Besuch im Mädchenzentrum des PERSPEKTIV e.V.

Heike Werner besucht Erfurter Mädchenzentrum
Kreativraum des Mädchenzentrums

Am Freitag besuchte die Ministerin Heike Werner das Erfurter Mädchenzentrum des PERSPEKTIV e.V.

Gemeinsam mit der OB-Kandidatin Karola Stange und der Gleichstellungsbeauftragten des Landes Thüringen Katrin Christ-Eisenwinder ließ sich Werner von dem Projekt berichten.

Das Mädchenzentrum wurde 1991 gegründet und verzeichnet seit dem eine hohe Nachfrage.

Das Jugendzentrum für Mädchen wurde als geschützter Raum für Mädchen und junge Frauen zwischen 6 und 27 Jahren eröffnet. Damals kamen vor allem Mädchen mit Gewalterfahrungen in die Einrichtung.

Die Mitarbeiter*innen des Mädchenzentrums beobachten einen wachsenden Bedarf an intensiver Betreuung. Viele Mädchen leiden stark unter Mobbing-Erfahrungen und zunehmenden psychischen Auffälligkeiten.

Aber auch mit den alltäglichen Problemen der Pubertät können die Mädchen zu den Mitarbeiter*innen kommen.

Der Bedarf an Jugendzentren für Mädchen ist immernoch groß, da neue Themen und Herausforderungen die Gesellschaft beschäftigen. Besonders Rollenbilder aus den 30er und 50er Jahren werden von antidemokratischen Parteien wieder zum Leben erweckt. Hinzu kommen neue Themen wie Queerness oder das Rollenverständnis anderer Kulturen.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen