Klima in Thüringen

Prägend für das Klima in Thüringen sind vor allem die Mittelgebirge Thüringer Wald und Schiefergebirge, Rhön und Harz, aber auch die kleineren Höhenzüge, wie der Hainich und im Norden und Nordosten Hainleite, Kyffhäuser, Finne, Schrecke und Schmücke.

Karte Thueringen Relief 2050 x 1750 px
Abb. 1: Die Orographie Thüringens

Alle Erhebungen führen in Luv (dem Wind zugewandte Seite des Gebirges) und Lee (windabgewandte Seite des Gebirges) zu typischen klimatologischen Erscheinungsbildern bei den meteorologischen Größen Lufttemperatur, Windrichtung und -geschwindigkeit, Niederschlag und Sonnenscheindauer (Globalstrahlung). Die nachfolgenden Abbildungen geben einen Einblick in das aktuelle Klima der letzten 30 Jahre 1986 bis 2015. Anhand der Temperatur und des Niederschlags werden die regionalen und saisonalen Ausprägungen des Klimas in Thüringen deutlich.

Temperatur - TM JW 1986-2015 Thür RaKliDa 3509 x 2481 px
Abb. 2: Jahresmitteltemperatur 1986-2015
​         Niederschlag (korr) - RK JW 1986-2015 Thür RaKliDa 3509 x 2481 px
Abb. 3: korrigierter Jahresniederschlag 1986-2015

​Das Thüringer Becken gehört aufgrund seiner Lage im im Regenschatten von Thüringer Wald und Harz zu den trockensten Gebieten Deutschlands. Wie aus den Abbildungen 2 und 3 hervorgeht, bestehen zwischen diesem Bereich und den Höhenlagen des Thüringer Waldes im langjährigen Mittel ein Unterschied von bis zu 1000 mm (Liter/m²) Niederschlag im Jahr sowie ein Temperaturunterschied von bis zu 5 °C. Hierbei handelt es sich um den korrigierten Niederschlag, der um den windbedingten Messfehler ergänzt wurde. Das unten stehende Klimadiagramm enthält die unkorrigierten Niederschlagswerte. Aufgrund dieser regionalen Unterschiede kann der Freistaat Thüringen in vier Klimabereiche unterteilt werden, die in den  Witterungsdiagnosen näher erläutert werden.

Saisonale Verteilung

Das Klimadiagramm des Thüringenmittel verdeutlicht die monatliche und damit saisonale Verteilung von Temperatur und Niederschlag im 30-jährigen Mittel von 1986-2015.

Klimadiagramm Walter Lieth 1986-2015 1503 x 928 px
Abb. 4: Klimadiagramm nach Walter und Lieth für Thüringen (Gebietsmittel) 1986-2015

Der Juli ist im Mittel der wärmste und niederschlagsreichste Monat des Jahres in Thüringen. Der Januar ist der kälteste Monat und der April ist der trockenste Monat der letzten 30 Jahre. Mit den Monaten Juni, Juli und August ist der Sommer die Jahreszeit mit dem meisten Niederschlag. Der Frühling mit den Monaten März, April und Mai weist die geringste Niederschlagssumme auf.

Gewitter, Hagel und Starkregen über Thüringen

Die mit Unwettern einhergehenden Gefahren wie Blitzschlag, Hagel und Starkregen verfügen über ein erhebliches Schadenspotential. Kenntnisse über die lokale Auftrittshäufigkeit und die Identifizierung von besonders betroffenen Regionen ermöglichen eine zielgerichtet Anpassung und vorsorgende Planung.

Die Auswertung der Blitzdaten des BLIDS Informationsdienstes der Firma Siemens ermöglichen für den Zeitraum seit 1992 Kenntnis über die regionale und saisonale Verteilung der Gewitterhäufigkeit und Intensität im Freistaat Thüringen.

Das Projekt „Bestimmung des konvektiven Unwetterpotentials über Thüringen“ hatte zum Ziel, das durchschnittliche räumliche und zeitliche Auftreten von sommerlichen Unwetterereignissen flächendeckend für Thüringen zu beschreiben. Die Ergebnisse basierend auf Radardaten des Deutschen Wetterdienstes sind gemeinsam mit den Blitzauswertungen im interaktiven Karteservice "Unwettergefahren in Thüringen - Ein Service für Thüringer Kommunen" sowie als Broschüre und als umfassender Projektbericht abrufbar.

​Weitere Informationen zum Klima in Thüringen in anderen Zeiträumen und die daraus ableitbare Klimaveränderung finden Sie im Regionalen Klimainformationssystem ReKIS und unter Klimawandel in Thüringen.

Zum Einstieg in die Thematik Klima und Klimawandel und dessen Abgrenzung zu Wetter und Witterung sind diese Begriffe im Glossar kurz erläutert. Zu den Themen

besuchen Sie bitte auch die entsprechenden Seiten.

Logo jährliche Witterungsdiagnose 684 x 471 px
jährliche und jahreszeitliche Witterungsdiagnosen

Online-Visualisierung Messdaten Klimamessstation
eigene Messungen auf dem Dach der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie und weiteren Orten in Thüringen

ReKIS Startseite 2 2017 1020 x 957 px
Das Regionale Klimainformationssystem für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Unwettergefahren Kommunen Startbild 1347 x 946 px
Starkregen, Hagel, Blitzschlag - Unwettergefahren in Thüringen als digitale Karte

Logo DWD 773 x 230 px
alles zum Klima in Deutschland, Datenquelle für Messdaten und wichtiger Partner der Klimaagentur

Klimakreislauf similar 580 x 206 px
Die wichtigten Begriffe zum Thema Klimawandel