Masern

Bei Masern handelt es sich um eine weltweit vorkommende Viruserkrankung, gegen die man sich impfen lassen kann. Ziel der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist es, die Masern auszurotten. Durch groß angelegte Impfkampagnen wurden die Erkrankungszahlen bereits deutlich reduziert. Trotzdem kommt es auch in Deutschland immer wieder zu Masernausbrüchen.

Masern sind eine hochansteckende systemische Virusinfektion mit typischem Hausausschlag. Die Übertragung des Masernvirus erfolgt von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektion beim Sprechen, Husten oder Niesen über die Schleimhäute. Gefürchtet sind die Komplikationen der Masern, wie bakterielle Superinfektionen sowie Hirnentzündungen, die akut oder nach Jahren tödlich verlaufen können.

Leitfaden für das Management von Masernfällen (1.0 MB)
Handlungshilfe für die Gesundheitsämter in Thüringen
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Schutzimpfung gegen Masern
Informationen des RKI

Aktuelle epidemiologische Situation der Masern und Röteln in Deutschland
Informationen des RKI

Steckbrief "Masern"
Informationen des RKI

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen