22.02.2019
Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Medieninformation 033

Telemedizin in der Praxis

Gesundheitsministerin Heike Werner besucht gemeinsam mit Ministerpräsident Bodo Ramelow Arztpraxis in Unterwellenborn

Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE), wird am kommenden Montag gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten Bodo Ramelow die Gemeinschaftspraxis Eisner und Kollegen in Unterwellenborn besuchen. Themenschwerpunkt des Besuchs ist das Projekt Tele-Arzt.

Wann: Montag, 25. Februar 2019, 10:00 Uhr
Wo: Unterwellenborn, Ernst-Thälmann-Straße 19

Gesundheitsministerin Werner sagte vorab: „Durch den Ausbau telemedizinischer Angebote kann nicht nur der Zugriff auf medizinische Expertisen erleichtert werden. Vor allem älteren, chronisch kranken und in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen kann Telemedizin eine große Hilfe bieten. Besondere Chancen sehen wir hier bei der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum.“

Hintergrund:
Das Projekt Tele-Arzt ist im April 2018 gestartet und Teil der Thüringer Strategie für die Digitale Gesellschaft. Telemedizinisch geschultes nichtärztliches Personal kurz „Tele-Verah“ erhält hierzu einen Telemedizin-Rucksack, der ausgestattet ist mit einem Tablet mit Spezialsoftware und verschiedenen medizinischen Messgeräten. Somit können die Gesundheitsdaten der Patienten vor Ort erhoben und per Tablet direkt an die Praxis übermittelt werden. Der Arzt kann diese gleichzeitig auswerten und bei Bedarf den Patienten persönlich über Videotelefonie in Augenschein nehmen. Die therapeutischen Entscheidungen trifft weiterhin der Hausarzt.

Die Mietkosten für einen Telemedizin-Rucksack belaufen sich auf 500 Euro pro Quartal. 2018 wurden als Anreiz zur Teilnahme am Projekt je 250 Euro pro Quartal durch Landesmittel bezuschusst.

26 Arztpraxen, darunter auch die Gemeinschaftspraxis Eisner und Kollegen, haben dieses Angebot in Anspruch genommen. Für das Jahr 2019 wurde von der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen (KVT) eine Fortsetzung der Förderung beantragt. Neben der Gewinnung weiterer Praxen, sollen auch bereits am Projekt teilnehmende Praxen weiter gefördert werden, damit diese als Multiplikatoren für das Projekt werben.

22.02.2019

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen