31.01.2019
Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Medieninformation 017

Arbeitsministerin Werner: Programme zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit wirken

Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE), hat heute in Erfurt die aktuellen Arbeitsmarktzahlen kommentiert.

Arbeitsministerin Heike Werner sagte: „Trotz des jahreszeitlich bedingten Anstiegs der Zahl arbeitsloser Menschen im Januar fallen zwei Aspekte besonders positiv auf: Die Arbeitslosigkeit in der Gruppe der Langzeitarbeitslosen und bei den Frauen ist im Vergleich zum Vorjahr stärker gesunken als in anderen Bereichen. Das zeigt einmal mehr, dass die Programme der Landesregierung zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit wirken. Noch ein weiterer positiver Trend verstetigt sich mehr und mehr, von dem anhaltenden Abbau der Arbeitslosigkeit profitieren neben Thüringerinnen umd Thüringern auch zunehmend arbeitslos gemeldete ausländische Arbeitssuchende.“

Im Januar 2019 waren in Thüringen 66.004 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 7.387 mehr als im Vormonat (Dezember 2018), aber 5.038 weniger als im Vorjahresmonat (Januar 2018). Die Arbeitslosenquote lag im Januar 019 bei 5,8 Prozent (Dezember 2018: 5,2 Prozent, Januar 2018: 6,3 >Prozent). Langzeitarbeitslos waren in Thüringen 20.095 Menschen (30,4 Prozent der Arbeitslosen). Das sind 2.529 weniger als im Vorjahresmonat (Januar 2018), der Rückgang beträgt im Jahresvergleich damit sogar 11,2 Prozent.

31.01.2019

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen