05.02.2019
Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Medieninformation 024

Fachtag zum Thema Häusliche Gewalt soll interdisziplinären Diskurs anregen

Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE), wird am Mittwoch in Erfurt zum Fachtag „Ein Fall für zwei – Hochrisikomanagement als Chance und Herausforderung“ ein Grußwort halten.

Wann: Mittwoch, 6. Februar 2019, 11.15 Uhr
Wo: Erfurt, Augustinerkloster (Augustinerstraße 10)

Sozialministerin Werner sagte vorab: „Das Thema häusliche Gewalt ist leider keine Randerscheinung in unserer Gesellschaft. Um häusliche Gewalt nachhaltig zu bekämpfen, müssen wir daher alle gemeinsam an einem Strang ziehen – wir brauchen einen interdisziplinären Diskurs und eine engere Zusammenarbeit der betroffenen Arbeitsfelder. Von daher freue ich mich besonders, dass es gelungen ist, die Koordinierungsstelle gegen häusliche Gewalt wiederzubeleben und neu zu besetzen. Diese soll, gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Fachressorts aus vier Thüringer Ministerien eine Fortschreibung des bisherigen Maßnahmenplans gegen häusliche Gewalt erarbeiten. Das ist ein positives Signal für die Zukunft.“


Hintergrund:
Der Fachtag wird von der Landesarbeitsgemeinschaft der Thüringer Interventionsstellen in Kooperation mit dem Verein „Vereint gegen Gewalt e.V.“ und dem Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie veranstaltet.

05.02.2019

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen