Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Familien benötigen eine lebens- und alltagsfreundliche Infrastruktur in Belangen des täglichen Lebens, etwa Mobilität, Wohnen, Bildung, Freizeit und Gesundheit. Der Zugang zu Beratung und Unterstützung muss Familien offen stehen.

Familienfreundlichkeit im Berufsleben spielt seit jeher eine bedeutende Rolle. Das Thüringer Sozialministerium sieht sich als oberste Landesbehörde in einer Vorbildfunktion als Arbeitgeberin. Bereits im Jahr 2001 wurde das Ministerium nach dem audit „berufundfamilie“ zertifiziert. 2010, 2013 und 2016 folgte eine Auszeichnung nach Total Equality. Die Balance zwischen Beruf und Familienleben bedarf auch in Zukunft der Sensibilität im Arbeitsalltag. Arbeitsbedingungen, Arbeitszeitgestaltung, und Familienfreundlichkeit in Personalpolitik und Betriebsklima sind wichtige Elemente der Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege. Im Ministerium wurde deshalb zur Fortentwicklung der Familienfreundlichkeit im Haus eine Arbeitsgruppe eingerichtet.

Durch das  Sozialministerium wurde die Erstellung des „Leitbild familienfreundliches Thüringen“ veranlasst, welches breit von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Familien getragen wird.

Leitbild Familienfreundliches Thüringen (Website)
Leitbild Familienfreundliches Thüringen

Leitbild "Familienfreundliches Thüringen" (281.5 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

https://www.thaff-thueringen.de/tsbf/
Servicestelle für Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Thüringen

Unternehmen, die sich für die Fragen der Vereinbarkeit interessieren, finden hier weiter Informationen:

http://www.bwtw.de/
Das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft (BWTW) ist ein selbständiges, unter dem Dach der Thüringer Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände agierendes Bildungsunternehmen.

http://www.erfolgsfaktor-familie.de/
Mit dem Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie“ setzt sich das Bundesfamilienministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft (BDI, BDA, DIHK, ZDH) und dem DGB dafür ein, Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen.

http://www.nachhaltigkeitsabkommen.de/
Das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen ist eine freiwillige Vereinbarung zwischen der Thüringer Landesregierung und der Thüringer Wirtschaft. zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für die weitere wirtschaftliche Entwicklung Thüringens. Die im Abkommen formulierten Ziele sollen nach erfolgter Umsetzung der Thüringer Wirtschaft, der Verwaltung sowie allen Bürgerinnen und Bürgern in Thüringen nützen.

Lokale Bündnisse für Familien
Lokale Bündnisse für Familien

Audit Familiengerechte Kommune
Audit Familiengerechte Kommune

Thüringer Allianz für Familie und Beruf
Thüringer Allianz Familie und Beruf

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen