Tetanus

In der Sommer- und Herbstzeit, wenn Gartenarbeit, Ernte, Urlaub, Radtouren und vielseitige Aktivitäten im Freien auf dem Programm stehen, vergeht kaum eine Woche ohne Schnitzer oder Ausrutscher. Der unscheinbare, oft kaum schmerzhafte Riss kann aber große Folgen haben.

Für eine Tetanus-Infektion reichen kleinste Verletzungen der Oberhaut, damit gefährliche Bakterien eindringen können. Daraus können schwere gesundheitliche Probleme entstehen. Der Erreger gelangt über Minimalverletzungen in den Körper und ist somit eine ständige Gefahr für nahezu jeden, der nicht geimpft ist.

Der Tetanus-Erreger befindet sich zu Massen in der Erde, in Staub und Schmutz. Tetanus (Wundstarrkrampf) ist eine schwere Wundinfektion, die durch Bakterien ausgelöst wird. Sie kann zu massiven Schädigungen des Nervensystems und zu Krämpfen der Muskulatur führen. Eine Behandlung ist sehr schwierig. Auch heute noch kann die Erkrankung tödlich enden. Die Vorsorge durch Impfung bietet den sichersten Schutz.

Schutzimpfung gegen Tetanus
Informationen des RKI

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen