29.11.2018
Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Medieninformation 259

Arbeitsmarkt in Thüringen: überdurchschnittlicher Rückgang bei den Langzeitarbeitslosen

Die positive Entwicklung des Arbeitsmarktes in Thüringen setzt sich fort. Darauf macht Arbeits- und Sozialministerin Heike Werner (DIE LINKE) heute in Erfurt aufmerksam. Die Arbeitslosenquote sei mit 5 Prozent die bislang geringste. Besonders hervorzuheben sei der überdurchschnitliche Rückgang bei den Langzeitarbeitslosen. Daran werde in der Arbeitsmarktförderung auch weiterhin mit größter Energie gearbeitet.

Die Arbeitslosenzahl ist in Thüringen im November 2018 auf unter 57.000 gesunken (56.939). Sie ist damit im Vergleich zum Vorjahresmonat (November 2017) um 5.248 gesunken. Bei den Langzeitarbeitslosen fiel der Rückgang zum Vorjahresmonat mit 12,1 Prozent deutlich höher aus als der Rückgang insgesamt (8,4 Prozent). Im November 2018 waren in Thüringen 19.596 Menschen langzeitarbeitslos.

Bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung wurde mit 815.000 trotz der demographischen Entwicklung (Bevölkerungsrückgang) der höchste Stand seit dem Jahr 2000 erreicht.

Die Arbeitsmarktentwicklung im Freistaat wird im Arbeitsministerium nach wie vor als robust eingeschätzt. Trotz der vorhandenen Risiken, die aus der internationalen Politik resultieren, ist auch weiterhin eine Fortsetzung des positiven Trends zu erwarten. Bei der Fachkräftesicherung sind die Reduzierung der Vakanzzeiten bei Stellenbesetzungen, die Zuwanderung in den Arbeitsmarkt sowie die Integration Geflüchteter von besonderer Bedeutung.


29.11.2018

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen