Infektionsepidemiologie

Die Infektionsepidemiologie umfasst die Erfassung, Bewertung und Berichterstattung über das Auftreten meldepflichtiger Krankheitserreger und Infektionskrankheiten in Thüringen. Die Ergebnisse werden in Wochen-, Quartals- und Jahresberichten zusammengefasst.

Auf der Grundlage epidemiologischer Daten werden Informationsmaterialien und Empfehlungen für Gesundheitsämter, Ärzte, medizinische und soziale Einrichtungen sowie die Bevölkerung erstellt und veröffentlicht. 


Pfeil nach oben

Influenza

Influenza (Virusgrippe) ist eine Erkrankung, die durch weltweit verbreitete Influenzaviren der Typen A, B und sehr selten C hervorgerufen wird. Die Übertragung erfolgt von Mensch zu Mensch, vorwiegend durch respiratorische Sekrete in Tröpfchenform. Die Symptome – hohes Fieber, Husten, Kopf- und Muskelschmerzen – treten plötzlich auf. Von schweren Verlaufsformen sind meist ältere Menschen bzw. Patienten mit chronischen Grunderkrankungen betroffen. Die Influenza tritt saisonal in „Grippewellen" zwischen Jahreswechsel und Frühjahr auf. Vor allem für Personen mit erhöhtem Risikopotenzial wird die jährliche Influenza-Impfung im Herbst empfohlen.


Pfeil nach oben

Tuberkulose

Tuberkulose ist weltweit die am häufigsten zum Tode führende behandelbare Infektionskrankheit. Jedes Jahr sterben daran fast zwei Millionen Menschen, acht bis neun Millionen erkranken neu. Die Erreger, Bakterien des Mycobacterium tuberculosis-Komplexes, werden durch Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragen. Zunehmend finden sich darunter auch multiresistente Tuberkulosestämme.

Tuberkulose - Informationen für Verbraucher (23.3 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


Pfeil nach oben
Jb2015 Gastroenteritiden

Meldepflichtige Erkrankungen

In epidemiologischen Jahresberichten werden die im Freistaat  Thüringen  gemeldeten  und  übermittelten  meldepflichtigen  Infektionskrankheiten  zusammengefasst  und  analysiert.  Die  gesetzliche Grundlage bilden das das Infektionsschutzgesetz (IfSG) und die Thüringer Infektionskrankheitenmeldeverordnung (ThürIfKrMVO).

In Thüringen wurden im Jahr 2015 insgesamt 30.700 meldepflichtige Erkrankungen erfasst; darunter 60 Sterbefälle.

Jahresberichte über die in Thüringen erfassten übertragbaren Krankheiten:

Meldungen von Infektionskrankheiten und Krankheitserregern im Freistaat Thüringen
Fachbeitrag im Ärzteblatt Thüringen, Ausgabe 12/2011

Infektionsschutzgesetz - IfSG
Informationen des Robert-Koch-Instituts (RKI)

SurvStat@RKI
Abfrage der Meldedaten nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) über das Web


Pfeil nach oben

Formulare für die Meldung von übertragbaren Krankheiten

Arztmeldung über eine meldepflichtige Krankheit gemäß §§ 6, 8, 9 IfSG und § 1 ThürlfKrMVO

Labormeldung über den Nachweis von Krankheitserregern gemäß §§ 7, 8, 9 IfSG und § 2 ThürlfKrMVO

Übersicht der Erreger zum Labormeldebogen

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Links zu diesem Artikel

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen