-834468 1920Hochsommerliche Hitze (31.07.2017)
Deutliche Zunahme der jährlichen Anzahl Heißer Tage in den vergangenen 30 Jahren

Titel GmwBaubeginn am Göritzmühlenwehr (27.07.2017)
Im Rahmen der Gewässerunterhaltung der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) werden Sicherungsarbeiten am gebrochenen Göritzmühlenwehr noch im dritten Quartal 2017 umgesetzt.

Pegel OldislebenZu aktuellen Entwicklungen der Hochwassersituation (27.07.2017)
Allgemein fallende Tendenz der Wasserstände

Niederschlag24072017Aktueller Stand an den Hochwassermeldepegeln (26.07.2017)
Auswertung der 16:00 Uhr-Werte der Hochwassermeldepegel durch die Hochwassernachrichtenzentrale der TLUG

Niederschlag24072017Starkniederschläge in Thüringen (25.07.2017)
In den vergangenen 24 Stunden wurden in Thüringen Niederschlagsmengen stellenweise über 70 l/m² gemessen. Spitzenreiter war Artern mit 96,6 l/m² zwischen dem 24. Juli, 18:00 Uhr und dem 25. Juli, 06:00 Uhr.

Gewitter_Gewitter, Starkregen und Blitzschlag -
ein erweitertes Informationsangebot zu Unwettergefahren in Thüringen
(20.07.2017)
Am Abend und in der Nacht des 19. zum 20. Juli 2017 zog eine Gewitterfront aus Westen über Thüringen hinweg. Dem sich zusätzlich zur einbrechenden Nacht deutlich verdunkeltem Himmel folgten starke Windböen, die Sturmstärke erreichten.

Hw 01Buchpräsentation der aktuellen TLUG-Veröffentlichung Hochwasser in Thüringen (01.06.2017)
Mit ihrer aktuellen Publikation Hochwasser in Thüringen - Ursachen, Verlauf und Schäden extremer Abflussereignisse (1500 – 2015) unternimmt es die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG), sowohl Wissen über schwere Hochwasserereignisse in Thüringen zu vermitteln als auch auf die damit verbundenen Gefahren hinzuweisen.

Uhu TeaserErstmalig Uhu-Brut in Mühlhausen
Entkräftetes Uhu-Weibchen in Auffang- und Pflegestation der Vogelschutzwarte Seebach (VSW) gut versorgt
(22.05.2017)
Erstmalig brütete in Thüringen ein Uhu-Brutpaar in einer Stadt. Seit Ende Februar wurden die Tiere auf dem Turm der Marienkirche in Mühlhausen/Unstrut-Hainichkreis gesichtet. Bei Einbruch der Dämmerung flog das Uhu-Brutpaar regelmäßig die Marienkirche an.

Titel Lnt1 2017„Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ Heft 1/2017 erschienen: Die Kreuzotter in Thüringen & Das Monitoring gebietsfremder Orchideen (18.05.2017)
Einst häufig anzutreffen, gefürchtet und verfolgt – heute ist eine Begegnung mit der Kreuzotter Vipera berus ein seltenes Ereignis. Nur wenigen Spaziergängern ist eine Begegnung mit der Art vergönnt.

Bad Frankenhausen OberkircheAktuell in der Vortragsreihe "Dialoge mit der Erde": (03.05.2017)
Der schiefe Turm in Bad Frankenhausen - eine Herausforderung an Geologie und Bautechnik

Titel I Net BGeologie, Böden und Seismologie in Thüringen -
Die TLUG auf der Landesgartenschau in Apolda 2017
(26.04.2017)
Gestein des Jahres 2017 – DIABAS und der Geologischen Wand, der Boden des Jahres 2017 – Gartenboden (Hortisol) und die gläserne seismologische Station - Beiträge der TLUG auf der Landesgartenschau in Apolda

FossilienDialog mit der Erde: Zwerge des Eiszeitalters (13.04.2017)
Kleine Fossilien – große Bedeutung: was uns die Reste eizeitlicher Kleinsäugetiere verraten

Ein Vortrag der Senckenberg Forschungsstation für Quartärpaläontologie im unterirdischen Vortragssaal der Weimarer Parkhöhle

PermafrostDialog mit der Erde: Permafrost und Mammutsteppe (30.03.2017)
Mit einem Vortrag von Herrn Dr. Frank Kienast von der Sektion Quartäre Makrofloren der Senckenberg Forschungsstation für Quartärpaläontologie wird die Vortragsreihe Dialoge mit der Erde im unterirdischen Vortragssaal der Weimarer Parkhöhle am

Dienstag, dem 4. April 2017 um 19.00 Uhr,

fortgesetzt.

Mhw47Vor 70 Jahren: März-Hochwasser 1947 (27.03.2017)
Zwischen dem 5. und 25. März 1947, waren Teile Thüringens von Überschwemmungen betroffen, die vor allem in Mittelthüringen katastrophale Ausmaße annahmen.

TitelAktuelle Publikation der TLUG

Fachstandpunkt Klimatologische Einschätzung der Witterung in Thüringen 2015 erschienen
(28.02.2017)
Die Thüringer Klimaagentur in der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) erstellt saisonale und jährliche Witterungsberichte. Die Berichte dienen der objektiven Einschätzung der Witterungserscheinungen, die im entsprechenden Jahr auftraten.

Pegel TitelHochwassersituation in Thüringen
Fallende Tendenz hält über das Wochenende an
(24.02.2017)
Aufgrund der Niederschläge der vergangenen Tage, regional in Verbindung mit Schneeschmelze, kam es an einer Vielzahl von Pegeln im Freistaat zu deutlich erhöhten Wasserständen.
Besonders betroffen waren Fließgewässer in Nord- (Harzvorland) und Südthüringen (Werraeinzugsgebiet, Mainzuflüsse). An zwei Pegeln wurde zeitweise die Alarmstufe 2 überschritten. Zwar fällt am heutigen (24.02.) Vormittag noch gebietsweise schauerartiger Niederschlag – im Bergland als Schnee –, der jedoch im Nachmittagsverlauf weitgehend abklingt.
Am Wochenende ist es bedeckt, aber überwiegend niederschlagsfrei.

Diabas02Das Gestein des Jahres 2017 – Diabas (20.02.2017)
Diabase (von griechisch diabaino - hindurchgehen) sind fein- bis mittelkörnige magmatische Gesteine mit basaltischem Chemismus und grünlichschwarzer bis grünlichgrauer Farbe.

Teaser EkbEKB-online
Neue Internetanwendung für Abwasserbeseitigungspflichtige
(02.02.2017)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie hat ihr Internetangebot mit Beginn dieses Monats um eine neue Anwendung erweitert.

Titel Geotopaufruf_Aufruf zur Mitgestaltung und Unterstützung des bundesweiten „Tag des Geotops“ am Sonntag, dem 17. September 2017 (24.01.2017)
Die Vorbereitungen zum diesjährigen Tag des Geotops am 17. September 2017 starten früh in diesem Jahr, um potentiellen Anbietern von geowissenschaftlichen Veranstaltungen die Möglichkeit zur Information und Anmeldung zu geben.

Img 1115Gefahr beim Betreten von Eisflächen auf Stauanlagen (05.01.2017)
Aufgrund der meteorologischen Situation (Temperaturen unter 0 °C) kommt es zur Eisbildung auf Stauanlagen, welche gemäß Thüringer Wassergesetz § 67 Absatz 5 Anlage 1 in Verantwortung der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie stehen. Diese dürfen nicht betreten werden. Es besteht Lebensgefahr!

2016

Titel Sh2016„Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ Sonderheft 2016 erschienen

Invasive gebietsfremde Tiere und Pflanzen in Thüringen – Welche Arten bedrohen unsere heimische Natur?
(21.12.2016)
Jeder, der nach Australien fliegt, wird schon bei der Ankunft am Flughafen merken, wie ernst man die Bedrohung der heimischen Lebewelt durch eingeschleppte Organismen dort nimmt.
Aber auch in Thüringen spielen invasive gebietsfremde Arten, das sind Tier- und Pflanzenarten, die unter Mitwirkung des Menschen zu uns gelangt sind, eine bedeutende Rolle als Gefährdungsfaktor der biologischen Vielfalt.

Talsperre Lothra Im Probestau„Herrenlose Speicher“:
Priorisierung der in der Unterhaltungspflicht der TLUG stehenden Talsperren
(16.12.2016)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie wurde per Novellierung des Thüringer Wassergesetztes im März 2009 Unterhaltungspflichtiger von 60 Talsperren, die im Wesentlichen zu DDR-Zeiten errichtet wurden und für die es infolge der Umstrukturierungen seit der Wiedervereinigung keinen Wasserrechtsinhaber mehr gibt.

Titel InetGewässerrahmenplan 2016 (07.12.2016)
Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie hat das Ziel, in allen Gewässern den guten Zustand bzw. das gute ökologische Potenzial zu erreichen. Dazu sind vielfältige Maßnahmen erforderlich. Im Gewässerrahmenplan sind die Maßnahmen zusammengestellt, die zur Herstellung der Gewässerdurchgängigkeit und zur Verbesserung der Gewässerstruktur in Thüringen bisher aufgestellt wurden.

Img 1115Gefahr beim Betreten von Eisflächen auf Stauanlagen (05.12.2016)
Aufgrund der meteorologischen Situation (Temperaturen unter 0 °C) kommt es zur Eisbildung auf Stauanlagen, welche gemäß Thüringer Wassergesetz § 67 Absatz 5 Anlage 1 in Verantwortung der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie stehen.

Diese dürfen nicht betreten werden. Es besteht Lebensgefahr!

Teaser Hw GeraHochwasserschutz in Gera, Tschaikowskistraße
Offizieller Beginn der Bauarbeiten
(23.11.2016)
Der Schutz der Stadt Gera vor Hochwasser ist Teil des Landesprogramms Hochwasserschutz 2016 bis 2021, das durch die Umweltministerin, Frau Anja Siegesmund, im März 2016 vorgestellt wurde. Bis 2021 umfasst es ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 280 Millionen Euro, die aus europäischen, Bundes- und Landesmitteln finanziert wird. Hiervon sollen, verteilt auf 9 Abschnitte, 30 Mio. € in den Hochwasserschutz der Stadt Gera investiert werden.

Pm TeaserFortführung der Georisikokartierung in Nordthüringen (16.11.2016)
Gravimetrische Messungen in Rottleben, Bad Frankenhausen und Nordhausen

Titel 3 2016„Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ Heft 3/2016 erschienen (10.11.2016)
Der Fachbeirat für Arten- und Biotopschutz & Artenschutz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Hw Schutz HarrasEinweihung Hochwasserschutz Harras (12.10.2016)
Zur Einweihung des örtlichen Hochwasserschutzes lädt die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie die Bürger von Harras und Vertreter der Medien am 14.10.2016 ab 14:30 Uhr vor dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Harras herzlich ein.

Luftbild BruchstedtIn Kooperation mit der Fachhochschule Erfurt veranstaltet die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) eine Tagung zum Thema „Kulturlandschaft: Schutzgut – Kulturgut – Handlungsort“. (27.09.2016)
Kulturlandschaft ist im Gegensatz zur Naturlandschaft „aufgrund der Nutzung durch den Menschen in historischer Zeit entstandene und durch die Nutzungsformen geprägte Landschaft mit überwiegend anthropogenen Ökosystemen“ – wie der Begriff im Glossar zur Nationalen Biodiversitätsstrategie des Bundes definiert wird: Das Schützenswerte besteht demzufolge nicht nur im ästhetischen Eindruck, das Landschaftsbild, sondern in der vom Menschen geformten Kulturlandschaft als Ganzem.

Titel StedtfeldBaumaßnahmen zum Hochwasserschutz in Stedtfeld - Einladung zur Baustellenbesichtigung (19.09.2016)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) lädt interessierte Bürger aus Stedtfeld und Eisenach am 23.09.2016 um 15:00 Uhr zu einer Baustellenbesichtigung ein. Treffpunkt ist die Brücke „Am Mühlwert“, welche auf Höhe des Sportplatzes die Hörsel quert. Es werden auch Informationen zu dem Stand des Gesamtprojektes HWS Eisenach gegeben.

IlmpegelNiedrigwassersituation in Thüringen - Stand 05. September 2016 (05.09.2016)
In die Analyse wurden 28 Thüringer Pegel mit Einzugsgebieten zwischen 12,5 km² (Pegel Gehlberg/Wilde Gera) und ca. 4.200 km² (Pegel Frankenroda/Werra, Pegel Oldisleben/Unstrut) einbezogen.

Niedrigwasser IlmNiedrigwassersituation in Thüringen (01.09.2016)
In die Analyse wurden 28 Thüringer Pegel mit Einzugsgebieten zwischen 12,5 km² (Pegel Gehlberg/Wilde Gera) und ca. 4.200 km² (Pegel Frankenroda/Werra, Pegel Oldisleben/Unstrut) einbezogen.

Teaser AlperstedtFertigstellung des 1. Bauabschnitts des Flurbereinigungsverfahrens und feierliche Eröffnung der Wilden Weiden im Alperstedter Ried (24.08.2016)
Das Alperstedter Ried ist Lebensraum für zahlreiche hochgradig gefährdete Pflanzen- und Tierarten. Als größtes Kalkflachmoor im Thüringer Becken ist das Feuchtgebiet auch als FFH- und Vogelschutzgebiet von europaweiter Bedeutung.

Algen Titel 01Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie und die Friedrich Schiller Universität untersuchen Folgen des massenhaften Algenwachstums der Wipper (23.08.2016)
Es ist nicht zu übersehen: Wer in diesen Tagen an der unteren Wipper unterwegs ist, bemerkt schnell, dass der Fluss regelrecht „zugewachsen“ ist. Ursache dafür ist in erster Linie Laichkraut, das sich im Sommerhalbjahr massenhaft ausbreitet.

Meine Umwelt 02Erweiterung der Umwelt-App - Meldung weiterer geschützter Arten möglich (12.08.2016)
Neben den Kartendiensten für Desktop bietet die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) seit April 2016 auch Kartendienste für mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet an.
Damit wird dem Bedürfnis nachgekommen, sich auch in der freien Natur über umweltrelevante Themen zu informieren.

Kein Nachweis für Wolf als Rissverursacher: Indizien sprechen dagegen
(11.08.2016)
Auf der Grundlage der am 11. August 2016 der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) von ThüringenForst AöR bereitgestellten Fotos, können auch Hunde einer größeren Rasse den Anfang Juni bei Oberhof tot aufgefundenen Hirsch angegriffen haben.

Titel 2 2016Heft 2/2016 der TLUG-Zeitschrift Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen erschienen

Artenschutz durch Bergwiesenpflege & Letzter Aufruf für die Geburtshelferkröte
(27.07.2016)
Hartmut Endreß zieht im vorliegenden Heft positive Bilanz aus über 40 Jahren Bergwiesenpflege und zeigt Perspektiven des botanischen Artenschutzes durch geeignete Biotoppflege auf. Der Autor beschreibt die wechselvolle Nutzungsgeschichte der Bergwiesen und berichtet von den Anstrengungen und Erfolgen beim Erhalt von gefährdeten Pflanzengesellschaften und typischen, seltenen Bergwiesenpflanzen.

TeaserVermessung des Wärmeinseleffekts (19.07.2016)
Hitzewellen stellen eine starke gesundheitliche Belastung dar. Anfällig für hitzebedingte Folgen wie Kreislaufprobleme, Sonnenstich oder Hitzschlag sind vor allem Senioren, Kinder, Kranke und Schwangere.
Besonders in Großstädten steigen die Temperaturen aufgrund der in Straßen und Bebauung gespeicherten Wärme sowie der stehenden Luft überdurchschnittlich. Diese Überwärmung wird als städtische Wärmeinsel bezeichnet. Besonders im Sommer bei höchster Sonneneinstrahlung und austauscharmen Wetterlagen ist der Wärmeinseleffekt spürbar und Hitzebelastungen treten dadurch häufiger auf als im Umland.

StauanlagePriorisierung der Stauanlagen (01.07.2016)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) ist seit der Novellierung des Thüringer Wassergesetzes (ThürWG) vom 19.03.2009 Unterhaltungspflichtige für die in Anlage 5 zu § 67 Abs. 5 ThürWG aufgeführten Talsperren (TS) und Kleinspeicher. Vor diesem Hintergrund ist die TLUG per Gesetz verpflichtet, die Talsperren und Kleinspeicher an die allgemein anerkannten Regeln der Technik anzupassen (Instandsetzung bzw. Rückbau) sowie die Talsperren regelmäßig zu überwachen und zu unterhalten.

Titel 1 2016„Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ Heft 1/2016 erschienen

Zoologischer Artenschutz durch extensive Ganzjahresbeweidung & Verbreitung der bedrohten Wanstschrecke Polysarcus denticauda
(22.06.2016)
In diesem Jahr begeht die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) ihr 25jähriges Bestehen. Seit ihrer Gründung führt die TLUG die Herausgabe der Zeitschrift „Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ fort, deren erstes Heft im inzwischen 53. Jahrgang nunmehr vorliegt.
Mit einem Grußwort, das das aktuelle Heft einleitet, würdigt der Präsident der TLUG, Prof. Martin Feustel, Leistungen und Entwicklung der Landesanstalt und hebt darin auch die Rolle hervor, die die Zeitschrift als Mittler zwischen behördlichem und ehrenamtlichem Naturschutz spielt.

Teaser HnzWasserführung in Thüringer Flüssen und Talsperren auf normalem Niveau (03.06.2016)
Die häufigen Gewitter verbunden mit Starkregen haben auch in Thüringen in den letzten 10 Tagen vereinzelt zu deutlichen Anstiegen der Pegelstände geführt. Am vorhergehenden Wochenende war hier vor allem der Oberlauf der Ilm und insbesondere die Stadt Ilmenau betroffen. Nach Abflauen der Gewittertätigkeit in der Nacht zum Freitag zeigt die Wasserführung an den Thüringer Pegeln derzeit eher fallende Tendenz, die sich im Bereich des langjährigen Mittelwassers bewegt.

Titel Il 00Unwetter Ende Mai in Thüringen (02.06.2016)
In den vergangenen Tagen und vor allem am letzten Maiwochenende gab es deutschlandweit und auch in Thüringen immer wieder schwere Unwetter mit Starkregen, Blitzschlag und Hagel.

TurmfalkeWissenschaftliche Vogelberingung in der Staatlichen Vogelschutzwarte Seebach
Jungvögel werden gekennzeichnet
(13.05.2016)
Die wissenschaftliche Vogelberingung ist eine Methode der ornithologischen Forschung, mit der Informationen über das Leben wildlebender Vögel und ihre Populationen gewonnen werden. Mittels markierter Individuen lassen sich verschiedene biologische, ökologische und demografische Aspekte des Vogellebens beschreiben: Zugverhalten und Zugwege, Ansiedlungsmuster der Jungvögel, Ortstreue der Brutvögel, Lebenserwartung der Individuen und ihre Todesursachen.

In der Parkhöhle WeimarAktueller Vortrag in der Reihe „Dialoge mit der Erde“
Prof. Dr. Rößler zur Fossillagerstätte Chemnitz
(28.04.2016)
Seit inzwischen 15 Jahren veranstalten die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) und die Stiftung Weimarer Klassik (SWK) eine Vortragsreihe unter dem Motto „Dialoge mit der Erde“, die auch in diesem Jahr fortgesetzt wird. Den aktuellen Vortrag der diesjährigen Reihe zum Thema

„Ein 291 Millionen Jahre alter Boden – Einzigartiger Lebensraum und Klimaarchiv der Fossillagerstätte Chemnitz“

hält Prof. Dr. Ronny Rößler, Direktor des Museums für Naturkunde Chemnitz am 3. Mai 2016

Titel Nr28Naturschutzreport Heft 28 „Gesetzlich geschützte Biotope in Thüringen“ erschienen (08.04.2016)
Ein umfassender Überblick über die gesetzlich geschützten Biotope in Thüringen: 20 Jahre nach dem Erscheinen des Naturschutzreports "Biotope in Thüringen - Situation, Gefährdung und Schutz" im Jahre 1995 ist erneut eine Ausgabe der Schriftenreihe diesem Thema gewidmet.

Titel Ef Nhd 01Erdfall in Nordhausen – Am Salzagraben (22.02.2016)
Am Freitagabend (19.02.2016) ereignete sich auf dem Gelände der städtischen Service-Gesellschaft am Salzagraben in Nordhausen ein Erdfall, der Teile des Verwaltungsgebäudes und einer Fahrzeughalle zerstörte.

Station ZeitzAm 21.01.2016 wird die seismologische Station Zeitz in den Dauerbetrieb übernommen. (20.01.2016)
Die Inbetriebnahme der Station erfolgt im Beisein des Oberbürgermeisters der Stadt Zeitz sowie von Vertretern der Friedrich-Schiller Universität Jena, des Landesamtes für Geologie und Bergwesen Halle und der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG). Das Equipment der seismologischen Station wurde von der TLUG finanziert, ebenso die kontinuierliche Datenübertragung per Router. Dank der Unterstützung der Stadt Zeitz wurde die Station im Schloss Moritzburg untergebracht.

Hw IlmHochwasser in Thüringen
Dokumente aus sechs Jahrhunderten werden in einer TLUG-Publikation vorgestellt
(19.01.2016)
In der Schriftenreihe der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) ist als jüngste Veröffentlichung das Buch Hochwasser in Thüringen – Texte, Karten und Bilddokumente (1500 - 2013) erschienen.

Totfund eines Luchses (19.01.2016)
Das besenderte Luchsweibchen mit der Bezeichnung „F5“, lebt nicht mehr. Es hatte im Mai 2015 bei Bockelnhagen fünf Jungtiere zur Welt gebracht. Das Skelett mit dem Sendehalsband wurde am 05.12.2015 an einem Waldweg bei Bockelnhagen (Eichsfeldkreis) gefunden.

Titel 4 2015Sonderheft 2015 der TLUG-Publikation „Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ erschienen: Auf vier leisen Sohlen – Streng geschützte Säugetiere in Thüringen (07.01.2016)
Neben den Fledermäusen sind sieben weitere Säugetierarten in Thüringen heimisch, die als Arten der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie europäischem Schutz unterliegen. Dieses Sonderheft stellt diese sieben FFH-Säugetierarten vor: Biber, Feldhamster, Wildkatze, Fischotter, Luchs, Haselmaus und Wolf.

2015

Bdj2016 01Grundwasserboden - Boden des Jahres 2016 (15.12.2015)
Der Grundwasserboden wird in der Fachsprache Gley genannt. Er kommt hauptsächlich in Talauen und Niederungen vor. Der Gley führt ganzjährig Grundwasser mit jahreszeitlich schwankendem Abstand zur Bodenoberfläche. In niederschlagsreichen Gebieten können Gleye ebenso in Hangbereichen oder auch unterhalb von Quellwasseraustritten auftreten.

Hw Karte BspFit für die Zukunft - die Hochwassernachrichtenzentrale erweitert ihr Informationsangebot (10.12.2015)
Die Hochwassernachrichtenzentrale in der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (HNZ) hat ihr Informationsangebot deutlich erweitert.

Hw Marke 1890125. Jahrestag des Hochwassers im November 1890 an der Gera, Hörsel, Saale und Werra (01.12.2015)
Vor 125 Jahren, am 24. und 25. November 1890, liefen in Thüringen schwere Hochwasser ab. Sie verursachten unter anderem an der Gera, Hörsel, Saale und Werra großflächige Überschwemmungen. Noch heute künden Hochwassermarken, darunter in Jena und Camburg, von den außergewöhnlichen Wasserständen im Herbst 1890.

Veranstaltungen zum Feldhamsterschutz in Gotha, Sondershausen, Apolda und Sömmerda (19.11.2015)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie verstärkt gegenwärtig ihre Bemühungen zum Schutz und zur Erhaltung des Feldhamsters in Thüringen. Aktuell wird ein Artenhilfsprogramm erstellt, welches räumliche Schwerpunkte für den Feldhamsterschutz setzt, wirksame Schutzmaßnahmen zusammenstellt und Fördermöglichkeiten aufzeigt.

Kahnschnecke <i>Theodoxus fluviatilis</i>Die Kahnschnecke Theodoxus fluviatilis, eine vom Aussterben bedrohte Wasserschneckenart, wurde im Rahmen des START-Projektes in der Saale entdeckt (17.11.2015)
START – Steigerung der Artenvielfalt durch Einbau von Totholz in der Saale ist der Name eines Projekts im Förderprogramm zur Entwicklung von Natur und Landschaft, bei dem der Verband Angeln und Naturschutz Thüringen e. V. (VANT) Projektträger und die TLUG Kooperationspartner sind. Die Abteilungen Wasserwirtschaft und Naturschutz der TLUG arbeiteten hier Hand in Hand.

Hamster03Veranstaltung zum Feldhamsterschutz in Erfurt (10.11.2015)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie verstärkt gegenwärtig ihre Bemühungen zum Schutz und zur Erhaltung des Feldhamsters in Thüringen. Aktuell wird ein Artenhilfsprogramm erstellt, welches räumliche Schwerpunkte für den Feldhamsterschutz setzt, wirksame Schutzmaßnahmen zusammenstellt und Fördermöglichkeiten aufzeigt.

Erdfall Koenigsee KlErdfall in Königsee vom 25. Oktober 2015 (28.10.2015)
Am Sonntag, dem 25.10.2015 gegen 09:30 Uhr, wurde die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) durch die Leitstelle und die Freiwillige Feuerwehr Königsee über das Niedergehen eines Erdfalls auf dem Gelände der ehemaligen Maschinenfabrik (WERKÖ) in Königsee informiert. Der Durchmesser des Erdfalls betrug 6 m, die Tiefe wurde auf 5-6 m geschätzt.

Us1 EigendynamikVon der Praxis für die Praxis:
Leitfaden zur Fließgewässerentwicklung
(26.10.2015)
In Zusammenarbeit mit der Ingbiotools GmbH hat die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie einen Praxisleitfaden „Ingenieurbiologische Bauweisen für die eigendynamische Gewässerentwicklung“ erarbeitet. Im Leitfaden werden „Von der Praxis für die Praxis“ 10 ingenieurbiologische Bauweisen zur Unterstützung eigendynamischer Prozesse vorgestellt.

Us1 EigendynamikVon der Praxis für die Praxis:
Leitfaden zur Fließgewässerentwicklung
(26.10.2015)
In Zusammenarbeit mit der Ingbiotools GmbH hat die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) einen Praxisleitfaden „Ingenieurbiologische Bauweisen für die eigendynamische Gewässerentwicklung“ erarbeitet. Im Leitfaden werden „Von der Praxis für die Praxis“ 10 ingenieurbiologische Bauweisen zur Unterstützung eigendynamischer Prozesse vorgestellt.

Teaser 2 2015„Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ Heft 2/2015 erschienen (12.10.2015)
Bärlappe und ihre Verbreitung in Thüringen & Haselhühner am Grünen Band wiederangesiedelt

In Blankenstein vermutete Giftschlange als ungiftige Schlingnatter identifiziert
TLUG nimmt Fundmeldungen entgegen
(02.10.2015)
Am Mittwoch, dem 22.09.2015 wurde in Blankenstein eine Schlange gefilmt und nach ersten Recherchen als Aspisviper bestimmt, die Ostthüringer Zeitung berichtete in der Online-Ausgabe des Lokalteils von Bad Lobenstein darüber. Schnell klärte die Untere Naturschutzbehörde des Saale-Orla-Kreises auf, dass es sich bei dieser Schlange nicht um die vermutete giftige Aspisviper sondern um die ungiftige Schlingnatter (Coronella austriaca) handelt, die ebenfalls als Glatt- oder Haselnatter bezeichnet wird.

Titel Nft2. Thüringer Naturfilmtage in Jena
Acht faszinierende Filme an drei Tagen
(21.09.2015)
Die 2. Thüringer Naturfilmtage in Jena laden zu einer visuellen Entdeckungs-Tour ein. Zu einer Seh-Reise in die unbekannte Welt vor unserer Haustür. Mit bewegenden Bildern und so mancher überraschenden Sensation.

Luchs Kl TitelLuchsnachwuchs in Thüringen erstmals sicher belegt
Junge Luchsin bringt die Rekordzahl von fünf Jungtieren im Freiland zur Welt
(18.09.2015)
Ein Luchsweibchen hat im Mai dieses Jahres bei Bockelnhagen fünf Jungtiere zur Welt gebracht. Es trägt einen Halsbandsender, der zweimal täglich den Aufenthaltsort des Tieres per Satellitenkontakt ermittelt.

Titel Tdg2015Tag des Geotops 2015 – am Sonntag, dem 20. September ist es wieder soweit (14.09.2015)
Bundesweit laden am jeweils 3. Sonntag im September steinerne Naturwunder zum Besuch ein: Ob es geheimnisvolle Höhlen, bizarre Felsburgen oder Theateraufführungen in Steinbrüchen sind, das kommende Wochenende steht für alle an geologischen Themen Interessierte ganz im Zeichen der Geotope.

Seism AgaErdbeben nahe Aga - Magnitude 2,4 (02.09.2015)
Am Samstag, den 29.08.2015 registrierte das Thüringer Seismologische Netz ein kleines Erdbeben nahe Aga. Die Magnitude (gemessene Stärke) wurde automatisch mit 2,6 ermittelt, vom Seismologen der FSU geprüft und die Magnitude manuell mit 2,4 bestätigt. Im Kartendienst der TLUG war das Ereignis 2 Minuten nach Auftreten zu erkennen. Entsprechende Informationen zum Erdbeben erfolgten an verschiedene Einrichtungen, u.a. an Stauanlagenbetreiber.

Glyphosat AnalyseGlyphosat – Wasseruntersuchungen in der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) (25.08.2015)
Glyphosat ist ein Totalherbizid, das vielfältig in der Landwirtschaft als auch im Siedlungsbereich eingesetzt wird. Aufgrund der hohen Einsatzmengen wird Oberflächenwasser und Grundwasser in Thüringen regelmäßig seit 1998 überwacht. Der Stoff AMPA (Amino-methyl-phosphonsäure) entsteht beim Abbau von Glyphosat. AMPA besitzt nicht mehr die Wirkungseigenschaften eines Pflanzenschutzmittels. Da AMPA schwer abbaubar ist, kann dieser Stoff aber eine Vorstellung darüber abgeben, ob und wieviel Glyphosat in der Vergangenheit eingetragen wurde.

Sundhausen - NiedrigwasserNiedrigwassersituation in den Thüringer Flüssen hält weiter an (20.08.2015)
Die Niedrigwassersituation in den Thüringer Flüssen hält auch nach den Niederschlägen der vergangenen Tage weiter an. Trotz der teilweise länger anhaltenden Regenfälle und Gewitter mit hohen Intensitäten kam es nur zu einer leichten Erhöhung der Wasserführung in den Thüringer Flüssen. Nur in einzelnen wenigen räumlich begrenzten Fällen, kam es zu Beginn der Woche zu sprunghaften, sturzflutartigen Anstiegen der Abflüsse mit katastrophalen Folgen, wie z. B. in der Gemeinde Rustenfelde im Eichsfeld.

Lnt1 2015titel Inet„Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ Heft 1/2015 erschienen (30.07.2015)
Flusskrebse und ihre Gefährdung in Thüringen & Die Entbuschung ehemaliger Halbtrockenrasen zur Biodiversitätssteigerung

Wolf war nicht Rissverursacher (24.06.2015)
Der Verdacht, dass es sich bei den am 24. und 25.05.2015 südöstlich von Schwabhausen gerissenen Schafen um Risse durch Wölfe gehandelt habe, konnte nicht bestätigt werden.

Titel SeismologieErdbebenbeobachtung in Mitteldeutschland – Landeseigene Überwachungsnetze haben das Ohr am Pulsschlag der Erde (16.06.2015)
Die Geologischen Dienste der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben gemeinsam mit den Universitäten Leipzig , Freiberg und Jena einen gemeinsamen Kartendienst „Erdbeben in Mitteldeutschland“ (http://antares.thueringen.de/cadenza/seismo) eingerichtet. Hier können sich Nutzer seit Anfang Juni 2015 schnell und übersichtlich über die Erdbebentätigkeit informieren.

WindkraftanlagenGemeinsame Tagung von TLUG und FH Erfurt: „Landschaftsbild und Erneuerbare Energien“ (25.03.2015)
Auf einer gemeinsamen Tagung der Thüringen Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) mit der Fachhochschule (FH) Erfurt wird am 26. und 27. März das vielseitige und kontrovers diskutierte Thema „Landschaftsbild und Erneuerbare Energien“ im Mittelpunkt stehen.

Naherholungsgebiet Talsperre Greiz-Aubachtal wieder aktiv! (26.02.2015)
Nach über drei Jahren Leerstand wird am Mittwoch, dem 25.02.2015 mit dem planmäßigen Wiedereinstau der Talsperre (TS) Greiz-Aubachtal begonnen, nachdem die Talsperre Greiz-Aubachtal im Oktober 2011 auf Grund von zunehmenden Mängeln in der Standsicherheit und Funktionsfähigkeit vollständig entleert werden musste.

Strukturreicher Gehölzsaum für das Geraufer (03.02.2015)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) setzt den begonnenen Maßnahmenkomplex „naturnahe Geraaue“ im Erfurter Norden fort.

Beseitigung von Pappeln auf dem Hochwasserschutzdeich an der Weißen Elster in Gera-Milbitz (27.01.2015)
Neben dem Ausbau des Hochwasserschutzes an der Weißen Elster durch den Freistaat Thüringen führt die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) als Unterhaltungspflichtiger für die Weiße Elster und deren Hochwasserschutzanlagen notwendige Arbeiten auf dem Hochwasserschutzdeich durch. Betroffen ist der Abschnitt des Deiches 12 links der Weißen Elster in Gera-Milbitz entlang des Paul-Vogel-Weges in Verlängerung der Straße „Am Kupferhammer“.

2014 – auch in Thüringen mit Wärme-Rekord (15.01.2015)
Auch im Freistaat Thüringen war das soeben zu Ende gegangene Jahr 2014 das wärmste gemessene Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881! Die Auswertung der Messdaten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) durch die Thürin-ger Klimaagentur der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) ergab, dass in Thüringen der alte Wärmerekord von 9,4 °C aus dem Jahr 2000 gleich um 0,5 °C überboten wurde!

2014

Schleiereulennachwuchs in der Staatlichen Vogelschutzwarte Seebach (24.10.2014)
Sechs augenscheinlich kerngesunde und kräftige junge Schleiereulen werden derzeit in einem Nistkasten der Vogelschutzwarte Seebach von Ihrer Eulenmutter großgezogen. In ca. 3 Wochen wird ihr Federkleid voll entwickelt sein und sie werden ihre ersten Flugversuche starten.

Die Phonolithe-Klippe am Heiligen Hauk ist ein beachtliches geologisches Zeugnis des RhönvulkanismusTag des Geotops am 21.09.2014: Thüringens versteinerte Naturwunder laden ein (19.09.2014)
Bundesweit locken am jeweils 3. Sonntag im September steinerne Naturwunder zum Besuch: Ob verwunschene Höhlen, bizarre Felsburgen oder Märchenaufführungen in Steinbrüchen, das kommende Wochenende steht für Jung und Alt ganz im Zeichen der Geotope.

(14.02.2014)
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

2013

Vortragsreihe „Dialoge mit der Erde“ (08.10.2013)
Das Mitteldevon Nordwestdeutschlands

Instandsetzung der Talsperre Lothra (02.10.2013)
Ab Montag, dem 14. Oktober 2013 wird die Talsperre (TS) Lothra für etwa 13 Monate entleert. Die in den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts errichtete TS Lothra dient der landwirtschaftlichen Bewässerung/Wasserversorgung und der Freizeitnutzung. Nach über dreißigjähriger Nutzung entspricht die TS Lothra nicht mehr den aktuellen Regeln der Technik und ist daher instand zu setzen.

Verbesserung des Hochwasserschutzes im Greizer Aubachtal (24.09.2013)
Am Montag, dem 30. September 2013 beginnen die Arbeiten zur Instandsetzung der Talsperre (TS) Greiz-Aubachtal.

Aktuelle Ausgabe des LNT: Erfolgreiche Umsetzung des Thüringer Förderprogramms „Entwicklung von Natur und Landschaft“ (23.09.2013)
Das vorliegende Heft 2/2013 der im 50. Jahrgang erscheinenden TLUG-Publikation Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen (LNT) eröffnet mit einem Artikel zum Förderprogramm „Entwicklung von Natur und Landschaft“ (ENL) eine Reihe von Beiträgen, die aufzeigen, dass Naturschutzarbeit durch Nutzung öffentlicher Förderinstrumente erfolgreich anspruchsvolle Naturschutzziele umsetzen kann.

Revisionskontrolle an der Talsperre Oberlemnitz (18.09.2013)
Die von der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) zu unterhaltene Talsperre (TS) Oberlemnitz weist eine erhöhte Sanierungsnotwendigkeit auf, vor allem aufgrund von Vernässungen der luftseitigen Böschung des Absperrdammes, einer undichten Gewässerverrohrung durch den Damm sowie eines erschwert steuerbaren Grundablasses.

Vortragsreihe „Dialoge mit der Erde“ (16.09.2013)
Die Erdfälle in Tiefenort und Schmalkalden - neuartige geologische Ereignisse oder vergessenes Wissen?

Kalt, nass und trüb – Vom Winter zum Hochwasser (25.06.2013)
Das meteorologische Frühjahr 2013 von Anfang März bis Ende Mai war in Thüringen insgesamt 1,5 bis 2,5 °C zu kalt, hatte nur 70 % der durchschnittlichen Sonnenscheindauer und war ca. 10 bis 40 % zu nass. Diese Abweichungen vom klimatologischen Mittelwert 1981 – 2010 zeigten sich in den Einzelmonaten zum Teil noch stärker ausgeprägt.

Nach Instandsetzung: Talsperre Zoppoten wird wieder vollständig gefüllt (14.05.2013)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) hat in Zusammenarbeit mit dem Verband für Landentwicklung und Flurneuordnung im Jahr 2012 die Talsperre Zoppoten im Saale-Orla-Kreis instand gesetzt.

Aktuelle Publikation der TLUG (17.04.2013)
Naturschutzreport „Fledermäuse in Thüringen“ erschienen

Jahreszeitliche Witterungsdiagnose Winter 2012 / 2013: (11.04.2013)
Insgesamt mehr Schnee als Schneeglöckchen

Vortragsreihe "Dialoge mit der Erde" (19.03.2013)
Das Dach der Welt: Geologie entlang der Seidenstraße zwischen Pamir und Tienschan

LNT-Sonderheft erschienen: (01.03.2013)
Wo der Harz am südlichsten ist … der Naturpark „Südharz“!

Brüchiges Eis auf Thüringer Talsperren (17.01.2013)
Lebensgefahr bei Betreten der Eisflächen!

2012

Zunehmende Sickerwasseraustritte durch den Damm (20.12.2012)
Talsperre Gahma wird vollständig entleert

Vortragsveranstaltung in der Reihe Dialoge mit der Erde (03.12.2012)
„Wenn es Feuer regnet“

Forschungsergebnisse zur Bildung von Kalktuffen (13.11.2012)
Geowissenschaftliche Vortragsreihe „Dialoge mit der Erde“ in der Weimarer Parkhöhle

Neue Rubrik im TLUG-Internetangebot (16.10.2012)
Analyse auffälliger Witterungsereignisse

Hochwasserschutzmaßnahmen (05.10.2012)
Gehölzpflege am Deich Gispersleben

Tag des Geotops am 16.09.2012 (13.09.2012)
Thüringens versteinerte Naturwunder laden ein

Monographie „Steine- und Erden-Rohstoffe in der Bundesrepublik Deutschland“ erschienen (07.08.2012)
Die Gewinnung von Steine- und Erden-Rohstoffen ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Bundesrepublik Deutschland. Im Gegensatz zu den Metall- und Energierohstoffen werden diese fast ausschließlich im eigenen Land gewonnen. Diesem Thema widmet sich eine Publikation, in der die vielfältigen Steine- und Erden-Rohstoffe erstmalig nach der Wiedervereinigung zusammenfassend beschrieben werden.

„Streifzüge durch Karst und Höhlen zwischen Tienschan und Rocky Mountains“ (22.05.2012)
TLUG setzt geowissenschaftliche Vortragsreihe fort

Boden – ein wertvolles Gut: Sonderausstellung im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau (27.04.2012)
Gemeinsam mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt Landwirtschaft und Geologie (LfULG) veranstaltet die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) eine Ausstellung zum Thema „Boden – wertvolle Haut der Erde“. Diese ist im Ernährungs- und Kräuterzentrum des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau zu sehen.

Neu auf den Internetseiten der TLUG (23.04.2012)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie erweitert ihr Internetangebot um einen interaktiven Kartendienst zu unzerschnittenen verkehrsarmen Räumen über 100 km² (UZVR).

Schützenswerte Landschaften in Wort und Bild (27.03.2012)
Buchpremiere "Die Naturschutzgebiete Thüringens"

Buchpremiere Die Naturschutzgebiete Thüringens (22.03.2012)
Einladung an die Presse

Gewässerpflegemaßnahmen auf der Pferdeinsel in Kahla (06.03.2012)
Umbruchgefährdete Pappeln werden beseitigt

Informationen zur naturnahen Unterhaltung und zum Ausbau von Fließgewässern (22.02.2012)
Die Qualität der Thüringer Fließgewässer hat sich in den zurückliegenden Jahren spürbar verbessert. Die Flüsse und Flussgebiete sind attraktiv für Erholungssuchende, Touristen und auch Angelfischer.

TLUG-Publikation "Amphibien in Thüringen" erschienen (20.02.2012)
Das aktuelle Sonderheft der von der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) herausgegebenen Zeitschrift Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen befaßt sich mit der Erforschung und dem Schutz der thüringischen Amphibien.

Heft 3/2011 der Zeitschrift Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen erschienen (17.02.2012)
Die jüngste Ausgabe der von der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) herausgegebenen Zeitschrift Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen (LNT) enthält eine Reihe von Beiträgen, in denen es um wenig bekannte Sachverhalte aus dem Thüringer Naturschutz geht.

Aktuelle Fließgewässerinformationen (15.02.2012)
Neuer Internetauftritt der Hochwassernachrichtenzentrale

Gewässerunterhaltung an der Pleiße (13.02.2012)
Naturnahe Dynamik des Flusslaufs ermöglichen

Zur aktuellen Feinstaub/PM10-Situation (08.02.2012)
Austauscharme Wetterlage führt vermehrt zu Grenzwertüberschreitungen

Lebensgefahr bei Betreten der Eisflächen! (01.02.2012)
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) weist dringend darauf hin, dass die noch vorhandenen Eisflächen auf den Talsperren nicht betreten werden dürfen. Es besteht Lebensgefahr!

2010

Tag des Geotops am 19.09.2010 (16.09.2010)
Thüringens versteinerte Naturwunder locken zum Besuch

Aktuelle Publikation der TLUG (08.03.2010)
„Flechten – Vielfalt als Einheit“

TLUG-Publikation zum „Spenderflächenkataster“ (15.01.2010)
Biologische Vielfalt erhalten

2009

Eine Entdeckung beim Eisenbahn-Tunnelbau 2008 (11.12.2009)
Die Tropfsteinhöhle im Herrenberg (Schalkauer Land)

Hochwasserschutz an der Gera in Erfurt (25.09.2009)
Ökologisch wertvolle Gewässerlandschaften erhalten

Archäologische Wanderziele im Kreis Weimarer Land (10.06.2009)
Schülervorträge in der Reihe "Dialoge mit der Erde"

Umweltdaten 2009 veröffentlicht Zahlen, Daten und Fakten zur Umwelt in Thüringen (11.03.2009)
Mit der heutigen Veröffentlichung der Umweltdaten 2009 gibt die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) ihren jährlichen Überblick über die Entwicklung der Qualität der Umweltmedien.

2007

TLUG-Vortragsreihe „Dialoge mit der Erde“ - Auf Goethes Spuren in Italien (07.12.2007)
Die Urlaubsregion rund um den Gardasee bietet mehr als Wasser, Wind und Sonne! So eröffnet sich z. B. oberhalb von Torbole am Nordufer ein einmaliges Panorama auf den See - ein Ausblick, der bereits Johann Wolfgang von Goethe fasziniert hat und von er ein begeistertes schriftliches Zeugnis in seiner "Italienischen Reise" ablegte.

Kennst Du das Land wo die Zitronen blühen? - Auf Goethes Spuren in Italien (05.12.2007)
Die Urlaubsregion rund um den Gardasee bietet mehr als Wasser, Wind und Sonne! So eröffnet sich z. B. oberhalb von Torbole am Nordufer ein einmaliges Panorama auf den See - ein Ausblick, der bereits Johann Wolfgang von Goethe fasziniert hat und von er ein begeistertes schriftliches Zeugnis in seiner "Italienischen Reise" ablegte.

Weiterführende Informationen

Übersicht der Pressemitteilungen
aktuelle Pressemitteilungen

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen