Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Die Ambrosia-Pflanze

Beifuß-Ambrosie in Blüte (Foto: C. Bohren, Agroscope ACW, Nyon Schweiz)
Beifuß-Ambrosie in Blüte (Foto: C. Bohren, Agroscope ACW, Nyon Schweiz)

Gesundheitsschädigende Wirkung der Ambrosia-Pflanze

Die Pflanze Ambrosia artemisiifolia (synonym: A. elatior, Beifußblättriges Traubenkraut, Hohe Ambrosie, Aufrechtes Traubenkraut, Wilder Hanf, gemeiner Ragweed u.a.) ist ein Unkraut, dass durch seine allergisierende Wirkung seit einiger Zeit in Deutschland zunehmend Beachtung findet. Auch in Thüringen sind bereits vereinzelte Pflanzen an verschiedenen Standorten gefunden worden.

Als gesundheitsbeeinträchtigende, allergische Reaktionen können Heuschnupfen- und Asthmasymptome auftreten. Ferner kann der Kontakt mit der Pflanze zu Entzündungsreaktionen der Haut führen.

Um Gesundheitsbeeinträchtigungen vorzubeugen sollte einer Ausbreitung der Beifuß-Ambrosie entgegengewirkt werden. Das kann effektiv nur durch eine Entfernung der Pflanzen geschehen.
Weiterführende und detaillierte Informationen zu der Pflanze, den gesundheitlichen Auswirkungen und den möglichen Bekämpfungsmaßnahmen finden Sie auf den folgenden Seiten.

Hintergründe

Die Pflanze

Identifikation

Gesundheitliche Aspekte

Bekämpfung der Pflanze

Verwechslungsmöglichkeiten

Kontakte, Informationen, Meldungen

Was kann ich tun?

Quellen und weiterführende Informationen

Informationsfaltblatt Ambrosia (271.6 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen